Jasmin Gerat im Interview mit der GALA
(c) ZDF und Michael Boehme

Im GALA-Interview erzählt Jasmin Gerat über ihre Erfahrungen als Mutter und beschreibt, warum sie inzwischen eher spießig ist.

„Kokowääh“-Star Jasmin Gerat hat ihr Privatleben als alleinerziehende Mutter neu sortiert. „Simpel formuliert: Nach einem Glas Rotwein bin ich betrunken, und spätestens um 22 Uhr bin ich müde“, sagte die 34-jährige Schauspielerin im Interview mit GALA (Ausgabe 6/13, aktuell im Handel). „Aber ich fühle mich total wohl dabei.

Spießig ist mein neues Rock’n’Roll!“ Weil sie in jüngeren Jahren „kaum etwas ausgelassen“ habe, glaube sie nun „in keiner Sekunde, dass ich irgendwas verpasse“. Ihre heute fünfjährige Tochter Sunny Deva sei „das Beste, was mir in meinem Leben passiert ist“. Jasmin Gerat: „Ich finde, mein Leben ist reicher als jemals zuvor.“

Ab 7. Februar ist Jasmin Gerat im neuen Til-Schweiger-Film „Kokowääh 2“ zu sehen. Wie im ersten Teil spielt sie seine Freundin Katharina.

Jasmin Gerat im Interview mit der GALA