hart aber fair, moderiert von Frank Plasberg
© WDR/Klaus Görgen

Heute Abend geht es bei „hart aber fair“ mit Frank Plasberg um das Thema „Die gerupfte Kanzlerin – wie regieren nach dem Debakel der Volksparteien?“.

Angela Merkel bleibt Kanzlerin, aber sie hat kräftig Federn gelassen. Muss sie jetzt auch noch ein grüngelbes Experiment wagen? Was bringt der Schrumpf-SPD die Opposition? Und wie verändert die starke AfD das Parlament?

Die Gäste

Dorothee Bär
(CSU, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium)

Katarina Barley
(SPD, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Nikolaus Brender
(Journalist und Moderator, ehemaliger ZDF-Chefredakteur und WDR-Programmchef)

Werner Patzelt
(Politikwissenschaftler, Professor für Politische Systeme und Systemvergleich am Institut für Politikwissenschaften der Technischen Universität Dresden)

Alexander Graf Lambsdorff
(FDP, Vizepräsident des Europäischen Parlaments)

Robert Habeck
(B’90/Grüne, stv. Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein; Umweltminister des Landes Schleswig-Holstein)

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist „hart aber fair“ immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax 08005678-679, E-Mail hart-aber-fair@wdr.de.

Sendung verpasst?

„hart aber fair“ wird in unterschiedlichen Programmen wiederholt. Hier finden Sie die aktuellen Termine:

Dienstag, 26.09.2017

Das Erste um 02.10 Uhr
WDR um 08.35 Uhr
3sat um 10:15 Uhr
tagesschau24 um 20.15 Uhr

Mittwoch, 27.09.2017

MDR Fernsehen um 02.50 Uhr

„hart aber fair“ heute Abend um 21:00 Uhr in der ARD

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen