hart aber fair, moderiert von Frank Plasberg
© WDR/Klaus Görgen

Heute Abend geht es bei „hart aber fair“ mit Frank Plasberg um das Thema „Die gerupfte Kanzlerin – wie regieren nach dem Debakel der Volksparteien?“.

Angela Merkel bleibt Kanzlerin, aber sie hat kräftig Federn gelassen. Muss sie jetzt auch noch ein grüngelbes Experiment wagen? Was bringt der Schrumpf-SPD die Opposition? Und wie verändert die starke AfD das Parlament?

Die Gäste

 

- WERBUNG -

Dorothee Bär
(CSU, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium)

Katarina Barley
(SPD, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Nikolaus Brender
(Journalist und Moderator, ehemaliger ZDF-Chefredakteur und WDR-Programmchef)

Werner Patzelt
(Politikwissenschaftler, Professor für Politische Systeme und Systemvergleich am Institut für Politikwissenschaften der Technischen Universität Dresden)

Alexander Graf Lambsdorff
(FDP, Vizepräsident des Europäischen Parlaments)

Robert Habeck
(B’90/Grüne, stv. Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein; Umweltminister des Landes Schleswig-Holstein)

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist „hart aber fair“ immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax 08005678-679, E-Mail hart-aber-fair@wdr.de.

Sendung verpasst?

„hart aber fair“ wird in unterschiedlichen Programmen wiederholt. Hier finden Sie die aktuellen Termine:

Dienstag, 26.09.2017

Das Erste um 02.10 Uhr
WDR um 08.35 Uhr
3sat um 10:15 Uhr
tagesschau24 um 20.15 Uhr

Mittwoch, 27.09.2017

MDR Fernsehen um 02.50 Uhr

„hart aber fair“ heute Abend um 21:00 Uhr in der ARD

 

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter