Schaue dir mehr Artikel an

DSDS 2013 Finale: Wer ist raus? Wer ist Superstar 2013?

access_time 11. Mai 2013

Heute Abend stand das große Finale an und es gab einiges zu sehen. Doch wer wurde Superstar 2013? Und wer

Germany’s Next Topmodel 2017 Finale: Das sind die vier Finalistinnen

Germany’s Next Topmodel 2017 Finale: Das sind die vier Finalistinnen

access_time 25. Mai 2017

Heute Abend steigt das große Finale von „Germany’s next Topmodel“ und euch erwartet ein Abend voller Überraschungen. Wir haben die

Sommer Dschungelcamp 2015: Wendler verletzt! Not-OP!

Sommer Dschungelcamp 2015: Wendler verletzt! Not-OP!

access_time 15. Juli 2015

Bei den Dreharbeiten zum Sommer-Dschungelcamp hat sich Michael Wender so stark verletzt, dass er ins Krankenhaus musste und notoperiert wurde.

GZSZ Vorschau: Olivia Marei ist die Neue in der RTL-Soap

GZSZ Vorschau: Olivia Marei ist die Neue in der RTL-Soap

access_time 10. Juli 2018
Olivia Marei spielt Antonia Ahrens bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

© MG RTL D / Rolf Baumgartner

Ab dem 13. Juli ist Olivia Marei in der Rolle der Antonia Ahrens in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen. Wer sie genau ist und wie sie in die Soap einsteigt, erfahrt ihr hier bei uns.

So steigt Olivia Marei bei GZSZ ein:

Folge 6.550 (13.7.2018)
Der Geburtstag von Ninas Tochter Toni steht an. Gerner gegenüber gesteht Nina, schon seit Jahren keinen Kontakt zu Toni zu haben. All die Pakete, die Nina die letzten Jahre zu ihrem Geburtstag an sie geschickt hat, sind ungeöffnet zurückgekommen. Doch Nina ist fest entschlossen, sich mit ihrer Tochter auszusöhnen – immerhin hat sie sich inzwischen von Martin scheiden lassen…

Folge 6.551 (16.7.2018)
Nina hofft auf eine Nachricht von Toni und freut sich, als sie sich per SMS meldet. Zu Ninas Enttäuschung will Toni aber weiterhin nichts mit ihrer Familie zu tun haben. Obwohl es Nina schmerzt, will sie den Wunsch ihrer Tochter respektieren. Nichtahnend, dass Gerner es nicht kalt lässt, wie sehr sie und Luis unter dem Zerwürfnis leiden und entsprechend aktiv wird…




Im Interview mit RTL spricht die Schauspielerin über ihre neue Hauptrolle bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, mit der Olivia Marei (28) ab dem 13.7.2018 in der Folge 6.550 zu sehen ist.

Willkommen bei GZSZ. Wen spielen Sie?
Vielen Dank! Meine Rolle bei GZSZ heißt Antonia, wird aber am liebsten Toni genannt. Toni hat ihre Ausbildung in Essen abgeschlossen und kommt nach Berlin in den Kolle Kiez, um eine Fortbildung zu machen. Sie ist ein taffes, starkes Mädchen, das sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Toni ist bodenständig, weiß sich zu verteidigen und lässt niemanden so schnell an sich heran. Zumindest wirkt sie so nach außen. In ihrem Inneren sehnt sie sich jedoch nach ihrer Familie und Geborgenheit.

(SPOILER: Antonia Ahrens, Toni genannt, ist Nina und Martins Tochter und Luis Schwester. Sie wünscht sich den Kontakt zu ihrem Bruder, aber kann ihrer Mutter nicht verzeihen, Martin so lange verteidigt zu haben.)

Mit wem stehen Sie überwiegend vor der Kamera?
Anfangs spiele ich die meisten Szenen mit Maximilian Braun, der Luis Ahrens spielt. Toni möchte gerne an ihn rankommen, ihre Geschwisterbeziehung verbessern und herausfinden, was ihn beschäftigt und wie er sich entwickelt hat. Meine erste Szene mit Dialog hatte ich mit Maria Wedig, die Tonis Mutter Nina spielt. Das war toll! Maria kannte ich schon vom Casting und wusste, dass wir uns gut verstehen und auch im Spiel gut harmonieren werden. Das hilft jedoch dem holprigen Neustart der Mama-Tochter Beziehung in der Geschichte trotzdem nicht weiter. (lacht)

Was unterscheidet Sie von Ihrer Rolle?
Toni ist verschlossener und lässt die Menschen in ihrem Umfeld nicht so schnell an sich heran. Man merkt, dass sie eine harte Kindheit hatte, in der sie gelernt hat, sich nicht so schnell auf andere einzulassen. Ich bin da viel offener und gerne im Kontakt mit meinen Mitmenschen. Ich schenke schnell Vertrauen und versuche immer das Positive in Menschen zu sehen. Auf der anderen Seite ist Toni disziplinierter und taffer als ich. Und: Ich muss mir noch so einige Selbstverteidigungstricks von ihr abschauen! (lacht)

Wie hat das Team von GZSZ Sie aufgenommen?
Ich habe mich sogar beim Casting schon wie zu Hause bei GZSZ gefühlt und war dann überglücklich, als ich erfahren habe, dass ich die Rolle bekommen hatte und somit mehr Zeit mit dem Team verbringen kann! An meinem ersten Tag wurde ich allen vorgestellt und habe eine Tour durch die Studios bekommen. Außerdem haben wir natürlich über meine Rolle Toni gesprochen – woher sie kommt, was sie ausmacht und was sie will. Die GZSZ-Gang ist wirklich ein perfekt eingespieltes Team. Hier wird konzentriert und mit Freude gearbeitet – das habe ich sofort gemerkt!

Was haben Sie vor GZSZ gemacht und gedreht?
Nach meiner Schauspielausbildung habe ich hauptsächlich Theater gespielt. Dreherfahrung konnte ich allerdings schon als Kind sammeln, als ich für die österreichische Kinderserie Tom Turbo zwei Jahre lang vor der Kamera stand. Dort spielte ich Jenny Dackeltreu, die einem sprechenden Fahrrad half, kriminelle Fälle zu lösen.

Woher kommen Sie?
Schwierige Frage! Ich bin in Wiesbaden geboren und bin in Wien aufgewachsen. Ich habe auch in den USA, Singapur, London und in Berlin gelebt. Ich liebe es, an anderen Orten zu wohnen und fühle mich überall schnell zuhause! Für GZSZ bin ich jetzt aus Wien nach Potsdam gezogen.

Sie sind vor kurzem Mutter geworden?
Ja, mein Verlobter und ich haben Ende letzten Jahres einen Sohn bekommen und waren gerade fertig damit, unsere Wohnung kindersicher zu machen, als das Angebot von GZSZ kam. Jetzt freuen wir uns, Potsdam als neue Heimat erkunden zu können.

Wie schaffen Sie das alles? Wer kümmert sich um Ihren Sohn, wenn Sie drehen?
Ich bekomme wahnsinnig viel Unterstützung von meiner Familie. Anfangs waren meine Eltern ein paar Wochen hier, um mit dem Umzug und bei der Kinderbetreuung zu helfen, weil mein Verlobter noch in Wien sein musste. Jetzt ist er hier und wir sind schon voll eingespielt. Während ich drehe, ist er zu Hause und kümmert sich um Kind und Haushalt. Er ist ein toller Papa und lecker kochen kann er auch noch. Da habe ich echt Glück! Für mich ist die Abwechslung toll: Ich bin Schauspielerin und Mama! Dass ich meinen Traum leben darf, gibt auch nach schwierigeren Nächten mit wenig Schlaf genug Kraft, um mit Freude und Motivation zur Arbeit zu gehen!

Wie entspannen Sie nach einem langen Drehtag?
Zuhause bin ich dann voll und ganz Mama. Diese Aufgabe entspannt mich auch, so verrückt sich das auch anhören mag. Mit dem Kleinen spielen, Windeln wechseln, Brei kochen… Und wenn er dann mal im Bett ist, genieße ich die Zeit mit meinem Verlobten. Wir sitzen auf dem Balkon und quatschen, schauen einen Film, lesen ein Buch oder fallen einfach nur völlig geschafft ins Bett. Typische Eltern eines Babys eben!




Auf was können sich die RTL-Zuschauer freuen?
Die RTL-Zuschauer können sich auf jede Menge Action mit Toni freuen. Sie kämpft für Gerechtigkeit, möchte gerne anderen Menschen helfen, sucht dabei aber auch Geborgenheit in ihrer eigenen Familie. Toni vereint also die taffe Frau, die sie beruflich sein muss und das junge, teils unerfahrene und auch verletzliche Mädchen, das sie nun mal ist. Ich hoffe, dass die RTL-Zuschauer Toni auch so schnell ins Herz schließen können, wie ich es in den letzten Dreh-Wochen getan habe!

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ – montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an