Das ist Lillys Verbündete Andrea
(c) RTL

Lilly hält Andrea, die sie im Bulimie-Forum kennengelernt hat, für eine unterstützende und verständnisvolle Freundin, weil sie selbst in der Serie betroffen ist: Andrea von Linen, gespielt von Esther Spille (18), ist ein Mädchen, das wie ihre Verbündete Lilly an Bulimie leidet. Doch tun sich beide gut? Nein!

Als unscheinbares Mädchen ist Andrea in der RTL-Erfolgsserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ in einer Nebenrolle zu sehen und entpuppt sich tatsächlich als lebensgefährdende Freundin. Sie zieht Lilly mit sich weiter in den Strudel der Essstörung, aus dem es ohne Hilfe kein schnelles Entkommen gibt.

Esther Spille spielte diese schwierige Rolle: „Es ist schon etwas Besonderes, so eine Art von Charakter zu spielen. Das Thema ist enorm wichtig für junge Menschen und besonders für gefährdete Frauen“ – in jedem Alter. Aber auch immer mehr Männer sind gefährdet!

Spille spielt seit ihrer Grundschulzeit Theater: „Es hat mir schon immer Spaß gemacht, auf der Bühne zu stehen. Es ist jetzt für mich etwas ganz Neues vor der Kamera zu stehen.“

„Hoffentlich findet Lilly jemanden, der sie aufrüttelt und ihr klar macht, dass es einfach nicht richtig und gut für sie wie ihr gesamtes Umfeld ist, was sie tut“, so Spille.

Ein Video zu der Rolle inklusive einem Interview mit der Schauspielerin ist bei GZSZ.de zu sehen.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ – montags bis freitags, immer ab 19:40 auf RTL.