„Günther Jauch – Mein Leben mit Auschwitz“ heute in der ARD

Günther Jauch moderiert den Polittalk aus dem Herzen der Hauptstadt immer sonntags um 21.45 Uhr im Ersten.
© ARD / Marco Grob

Heute Abend begrüßt Günther Jauch zwei Holocaust-Überlebende in seinem Studio. Anlass ist der 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz am 27. Januar.

„Es ist sehr schwer, jemandem zu erklären, was man damals im KZ gefühlt oder gedacht hat“, sagt Eva Erben. Sie überlebte Auschwitz und einen der sogenannten Todesmärsche von KZ-Häftlingen.

Obwohl es nicht immer leicht ist, spricht Eva Erben über ihre Erinnerungen an die Zeit im Konzentrationslager – Überlebende wie sie und Margot Friedländer halten das Gedenken an den Holocaust am Leben und geben Zeugnis von den Gräueltaten der Nazi-Diktatur.

Anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz am 27. Januar spricht Günther Jauch mit Zeitzeugen über die Judenverfolgung und über die Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen.

Die Gäste

Eva Erben (Holocaust-Überlebende)

Margot Friedländer (Holocaust-Überlebende)

Gerhard Wiese (Staatsanwalt im ersten Auschwitz-Prozess)

„Günther Jauch“ heute Abend um 21.50 Uhr in der ARD