Günther Jauch moderiert den Polittalk aus dem Herzen der Hauptstadt immer sonntags um 21.45 Uhr im Ersten.
© ARD / Marco Grob

Heute Abend geht es bei „Günther Jauch“ um das Thema „Großbordell Deutschland – muss Prostitution verboten werden?“. Günther Jauch hat diese Gäste eingeladen mitzudiskutieren.

Sex gegen Geld: Was bis 2002 gesetzlich verboten war, sollte das Prostitutionsgesetz ändern. Sex gegen Geld, ganz legal, mit Sozial- und Krankenversicherung für die Prostituierten.

Doch noch immer sind viele Frauen abhängig von so genannten Loverboys, Zuhältern oder Bordellbesitzern; leiden unter Erniedrigung, Kriminalität und Zwang.

Deswegen diskutieren jetzt Union und SPD wieder schärfere Vorschriften für das Geschäft mit dem Sex.

Wer profitiert von der Legalisierung der Prostitution? Wie geraten Mädchen und Frauen in die Fänge von Loverboys und Zuhältern? Hilft ein Totalverbot der Prostitution gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution?

Die Gäste

Gäste: Charlotte Britz (SPD / Oberbürgermeisterin Saarbrücken)

Jürgen Rudloff (Bordellbetreiber)

Lena Morgenroth (Sexarbeiterin)

Uwe Dörnhöfer (Kriminalpolizei München)

Rita Knobel-Ulrich (Journalistin)

 

„Günther Jauch“ heute um 21.45 Uhr in der ARD.