StartGrill den Henssler"Grill den Henssler" heute Abend bei VOX (09.10.2022)

„Grill den Henssler“ heute Abend bei VOX (09.10.2022)

- Werbung -
"Grill den Henssler" startet heute in die neue Staffel.
© RTL / Frank W. Hempel

Heute Abend startet die neue Staffel von „Grill den Henssler“ bei VOX und es kochen dieses Mal Verona Pooth, Jörg Pilawa und Daniel Wirtz.

Die Promis heute bei „Grill den Henssler“

- Werbung -

Henssler-Geschwister hinterm Herd, Jury-Debüt für Jana Ina Zarrella und Bobby Car-Rennen durchs Studio – das sind nur einige der Highlights aus dem „Grill den Henssler“ Geburtstagsspecial.

Denn in der Auftaktfolge wird Steffen Hensslers 50. Geburtstag mit vielen Überraschungen in der Koch-Show gebührend zelebriert. Multi-Talent Verona Pooth, Moderator Jörg Pilawa, Sänger Daniel Wirtz und Special-Gast Paul Panzer wollen Steffen Henssler zu seinem Ehrentag kulinarisch herausfordern.

Als Koch-Coach steht ihnen Christian Lohse zur Seite, der bereits zum 15. Mal bei „Grill den Henssler“ dabei ist.

Vor allem der unerwartete Besuch von Julia und Peter, den jüngeren Geschwistern des Koch-Kings, sorgt für so private Einblicke wie nie. „Das ist der menschlichste Moment, den ich mit Steffen hier je erlebt habe“, findet Moderatorin Laura Wontorra.

Und prompt beginnt während des Desserts der Nähkästchen-Talk. Der elf Jahre jüngere Henssler-Bruder Peter verrät lachend, dass er damals für den sehr schüchternen Steffen die Mädels an Land gezogen hat: „Aber das waren nur die Mädels, die schon mal rüber geguckt haben – ich habe sie also mehr ‚eingesammelt‘ als angesprochen.“

Die Flirt-Taktik habe aber wohl immer funktioniert. Außerdem erzählt Schwester Julia, wie ihre Brüder heimlich Fußball zu Hause spielten und Peter anschließend im Krankenhaus landete…

Nicht nur Hensslers Familienmitglieder feiern Premiere in der Koch-Show, auch Jana Ina Zarrella gibt neben Reiner Calmund und Christian Rach ihr Jury-Debüt. Woher die Kochbuch-Autorin ihre Leidenschaft für gutes Essen hat? „Bei den Zarrellas kann jeder kochen und ich habe sozusagen eine tolle Ausbildung bei meiner Schwiegermutter genossen“, erklärt die 45-Jährige.

Die Gerichte der Promis heute bei „Grill den Henssler“

Daniel Wirtz (Vorspeise)
Gyu Tataki

Jörg Pilawa (Hauptspeise)
Seezunge mit Kartoffel und Pfifferlingen

Verona Pooth mit Jörg Pilawa, Daniel Wirtz und Paul Panzer (Dessert)
Regenbogen-Muffin
Crêpe Suzette
Apfel im Bierteig nach Omas Art mit Zabaglione

Infos zu „Grill den Henssler

Im Verlauf der Sendung werden vier Gänge gekocht: Bei der ersten Kochrunde, dem „Impro-Gang“, in dem innerhalb von neun Minuten ein Gericht zubereitet werden muss, treten die Prominenten gemeinsam gegen Steffen Henssler an.

In den weiteren Gängen, in denen ein unterschiedliches Zeitlimit von maximal 30 Minuten (in Ausnahmefällen etwas mehr) festgelegt ist, kochen sie jeweils alleine. Dabei werden sie von einem Profikoch gecoacht.

Dieser hat die zu kochenden Gerichte vorher mit ihnen geprobt; während der Sendung darf er ab 90 Sekunden vor Ende der Kochzeit beim Anrichten helfen, damit die Jury nicht an der Optik die Teller des Profis und des Laien erkennen kann (bis Staffel 7 erfolgte die Hinweisgebung nur von einem Hochsitz, seitdem von einer kleinen abgegrenzten Bühne aus). Henssler hingegen bekommt die geforderten Zutaten erst in der Sendung und ohne Rezeptur benannt.

Am Ende jedes Ganges werden die Speisen von einer Jury mittels einer Skala von jeweils null bis zehn Punkten beurteilt. Der Fußballmanager Reiner Calmund ist seit Sendungsbeginn Dauerjuror in der Show.

Neben ihm bewerten seit Staffel 9 der Koch und Restauranttester Christian Rach sowie seit Staffel 17 die Moderatorin Jana Ina Zarrella die Speisen. Während der Jurybeurteilung befinden sich Henssler und der jeweilige Promi samt Kochcoach hinter einem Sichtschutz, damit die Jury neutral urteilen kann.

Der Sieger der jeweiligen Kochrunde spendet sein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (in der ersten Staffel 3.000 Euro) einem wohltätigen Zweck.

Zwischen den Kochgängen werden insgesamt noch drei „Küchen-Competitions“ durchgeführt, bei denen kleine Aufgaben zu Geschicklichkeit, Ausdauer oder Ähnlichem gespielt werden. Pro Wettbewerb können drei zusätzliche Wertungspunkte für das Endergebnis erspielt werden.

Neuerungen ab Staffel 7

Im Rahmen eines Redesigns wurde das komplette Studio zu Staffel 7 umgebaut. Das bisherige Rot wurde durch Grau und Elemente von Holz und Edelstahl ersetzt. Zudem wurden einige Regeln der Sendung verändert:

Der Kochcoach durfte nun die komplette Zeit in gewissem Rahmen bei der Zubereitung der Gerichte auf einer Coachbühne, die er bis 90 Sekunden vor Ablauf der Zeit nicht verlassen durfte, helfen; Abschmecken war ihm aber nach wie vor untersagt.

Den Hochsitz gab es – außer im Sommer-Special 2017 – nicht mehr. Seit der neunten Staffel dürfen erneut nur Hinweise gegeben werden. Statt der Tellerfarben Rot und Grün sind die Teller nun Rot und Blau.

Alle Zutaten waren nun gesondert in einem Regal im Hintergrund einsortiert. Lebensmittel in Kühlschränken und Schubladen innerhalb der Küche waren nicht mehr vorhanden. Vier bis fünf Minuten vor Ablauf der Kochzeit schlossen sich Tore vor den Regalen, somit konnten nachträglich keine Zutaten mehr geholt werden.

In der ersten Sendung der siebten Staffel wurden die Tore beim Impro-Gang drei Minuten vor Ablauf geschlossen, ab der zweiten Sendung blieben sie die komplette Zeit offen. In der achten Staffel wurden die Tore im Impro-Gang 90 Sekunden vor Ablauf der Zeit geschlossen. Seit der neunten Staffel befinden sich alle Lebensmittel wieder im Küchenbereich.

Der Sichtschutz zwischen Jury und Kochteams, der bisher aus zwei farbigen Kühlschranktüren bestand, ist nun eine große Wand, die von der Studiodecke heruntergelassen wurde. Dabei ist jeweils eine Hälfte der Wand in der jeweiligen Tellerfarbe gestrichen.

Im Impro-Gang gab es zehn statt acht Minuten Zeit. Nach fünf Minuten wurde beiden Teams eine achte zu verarbeitende Zutat präsentiert, von der selbst das Promi-Team nichts wusste. Ab der achten Staffel wurde diese Regelung wieder fallengelassen. Seit der neunten Staffel sind nur noch drei Zutaten vorgegeben, das Zeitlimit betrug weiterhin acht Minuten.

Kurzzeitige Neuerung in Staffel 11

Mit Beginn von Staffel 11 am 10. Mai 2020 wurde vor dem Impro-Gang die „Coach-Competition“ eingeführt. Sowohl der jeweilige Kochcoach als auch Henssler mussten eine bestimmte Zutat aus einem Bonbon herausschmecken und schnellstmöglich benennen.

Bei einer Falschantwort bekam das Gegenüber den Preis. Der Gewinner erhielt eine symbolische Minute, mit der er innerhalb eines Kochgangs (außer dem Impro-Gang) dem Herausforderer eine Minute Kochzeit abziehen konnte.

Beim Promi-Team verkürzte sich die Zeit, in der der Coach helfen darf, von 90 auf 30 Sekunden. Die Coach-Competition wurde nur in den Ausgaben 81 und 82 durchgeführt; beide Duelle entschied Henssler für sich, wobei er beim zweiten Mal auf die Einlösung der „Strafminute“ verzichtete.

Neuerung ab Staffel 14

Seit Beginn von Staffel 14 wertet die Jury nicht mehr mit Punktekarten, sondern über ein Touchpad. Während der Verkostung wird nicht mehr gesprochen, stattdessen läuft im Hintergrund Musik, die erst mit Abschluss der Punkteeingabe endet. Danach wird wie gehabt einzeln beurteilt und die vergebene Punktzahl auf einem Bildschirm am jeweiligen Jurytisch angezeigt.

In Sendung 98 vom 18. April 2021 traten erstmals vier Nicht-Prominente gegen Henssler an. Dazu wurde das Konzept leicht abgewandelt; Details siehe unten. In Show 112 waren die Kontrahenten ebenfalls Hobbyköche.

Weitere Artikel von „Grill den Henssler“ bei STARSonTV

https://www.starsontv.com/grill-den-henssler/

Letzte Artikel

Infos zu „Grill den Henssler“ im Special bei VOX.de.

Sämtliche Folgen von „Grill den Henssler“ auch bei RTL+.

Sendehinweis
„Grill den Henssler“ heute Abend um 20:15 Uhr bei VOX

Mehr TV-News bei Facebook, Twitter & Instagram

FACEBOOK TWITTER INSTAGRAM
- Werbung -

RELATED ARTICLES
- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments