Donnerstag, 25. Juli 2024
Start"Grill den Henssler Sommer-Special" heute bei VOX (17.09.23)

“Grill den Henssler Sommer-Special” heute bei VOX (17.09.23)

Grill den Henssler Sommer-Special 2023 Finale
Steffen Henssler, © RTL / Markus Hertrich

Heute Abend gibt es das Finale des Sommer-Specials von “Grill den Henssler” bei VOX zu sehen. Es kochen: Sven Martinek, Tahnee und Jan Köppen.

Endspurt für das „Grill den Henssler Sommer-Special“ auf der Magdeburger Seebühne! Und zum Staffelfinale servieren gut gelaunte Promi-Köche, Koch-King, Jury und Moderatorin eine ordentliche Portion geraspeltes Süßholz.

„Du bist die beste Sommer-Romanze, die ich jemals hatte“, macht Laura Wontorra Steffen Henssler gleich zu Beginn eine Liebeserklärung. Kann dieser ein letztes Mal gegen das Promi-Team abräumen? Schauspieler Sven Martinek feiert als gebürtiger Magdeburger ein Heimspiel und gleichzeitig seine Premiere in der Koch-Show.

Neben ihm treten Comedienne Tahnee sowie Moderator Jan Köppen an. Chef Henssler oder Buddy Jan? Wegen ihres Moderations-Kollegen befindet sich Laura Wontorra in einer echten Zwickmühle: Wem soll sie die Daumen drücken?

„Der Clown“ sorgt für Chaos

Komplimente machen, das kann auch Reiner Calmund! Der Manager und Genießer gerät angesichts der Großfamilie Martinek und dessen Tochter Esther Sedlaczek ins Schwärmen: „Eine Frau, die große Ausstrahlung und perfekte Kenntnisse im Fußballbereich hat. Was ich an ihm [Sven] bewundere: Der hat sieben Kinder von sechs Frauen!“ In Liebesdingen ist der Schauspieler, der 1996 als „Der Clown“ (RTL) bekannt wurde, inzwischen zur Ruhe gekommen. „Ich bin glücklich in einer Beziehung, das ist so schön“, schwärmt Sven Martinek. Seinen ultimativen Beziehungstipp „Liebe bis zum Abwinken“ garniert er mit einer Liebeserklärung Richtung Publikum: „Ich habe einfach die tollste Frau, die ich mir vorstellen kann.“ Bei seiner Vorspeise „Gegrilltes Heilbuttsteak mit Muscheln und Fenchel“ läuft es für den Siebenfach-Papa allerdings nicht ganz so rund wie in Sachen Liebe. Koch-Coach Ralf Zacherl schlägt angesichts des Küchen-Chaos wiederholt die Hände vors Gesicht: „Den einen Fisch können wir wegtun.“ Immer wieder müssen die Zuschauer:innen den Schauspieler durch Zwischenrufe „Der Fisch! Der Fisch!“ daran erinnern, den Heilbutt nicht auf dem Grill verkohlen zu lassen. Jan Köppen fasst zusammen „Es könnte nach der Sendung auch T-Shirts geben mit der Aufschrift ‚Der Fisch‘. Ich habe noch nie ein Publikum erlebt, das so besorgt ist.“

Laura Wontorra und Jan Köppen: BFF

Mit ihrer Hauptspeise „Roastbeef mit einer Tatar-Seite und lauwarmem Paprika-Zwiebel-Salat“ wagt Tahnee ihren zweiten Anlauf in der Koch-Show. Sie verspricht: „Nach dem desaströsen Dessert vom letzten Mal wird heute alles anders.“ Wirklich? Am Ende vergisst die Parodistin und Podcasterin ausgerechnet auf dem Teller von Christian Rach eine wichtige Zutat. Der schaut entsprechend sparsam, als er auf dem Teller nebenan ein Wachtelei entdeckt. Jana Ina Zarella fragt erstaunt nach: „Hattest du keins?“

Immerhin stimmen die Vibes zwischen „Janni“ und Laura Wontorra: „Während Shows mit Steffen Henssler für mich immer ein bisschen Nahkampf bedeuten, sind Shows mit Jan Köppen für mich wie eine Wohlfühl-Oase!“, schwärmt Laura Wontorra von ihrem Moderator-Kumpel. Über dessen Dessert „Gegrillter Apfel mit Handkäs, Karamellzwiebeln und Smoothie von grüner Sauce“ freuen sich hingegen nicht alle. Reiner Calmund nimmt kein Blatt vor den Mund: „Ich würde es nur meinem Feind zum Dessert wünschen!“

Die Gerichte heute bei “Grill den Henssler”

Sven Martinek (Vorspeise)
Gegrilltes Heilbuttsteak mit Muscheln und Fenchel

Tahnee (Hauptgang)
Roastbeef mit einer Tatar-Seite und lauwarmer Paprika-Zwiebel-Salat

Jan Köppen (Dessert)
Gegrillter Apfel mit Handkäs, Karamellzwiebeln und Smoothie von grüner Sauce

Infos zur Show “Grill den Henssler”

Im Verlauf der Sendung werden vier Gänge gekocht: Bei der ersten Kochrunde, dem „Impro-Gang“, in dem innerhalb von neun Minuten ein Gericht zubereitet werden muss, treten die Prominenten gemeinsam gegen Steffen Henssler an.

In den weiteren Gängen, in denen ein unterschiedliches Zeitlimit von maximal 30 Minuten (in Ausnahmefällen etwas mehr) festgelegt ist, kochen sie jeweils alleine. Dabei werden sie von einem Profikoch gecoacht.

Dieser hat die zu kochenden Gerichte vorher mit ihnen geprobt; während der Sendung darf er ab 90 Sekunden vor Ende der Kochzeit beim Anrichten helfen, damit die Jury nicht an der Optik die Teller des Profis und des Laien erkennen kann (bis Staffel 7 erfolgte die Hinweisgebung nur von einem Hochsitz, seitdem von einer kleinen abgegrenzten Bühne aus). Henssler hingegen bekommt die geforderten Zutaten erst in der Sendung und ohne Rezeptur benannt.

Am Ende jedes Ganges werden die Speisen von einer Jury mittels einer Skala von jeweils null bis zehn Punkten beurteilt. Der Fußballmanager Reiner Calmund ist seit Sendungsbeginn Dauerjuror in der Show.

Neben ihm bewerten seit Staffel 9 der Koch und Restauranttester Christian Rach sowie seit Staffel 17 die Moderatorin Jana Ina Zarrella die Speisen. Während der Jurybeurteilung befinden sich Henssler und der jeweilige Promi samt Kochcoach hinter einem Sichtschutz, damit die Jury neutral urteilen kann.

Der Sieger der jeweiligen Kochrunde spendet sein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (in der ersten Staffel 3.000 Euro) einem wohltätigen Zweck.

Zwischen den Kochgängen werden insgesamt noch drei „Küchen-Competitions“ durchgeführt, bei denen kleine Aufgaben zu Geschicklichkeit, Ausdauer oder Ähnlichem gespielt werden. Pro Wettbewerb können drei zusätzliche Wertungspunkte für das Endergebnis erspielt werden.

Neuerungen ab Staffel 7 bei “Grill den Henssler”

Im Rahmen eines Redesigns wurde das komplette Studio zu Staffel 7 umgebaut. Das bisherige Rot wurde durch Grau und Elemente von Holz und Edelstahl ersetzt. Zudem wurden einige Regeln der Sendung verändert:

Der Kochcoach durfte nun die komplette Zeit in gewissem Rahmen bei der Zubereitung der Gerichte auf einer Coachbühne, die er bis 90 Sekunden vor Ablauf der Zeit nicht verlassen durfte, helfen; Abschmecken war ihm aber nach wie vor untersagt.

Den Hochsitz gab es – außer im Sommer-Special 2017 – nicht mehr. Seit der neunten Staffel dürfen erneut nur Hinweise gegeben werden. Statt der Tellerfarben Rot und Grün sind die Teller nun Rot und Blau.

Alle Zutaten waren nun gesondert in einem Regal im Hintergrund einsortiert. Lebensmittel in Kühlschränken und Schubladen innerhalb der Küche waren nicht mehr vorhanden. Vier bis fünf Minuten vor Ablauf der Kochzeit schlossen sich Tore vor den Regalen, somit konnten nachträglich keine Zutaten mehr geholt werden.

In der ersten Sendung der siebten Staffel wurden die Tore beim Impro-Gang drei Minuten vor Ablauf geschlossen, ab der zweiten Sendung blieben sie die komplette Zeit offen. In der achten Staffel wurden die Tore im Impro-Gang 90 Sekunden vor Ablauf der Zeit geschlossen. Seit der neunten Staffel befinden sich alle Lebensmittel wieder im Küchenbereich.

Der Sichtschutz zwischen Jury und Kochteams, der bisher aus zwei farbigen Kühlschranktüren bestand, ist nun eine große Wand, die von der Studiodecke heruntergelassen wurde. Dabei ist jeweils eine Hälfte der Wand in der jeweiligen Tellerfarbe gestrichen.

Im Impro-Gang gab es zehn statt acht Minuten Zeit. Nach fünf Minuten wurde beiden Teams eine achte zu verarbeitende Zutat präsentiert, von der selbst das Promi-Team nichts wusste. Ab der achten Staffel wurde diese Regelung wieder fallengelassen. Seit der neunten Staffel sind nur noch drei Zutaten vorgegeben, das Zeitlimit betrug weiterhin acht Minuten.

Kurzzeitige Neuerung in Staffel 11 bei “Grill den Henssler”

Mit Beginn von Staffel 11 am 10. Mai 2020 wurde vor dem Impro-Gang die „Coach-Competition“ eingeführt. Sowohl der jeweilige Kochcoach als auch Henssler mussten eine bestimmte Zutat aus einem Bonbon herausschmecken und schnellstmöglich benennen.

Bei einer Falschantwort bekam das Gegenüber den Preis. Der Gewinner erhielt eine symbolische Minute, mit der er innerhalb eines Kochgangs (außer dem Impro-Gang) dem Herausforderer eine Minute Kochzeit abziehen konnte.

Beim Promi-Team verkürzte sich die Zeit, in der der Coach helfen darf, von 90 auf 30 Sekunden. Die Coach-Competition wurde nur in den Ausgaben 81 und 82 durchgeführt; beide Duelle entschied Henssler für sich, wobei er beim zweiten Mal auf die Einlösung der „Strafminute“ verzichtete.

Neuerung ab Staffel 14 bei “Grill den Henssler”

Seit Beginn von Staffel 14 wertet die Jury nicht mehr mit Punktekarten, sondern über ein Touchpad. Während der Verkostung wird nicht mehr gesprochen, stattdessen läuft im Hintergrund Musik, die erst mit Abschluss der Punkteeingabe endet. Danach wird wie gehabt einzeln beurteilt und die vergebene Punktzahl auf einem Bildschirm am jeweiligen Jurytisch angezeigt.

In Sendung 98 vom 18. April 2021 traten erstmals vier Nicht-Prominente gegen Henssler an. Dazu wurde das Konzept leicht abgewandelt; Details siehe unten. In Show 112 waren die Kontrahenten ebenfalls Hobbyköche.

Weitere Artikel von “Grill den Henssler” bei STARSonTV

https://www.starsontv.com/grill-den-henssler/

 

  • Beiträge nicht gefunden

Infos zu “Grill den Henssler” im Special bei VOX.de.

Sämtliche Folgen von “Grill den Henssler” auch bei RTL+.

Sendehinweis
“Grill den Henssler Sommer Special” heute Abend um 20:15 Uhr bei VOX

Mehr TV-News bei Facebook, Twitter & Instagram

FACEBOOK X (TWITTER) INSTAGRAM


Folge uns!

2,504FansGefällt mir
580FollowerFolgen
1,023FollowerFolgen
2,057FollowerFolgen

Let's Dance

Let's Dance 2024 - Lina Larissa Strahl ist raus!

Let’s Dance 2024: Lina Larissa raus! Bilder von Show 4!

In der vierten Liveshow von "Let's Dance" mussten leider Lina Larissa Strahl und Profitänzer Zsolt Sándor Cseke die Sendung verlassen. Nach Comedienne Maria Clara Groppler,...

Big Brother

Big Brother 2024 - Das sind die 3 neuen Bewohner

Big Brother 2024: Bertha, Luanna und Simon sind die Neuen!

Es ist Halbzeit bei "Big Brother" und das nutzt der Große Bruder, um gleich drei neue Bewohner in den Container zu schicken. 50 Tage nach...