Grammys 2016: Auftritt von Adele mit schiefen Tönen

Bei der gestrigen "Grammy"-Verleihung hatte Adele ein kleines Tonproblem.

So hatte sich Adele den gestrigen Auftritt bei den „Grammys“ wohl nicht vorgestellt. Doch was sie nach der Panne tat, hätte wohl Niemand gedacht.

Der Auftritt der britischen Pop-Ikone Adele, war die wohl am heißesten erwartete Darbietung bei der Verleihung den 58. Grammy Awards. Doch irgendwie lief es nicht ganz so, wie geplant.

Als die 27-Jährige ihre sanfte Ballade „All I Ask“ auf der Bühne performte, sorgte ein Soundpatzer für schiefe Töne und vermiesten ihr einen reibungslosen Auftritt.

Doch Vollprofi Adele ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und zog ihren Auftritt bis zum Schluss durch. Auf Twitter erklärte die Britin wenig später, wie es zu der Panne kam: „Die Klaviermikrofone sind auf die Klaviersaiten gefallen. Daher kam dieser Gitarrensound. Und deshalb klang alles schief. Shit happens“, erklärt sie.

Von dem kleinen Missgeschick ließ sie sich aber nicht unterkriegen und twitterte weiter: „Und genau deshalb, gönne ich mir jetzt was bei „In-N-Out Burger“. Also war es das vielleicht wert?!“

Adeles Tweets zur Panne