Free ESC 2020: Alle Teilnehmer! Alle Länder! Alle Infos!

Der Samstag gehört Europa und der Musik: Diese 15 Musikerinnen und Musiker singen live beim #FreeESC von Stefan Raab und ProSieben.
© ProSieben/Martin Ehleben/Markus Morianz

Heute Abend findet der 1. Free European Song Contest, ausgetragen von ProSieben, statt und das sind die Teilnehmer, die Länder und die Regeln des Wettbewerbs.

Dieser neue, freie europäische Songwettbewerb vereint am Samstag ganz Europa. Wer singt sich beim ersten „FREE EUROPEAN SONG CONTEST“ zum Sieg? 15 prominente Teilnehmer treten heute Abend im Studio in Köln beim #FreeESC von Stefan Raab und ProSieben für ihre Herkunftsländer an.

Stefanie Heinzmann tritt in vertrauter Umgebung auf: 2008 gewann sie den Contest „SSDSDSSWEMUGABRTLAD“ in Köln, jetzt will sie den #FreeESC für die Schweiz gewinnen. Für die Niederlande tritt Ilse DeLange an, die 2014 hinter Conchita Wurst beim ESC zweite wurde.

Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk trägt die Wurzeln ihrer Familie im Namen: Niemczyk ist ein Dorf der Landgemeinde Papowo Biskupie in Polen. Nico Santos („Rooftop“) ist auf Mallorca aufgewachsen und tritt für Spanien an.

Kate Hall sang schon im Alter von zwölf Jahren im Chor des Dänischen Rundfunks und geht für Dänemark in den Wettbewerb. Gil Ofarim, der legendäre Grashüpfer von „The Masked Singer“, singt für Israel.

Sängerin Vanessa Mai begleitete ihren kroatischen Vater Marino Mandekic schon im Alter von sieben Jahren bei Auftritten auf dem Tamburin. Am Samstag will sie für Kroatien gewinnen. Oonagh-Sängerin Senta-Sofia Delliponti trägt die Hauptstadt des Heimatlandes ihrer Mutter Elena im Namen und die Farben Bulgariens beim #FreeESC.

Für den #FreeESC bilden Rapper Eko Fresh und Sänger Umut Timur ein Duo und wollen für die Türkei gewinnen. Josh. kommt ohne „Cordula Grün“ für Österreich nach Köln. Kelvin Jones wuchs in London auf und geht beim „FREE EUROPEAN SONG CONTEST“ für Großbritannien ins Rennen.

Mike Singer, Sohn einer kasachischen Familie, tritt für die Heimat seiner Eltern und Großeltern an: Kasachstan. Sion Hill trägt schon in seinem Namen eine Hommage an seine Heimat Irland: „Sion Hill“ bedeutet übersetzt „Himmel auf dem Hügel“. Sarah Lombardi, Tochter einer Italienerin, vertritt mit Italien die Heimat ihrer Familie.

Wer für Deutschland ins Rennen gehen wird? Das enthüllt die Show am Samstagabend. Stefan Raab verrät vorab über den deutschen Teilnehmer: „Nur so viel: Für Deutschland tritt eine echte Legende an, die alle bisherigen deutschen Teilnehmer an europäischen Musikwettbewerben künstlerisch und charakterlich überstrahlt. Dazu sieht er auch noch unglaublich gut aus. Lassen Sie sich überraschen …“

Wie wird beim #FreeESC abgestimmt?

Für ihr Heimatland treten die prominenten Musiker live im Kölner Studio nacheinander mit ihren Songs an. Nach den Auftritten vergeben die Zuschauer aus Europa ihre Punkte. Dazu schalten die „FREE EUROPEAN SONG CONTEST“-Moderatoren Conchita Wurst und Steven Gätjen live in alle Teilnehmerländer.

Dort verfolgen lokale #FreeESC-Sympathisanten den internationalen Gesangswettbewerb. In Deutschland, Österreich und der Schweiz voten die ProSieben-Zuschauer via Telefon und SMS. Jedes Land vergibt Punkte nach dem traditionellen ESC-Modus (1 bis 8, 10 und 12 Punkte).

Anrufe und SMS werden dabei in Punkte umgerechnet. Der Interpret mit der höchsten Gesamtpunktzahl wird von Europa zum Sieger des ersten „FREE EUROPEAN SONG CONTEST“ gewählt. Für das eigene Land kann beim #FreeESC nicht abgestimmt werden.

Sendehinweis
„Free European Song Contest“ heute Abend um 20:15 Uhr auf ProSieben
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter