ANDREAS KÜMMERT
© NDR/Willi Weber

Heute Abend gewann Andreas Kümmert den deutschen Vorentscheid des „Eurovision Song Contest“, doch er nahm den Titel nicht an, fährt nicht nach Wien. Zweitplatzierte Ann Sophie fährt nun nach Wien.

Nach seinem Gewinn gab Andreas Kümmert dem Publikum bekannt, dass er auf die Teilnahme am „Eurovision Song Contest“ verzichte. Ann Sophie sei auch viel talentierter, er sei nur ein kleiner Musiker. Barbara Schöneberger wie auch das Publikum im Studio waren geschockt. Es gab sehr viele Buhrufe. Somit ist die Zweitplatzierte Ann Sophie nur die Gewinnerin und fährt am 23. Mai zum „Eurovision Song Contest“ nach Wien.

Bei der Pressekonferent sagte ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber: „Bis 22:20 Uhr habe ich eine sehr sehr schöne Show gesehen.“

Er sagte auch, dass die Demos, die er sich zuvor von Andreas Kümmert angehört habe, richtig toll war. Er habe im vorhinein auch bereits gehört, dass es mit ihm bei „The Voice of Germany“ auch schon nicht einfach war. Die Bühne ist der natürliche Lebensraum des Andreas Kümmert. Außerhalb scheint es anders zu sein. Sie können die Entscheidung nur akzeptieren und wollen natürlich keinen Druck ausüben, dass er fahren muss.

Ann Sophie war bei den Votings immer auf dem zweiten oder dritten Platz. Den Sieg haben sie sich so nicht vorgestellt, aber dennoch ist Ann Sophie eine Siegerin. Wir können stolz sein, dass Ann Sophie mit „Black Smoke“ Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ vertritt.

Alles über Ann Sophie

Die 24-jährige Ann Sophie wurde in London geboren und ist hauptsächlich in Hamburg aufgewachsen. Sie begann mit vier Jahren mit Ballett und wusste mit 14, dass sie Sängerin werden wollte. Mit 20 zog sie nach New York und machte eine zweijährige Schauspiel-Ausbildung am „Lee Strasberg Theatre & Film Institute“.

Daneben startete sie ihre Musikkarriere, sang in Bars und nahm schließlich ihre ersten, selbst geschriebenen Songs auf. Im September 2012 folgte Ann Sophies erstes Album. Nach drei Jahren in den USA zog sie wieder nach Hamburg. Heute spielt sie mit ihrer Band regelmäßig in Clubs.

„Gesucht. Gefunden. Seinen Lebensweg zu finden ist nicht immer ganz einfach. Zwei Regeln besagen, dass man man selbst sein soll und seinem Herzen folgen muss.
Ich bin ich, wenn ich Musik bin und ich bin mein Herz, wenn ich singe. Es wäre mir eine große Ehre, beim ESC dabei sein zu dürfen“, sagte Ann Sophie im Vorfeld über ihre Teilnahme am Clubkonzert.