Der ESC 2018 steht unter dem Motto "All Aboard!".
© EBU

Heute Abend fand das zweite Halbfinale des „Eurovision Song Contest“ in Lissabon statt. Filomena Cautela, Sílvia Alberto, Daniela Ruah und Catarina Furtado moderierten die Show. Hier erfahrt ihr nun, welche Teilnehmer es ins große Finale am Samstag geschafft haben.

18 Länder mussten durch die zweite Qualifikationsrunde. Die zehn bestplatzierten qualifizierten sich für das Finale am Samstag, in dem insgesamt 26 Länder antreten.

Download des ESC 2018-Soundtracks

[amazon_link asins=’B079VD4L4B,B07CHBR4ML,B07BT9VC8M,B07BT6XLXR,B079Y48Z81′ template=’ProductCarousel‘ store=’starsontvcom-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’49283cd6-52b2-11e8-88f3-6dc721fb47cc‘]




Diese 10 Teilnehmer sind im Finale

Serbien mit Sanja Ilić & Balkanika – „Nova deca“

Moldau mit DoReDoS – „My Lucky Day“

Ungarn mit AWS – „Viszlát nyár“

Ukraine mit Mélovin – „Under The Ladder“

Schweden mit Benjamin Ingrosso – „Dance You Off“

Australien mit Jessica Mauboy – „We Got Love“

Norwegen mit Alexander Rybak – „That’s How You Write A Song“

Dänemark mit Rasmussen – „Higher Ground“

Slowenien mit Lea Sirk – „Hvala, ne“

Niederlande mit Waylon – „Outlaw In ‚Em“

Die Teilnehmer des 2. Halbfinales im Video




Teilnehmer des 2. ESC-Halbfinales in Bildern


 

„Eurovision Song Contest – Das Finale“ am Samstag um 21:00 Uhr im Ersten

auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen