Die Jury (v.l.) Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

In der siebten Casting-Folge von „DSDS“ sehen wir „Let’s Dance“-Profitänzerin Katja Kalugina und einen bunten Vogel, der mit seinem Gesamtpaket überzeugen will.

„Let’s Dance“-Tänzerin Katja Kalugina möchte ihren Tanzbereich erweitert und versucht ihr Glück bei DSDS. Vor ein paar Jahren saß Maite Kelly selbst in der „Let’s Dance“-Jury und bewertete Katja.

Ob sie sich noch an Katja erinnert? Kandidat Daniel „Ludi“ Ludwig ist ein bunter Vogel, der sich nicht in eine Schublade stecken lässt. Mit seinem Gesamtpacket will er die Jury überzeugen.

Die Kandidaten in Show 7

Zur Galerie

Katja Kalugina (27) aus Berlin
Song: „Sway“ von Pussycat Dolls

In Andernach will es Profitänzerin Ekaterina, besser bekannt als Katja, der DSDS-Jury zeigen. Katja arbeitet hauptberuflich als Profitänzerin, Trainerin und Choreografin und modelt ab und zu. Sie war bereits vier Mal als Tanzprofi für „Let´s Dance“ im Einsatz und tanzte unter anderem mit Ardian Bujupi und Roman Lochmann. Doch neben dem Tanzen war auch die Musik ihr treuer Lebensbegleiter. Sie hat als kleines Kind angefangen zu singen und will nun endlich mehr damit anfangen. 2012 wurde Katja bereits von Maite Kelly bewertet, da sie in der damaligen „Let’s Dance“-Staffel in der Jury saß. Ob Maite sich noch an sie erinnern kann?

Giuliano Martins (20) aus Freiburg im Breisgau
Song: „Keine Rosen“ von Teezy

Der ruhige Giuliano aus Freiburg hat zwar noch nie richtig vor Leuten gesungen, möchte aber bei DSDS zeigen, was in ihm steckt. Giuliano wohnt zusammen mit seiner kleinen Schwester bei seinen Eltern, mit denen er ein super Verhältnis hat. Er jobbt derzeit Im Tattoo-Studio seines Vaters, bis er mit seiner Ausbildung als Erzieher anfängt. Sein Vater ist sehr stolz auf ihn und hofft, dass Giuliano bei DSDS weit kommt.

Marc Wasserburger (19) aus Nürnberg
Song: „The Real Slim Shady“ von Eminem / „Fly Me To The Moon“ von Frank Sinatra

Der 19-jährige Marc kommt in Boppard mit Mutter und Saxofon auf das DSDS-Castingschiff. Marc geht zurzeit auf eine Musikschule, spielt gerne Saxofon, aber seine Leidenschaft ist der Rap, deswegen ist sein größtes Vorbild auch Eminem. Marc ist Einzelkind und lebt noch bei seinen Eltern. Bei DSDS ist er in erster Linie, um seine Reichweite zu steigern. Er möchte in der Musikbranche Fußt fassen und will, dass die Leute auf ihn aufmerksam werden. Marc gab sich selbst den Künstlernamen „Luci“, da er Fan der Serie „Lucifer“ ist. Das erzählt er auch der Jury, woraufhin Dieter meint, er wäre Exorzist.

Nadine Nastfogel (27) aus Landshut
Song: „Came Here For Love“ von Sigala & Ella Eyre

Boutique Besitzerin Nadine hat einige Jahre mit ihrer Schwester in Dubai gelebt und als Influencerin gearbeitet. Auch als Model hat sie mal ihr Geld verdient. Zurück in Deutschland hat sie ihre eigene Boutique eröffnet, in der sie bunte, extravagante Kleidung aus Dubai verkauft. Jetzt will die selbstbewusste Blondine als Sängerin durchstarten und allen zeigen, was für ein Talent in ihr schlummert.

Jessica Siedentopf (26) aus Eisenhüttenstadt
Song: „Auf das, was da noch kommt“ von Lotte & Max Giesinger

Verkäuferin Jessica wohnt mit ihrer Mutter und ihrem Hund Struppi in Eisenhüttenstadt, einer Kleinstadt in Brandenburg. Sie mag die Stadt sehr, da diese einiges zu bieten hat. Jessica arbeitet im Supermarkt an der Kasse und räumt Regale ein. Sie findet ihren Job ganz okay, möchte aber schon lange auf die große Bühne. Ihr musikalisches Vorbild ist Stefanie Kloß von Silbermond. Jessica war im Februar auf einem Silbermond Konzert in Berlin und war hin und weg von Stefanies Performance. DSDS bedeutet ihr viel, denn endlich kann sie ihren Traum von der großen Musikkarriere leben. Erste Bühnenerfahrung hat sie im Chor gesammelt, aber bei DSDS soll es nur um sie gehen.

Jill Meyer (20) aus Marl
Song: „Control“ von Zoe Wees

Die 20-jährige Jill macht zurzeit eine Ausbildung zur Pflegefachfrau und singt hobbymäßig. Jills Großeltern sind ihr ein und alles, die ihre Enkelin auch in allem unterstützen. Jill hat ihre Oma Christel auch mit zum Casting genommen, doch die drückt die Daumen lieber vom Land aus. Mit aufs Castingschiff kommt Jills beste Freundin Charlotte. Jill liebt ältere Musik, von den Rolling Stones bis zu Bonnie Tyler und hofft, dass sie die Jury, vor allem Maite, von sich überzeugen kann.

Denis Veliov (27) aus Eichenau
Song: „Stack It Up“ von Liam Payne feat. A Boogie Wit Da Hoodie

Denis macht gerade eine Ausbildung zum Sport- und Gesundheitstrainer, verdient leider nicht besonders viel und lebt deshalb noch bei seiner Familie. Er liebt Michael Jackson, und kann, wie der „King of Pop“, auch mehrere Oktaven singen, behauptet er. Mit diesem Talent will er auch die Jury überzeugen. DSDS war immer schon ein großer Traum von ihm. Ob Dieter ihm seinen Traum wohl erfüllt, oder doch eher platzen lässt?

Sheila Rubin (29) aus Köln
Song: „Drops Of Jupiter“ von Train

Die 29-jährige Wahl-Kölnerin Sheila arbeitet zurzeit als Sozialarbeiterin und hatte davor schon zahlreiche Nebenjobs. Die gebürtige Hessin macht gerne Sport und hat früher professionell Eiskunstlauf betrieben – sie wurde sogar mal Hessenmeisterin. Durch den Sport wurde sie disziplinierter, tougher und hat eine bessere Körperbeherrschung bekommen, sagt sie. Sheila liebt alte Musik, wie Johnny Cash, oder Bob Dylan. Sie spielt seit 14 Jahren Klavier, aber auch Gitarre und Schlagzeug. Sheila schreibt und produziert eigene Songs und ist davon überzeugt, dass sie eine Runde weiterkommt.

Dorilys Dörr (27) aus Gießen
Song: Ein bisschen Frieden von Nicole

Die 27-jährige Studentin „Dori“ ist ein richtiges Naturmädchen. Neben dem Studium ist sie bei den Pfadfindern aktiv. Den Kindern etwas über die Natur beizubringen findet sie sehr wichtig und geht in dieser Rolle auch total auf. Sollte es mit der Musikkarriere nicht funktionieren, wird sie mit ganzem Herzen Lehrerin. Aber natürlich ist es ihr größter Traum mit der Musik ihr Geld zu verdienen. Am liebsten möchte sie Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ vertreten und ist sich sicher, dass sie den Sieg nach Hause holen kann.

Daniel Ludwig (23) aus Köln
Song: „Too Good At Goodbyes“ von Sam Smith

In Braubach betritt Daniel, genannt „Ludi“, das DSDS-Castingschiff. Ludi ist gelernter Fotograf und durfte während seiner Ausbildung auch die Kunden schminken. Da hat er dann gemerkt, dass er ein Faible für Make-up hat und schminkt sich selbst auch sehr gerne. Sein Instagram-Account hat mittlerweile fast 30 000 Follower. Ludi hat sich auch mal als Dragqueen ausprobiert – hat aber schnell gemerkt, dass das nicht seins ist. Er kombiniert lieber seine weibliche und männliche Seite. Ludi steht auf Männer, sagt aber nicht, dass er schwul ist, sondern benutzt lieber den Begriff „queer“. Momentan ist er leider Single, hätte aber gerne einen Freund zum Kuscheln. Ludi ist anders und lässt sich in keine Schublade stecken. Mal sehen, wie die Jury darauf reagiert.

Till Steffens (21) aus Herdecke
Song: „Before He Cheats“ von Carrie Underwood / „Flash mich“ von Mark Forster

Till ist gerade mit der Schule fertig geworden und überlegt sich, was er danach tun soll – einen richtigen Plan gibt es nämlich nicht. Er steht gerne im Mittelpunkt und dachte, dass er als Musiker bei DSDS so richtig durchstarten kann. Allerdings hat er mit dem Gesang bisher noch keine große Erfahrung. Auf einer Bühne stand er bisher auch noch nicht! Um sich wohler zu fühlen, will er vor seinem Auftritt seine Schuhe ausziehen. Ob das bei der Jury ankommt?

Alle Infos zu „DSDS“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „DSDS“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„DSDS“ dienstags und samstags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter