DSDS 2020: Die Kandidaten im zehnten Casting heute bei RTL

Die "Deutschland sucht den Superstar"-Jury Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Chefjuror Dieter Bohlen (v.l.).
© TVNOW / Stefan Gregorowius

Heute Abend zeigt RTL das zehnte Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ und das sind die zwölf Kandidaten, die unbedingt in den Recall wollen.

Fashion-Victims, Stimmungskanonen, „der nächste Bushido“, ein Marie Wegener-„Double“, Dieter und Pietro im Rollentausch, Kandidaten aus Ungarn, Österreich, Italien, Schottland, Indonesien – und die Rubrik „What The Fuck?“ Die zehnte Folge der Castingshow hat’s in sich!

Charlin Sperlich aus Helmstedt erreichte als 11-jährige Sängerin das Halbfinale von „Das Supertalent“. Wird Dieter die heutige Puppenspielerin wiedererkennen? Gabor Szito, gebürtiger Ungar“, der gerne mal das Haus auf High Heels verlässt, erklärt seine Liebe zu Berlin: „Ich bin einfach froh, dass ich frei sein kann!“


 

Kim Alexandra Mayer aus Beilstein arbeitet als Model, wird sie auch gesanglich zu überzeugen wissen? Leon Reizig aus Bonn imponiert durch eine sehr, sehr tiefe Schlager-Stimme. Wird das für ihn reichen?

Kann der gebürtige Indonesier Rahmat Zardi („Ich möchte der neue Bushido werden.“) als Rapper überzeugen? Arif Emre Demir aus Berlin behauptet von sich: „Ich bin ein Löwe, ich bin ein Kämpfer – ich flirte 24/7!“

Bläst der ehemalige Briefzusteller der Deutschen Post die Jury weg? Wie ergeht es Melanie Ast? Die Sängerin aus Wöringshofen, die zurzeit in Schottland lebt, hatte schließlich schon mal ein Bein im Showbusiness. Und wie schlägt sich schließlich Aschkan Mir-Razani, dessen Vater ein berühmter Sänger im Iran ist?

„What The Fuck?“ bietet schließlich einen Schnelldurchlauf durch die skurrilsten Highlights der bisherigen Staffel. Und so gibt es ein Wiedersehen mit Marcella (Pietro-Fan und Wiederholungstäterin), Fabian (Bee Gees- und Modern Talking-„Interpret“), Melanie (Rollschuhfahrerin), Carina (Stripperin), Selma („Schwiegertochter gesucht“-Teilnehmerin) und natürlich Dolicha Grey („Doggy“).

Die Kandidaten im zehnten Casting

Zur Galerie

Anil Tekcan (18) aus Alfter bei Bonn
Song: „And I Am Telling You“ von Jennifer Hudson
Jurywahl: Xavier Naidoo
Casting Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Anil singt im Jugendopernchor und hatte bereits einige Auftritte, auch als Solosänger. Anil ist selbstbewusst und achtet sehr auf sein Äußeres. „Ich möchte anders sein als andere. Meine Klamotten sind mir sehr wichtig. Ich gehe nicht ungestylt aus dem Haus. Ich bin definitiv ein Fashion Victim“, so Anil. Das Geld für seine Designeroutfits erhält er von seinen Eltern und Großeltern, die ihn bei DSDS sehr gerne unterstützen. Anil – der 17 unterschiedliche Kontaktlinsenfarben trägt – denkt, dass er es schaffen kann, weiterzukommen. Ob er die Jury mit „And I Am Telling You“ von Jennifer Hudson überzeugen kann?

Charlin Sperlich (21) aus Helmstedt
Song: „Unchained Melody“ von The Righteons Brothers
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Hanse Gate Hamburg

Im Alter von 11 Jahren sang Charlin bei „Das Supertalent“ und erreichte damals das Halbfinale. Zurzeit arbeitet sie als Puppenspielerin für ein Kindertheater, mit dem sie deutschlandweit tourt. Die 21-Jährige war früher Zirkusartistin. Auch heute noch tritt sie in der Winterzeit im Zirkus ihres Onkels als Sängerin auf. Charlins Freund ist gleichzeitig ihr Arbeitskollege. Beide leben gemeinsam in einem Wohnwagen. In ihrer Freizeit singt Charlin, zudem zeichnet sie leidenschaftlich gerne. „Ich bin hier, um die Jury zu begeistern“, so Charlin. Ich habe meine Familie zum Casting mitgebracht. Es bedeutet mir sehr viel, dass alle mit dabei sind, da sie mich immer sehr unterstützen.“ Was hält die Jury von Charlins Auftritt? Erkennt Dieter Bohlen die damals 11-jährige „Supertalent“-Kandidatin wieder? Kann Charlin Dieter & Co mit „Unchained Melody“ von The Righteons Brothers elektrisieren?

Gabor Szito (27) aus Berlin
Song: „Tainted Love“ von Soft Cell
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Hanse Gate Hamburg

Der gebürtige Ungar Gabor zog vor drei Jahren nach Berlin: „Hier kannst du machen, was du willst – tragen, was du willst. Ich bin einfach froh, dass ich frei sein kann“, erklärt der 27-Jährige seine Liebe zur Hauptstadt. Gabor kleidet sich extravagant, Make-Up ist ihm wichtig – und manchmal verlässt er auch in High Heels das Haus. „Ich suche meine Klamotten sowohl in Männer- als auch in Frauenabteilungen aus. Musikalisch liebe ich die Achtziger- und Neunzigerjahre.“ Gabor ist Single. Sein Traummann sollte intelligent sein und Ausstrahlung haben. Vor die Jury tritt er mit dem Achtziger-Klassiker „Tainted Love“ von Soft Cell. Wird er die Jury mit seinem extravaganten Auftritt überzeugen?

Leon Reizig (19) aus Bonn
Song: „Warum hast du nicht nein gesagt?“ von Maite Kelly und Roland Kaiser
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Leon liebt Schlager über alles und veranstaltet zuhause Schlagerpartys für die ganze Familie. „Schlager ist eine Songrichtung, die einen aufbaut. Ich liebe den Schlager“, gesteht der Single aus Bonn, der auf der Suche nach einer Freundin ist: „Vielleicht ergibt es sich ja bei DSDS – wenn’s kommt, kommt’s, sag ich mal“, so der 19-Jährige. „Meine Eltern und meine ganze Familie haben gesagt: Komm versuch’s doch mal bei DSDS, bei Bohlen“, beschreibt Leon die Initialzündung für seine Teilnahme beim Casting am Drachenfels. Kann er die Jury mit seiner tiefen Stimme überzeugen, wenn er „Warum hast du nicht nein gesagt?“ von Maite Kelly und Roland Kaiser performt?

Julia Wolfahrt (24) aus Pfaffstätten (Österreich)
Song: „Rise Up“ von Andra Day
Jurywahl: Xavier Naidoo
Casting: Ludwigs Festspielhaus

Julia erscheint gemeinsam mit ihrem Freund – mit dem sie bereits sechseinhalb Jahre zusammen lebt – zum Casting im Ludwigs Festspielhaus. „Ich studiere Volksschullehramt und nebenbei mache ich ganz viel Musik – da geht mir das Herz auf! Und weil ich das mit so viel Leidenschaft mache, gehöre ich wirklich auf die Bühne“, so die Studentin. Julia singt in einer Band sowie in einem Duo mit dem Gitarristen der Band. „Ich bin ein sehr lebensfroher Mensch“, beschreibt Julia sich selbst. „Ich sehe eigentlich immer nur das Positive!“ In ihrer Freizeit spielt Julia Tennis und geht ins Fitnessstudio. „Man sagt mir eine gewisse Ähnlichkeit mit Marie Wegener nach“, weiß die junge Österreicherin zu berichten. Ob ihr Äußeres das Juryurteil beeinflussen wird? Julia performt „Rise Up“ von Andra Day.

 

Arif Emre Demir (22) aus Berlin
Song: „Uptown Funk“ von Marc Ronson feat. Bruno Mars
Jurywahl: Pietro Lombardi
Casting: Hanse Gate Hamburg

Arif arbeitete als Briefzusteller bei der Deutschen Post, bevor er sich ganz auf das Singen konzentrierte. Sein großes Vorbild ist Xavier Naidoo. Arif ist sehr von sich selbst überzeugt: „Ich habe viele Frauenherzen durch das Singen erobert“, so der 22-Jährige Berliner. „Ich bin ein Löwe, ich bin ein Kämpfer – ich flirte 24/7“, so Arif. Sein Outfit bezeichnet er „als typisches Life Style Macho Feeling.“ Kann der selbstbewusste Sänger die Jury von seinen Gesangsqualitäten überzeugen?

Dobrila Avola (20) aus Bochum
Song: „Bella Donna“ von Pietro Lombardi und „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Dobrila begann im Alter von zwölf Jahren Gitarre zu spielen, zeitgleich begann sie mit dem Singen. Die Bochumerin schreibt eigene Songs und liebt das Beatboxen. „Ich bin Sizilianerin – aber der Name ist slawisch. Das bedeutet ‚Die Gute‘. Meine Mama ist meine beste Freundin“, so Dobrila, deren Mutter sie zum Casting begleitet. Zurzeit arbeitet die junge Bochumerin als Kellnerin in einer Eisdiele. Im Casting heizt sie der Jury mit „Bella Donna“ von Pietro Lombardi sowie „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer ein – Dobrila sorgt für Partystimmung! Doch reicht das aus? Zeigt sich die Jury auch von ihrer Stimme beeindruckt?

Rahmat Zardi (26) aus Nordhausen (Thüringen)
Song: „Zu spät“ von Fard feat. Bobby V
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Hanse Gate Hamburg

Rahmat stammt aus Indonesien, studiert in Deutschland Betriebswirtschaftslehre und jobbt im ‚Subway‘. Rahmat: „Ich möchte der nächste Bushido sein. Ich möchte rappen. Gangsta Rap muss nicht immer böse sein – halb Gangsta, halb freundlich.“ Wird Rahmat die Jury überzeugen?

Rebecca Strumpen (26) aus Viersen
Song: „Was immer du willst“ von Marlon
Jurywahl: Xavier Naidoo
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Rebeccas Äußeres ist sehr auffällig: „Ich bin voll tätowiert, für mich ist das Körperkunst, Deko! Das Hals-Tattoo habe ich seit 2-3 Jahren. Wenn ich auf die Straße gehe, gucken irgendwie immer alle.“ Die selbstbewusste Rebecca wuchs in einer Großfamilie mit acht Geschwistern auf. Mittlerweile hat sie ihre eigene kleine Patchwork-Familie: Ihr Sohn Fin und ihr Freund Alex, der ebenfalls ein Kind mit in die neue Verbindung brachte. Rebecca: „Wir sind superglücklich!“ Das Tattoo-Model jobbt nebenbei als Kellnerin und spielt Gitarre. Das Singen ist ihre große Leidenschaft. Rebecca will es nun wissen, es zieht sie auf die große Bühne: „Für mich ist DSDS jetzt meine letzte Chance!“ Die junge Mutter tritt mit Gitarre vor die Jury. Wird sie mit dem Song „Was immer du willst“ von Marlon zu überzeugen wissen?

Kim Alexandra Mayer (20) aus Beilstein (Nähe Stuttgart)
Song: „Son Of A Preacher Man“ von Aretha Franklin
Casting: Ludwigs Festspielhaus

Kim absolviert ein Fernstudium und arbeitet als Model. „Ich arbeite hauptberuflich als Model, habe mit 15 Jahren angefangen. Ich laufe in High Heels oder barfuß und mache viel im Dessousbereich“, so das attraktive Model, das von einer New Yorker Modelagentur vertreten wird. Kim kommt mit ihrer Mutter zum Casting nach Füssen. Zu ihren gesanglichen Qualitäten sagt Kim: „Ich kann viel Variation in meine Stimme legen.“ Sieht das die Jury genauso? Kim singt „Son Of A Preacher Man“ von Aretha Franklin.

Melanie Ast (28) aus Bad Wörishofen
Song: „Believe“ von Cher
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Ludwigs Festspielhaus

Melanie kommt aus Bad Wörishofen wohnt aber seit vier Jahren in Schottland (Glasgow). Ihren Mann Craig (Flugkapitän, 44) lernte sie im Flughafenshuttlebus kennen. Melanie nahm bereits mehrere Anläufe in der Musikbranche: So war sie Teilnehmerin bei ‚The Voice UK` (2012) und Leadsängerin einer Castingband in London. Hauptberuflich vermittelt sie als Personalberaterin Ingenieure an große Unternehmen, zudem arbeitet sie als Lehrassistentin in einer Music Academy. Melanie spielt Klavier, schreibt eigene Songs und ist häufig für Produktionen im Tonstudio. Von sich selbst sagt sie: „Ich bin talentiert, ich strahle und gehöre einfach auf die Bühne.“ Zu ihrer Teilnahme beim DSDS-Casting in Füssen kam sie über ihre Mutter: „Die Mama hat gesagt, komm versuch’s mal bei uns in Deutschland. Hab mir gedacht, okay ich bewerbe mich jetzt. Ich bin 28, wenn ich es jetzt nicht mache, dann mach ich’s nie.“ Ob Melanie die Jury mit „Believe“ von Cher überzeugen wird?

Aschkan Miri-Razani (22) aus Seeheim
Song: „Nur ein Tanz“ von Pietro Lombardi
Jurywahl: Pietro Lombardi
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Sein musikalisches Talent hat Aschkan von seinem Vater, einen im Iran berühmten Sänger. „Der Name Aschkan bedeutet Tränen“, so der 22-jährige Seeheimer, der sich Tränen unterhalb des Auges tätowieren ließ. Zahlreiche weitere Tätowierungen (so auch die Zahl 13 auf seinem Kehlkopf) zeugen von seinem persönlichen Leidensweg: Eine Woche vor Ende einer dreijährigen Lehre verlor er seinen Ausbildungsjob. Zu dieser Zeit war er noch Bodybuilder mit einem Gewicht von 130 Kilogramm (heute bringt er lediglich noch 86 Kilogramm auf die Waage). Aschkan, der nach seinem Rauswurf eine Anzeige wegen Körperverletzung erhielt, zog sich in sein Elternhaus zurück. Ein Antiaggressionstraining, tägliches Singen im Wald und die Musik von Pietro Lombardi und Xavier Naidoo bauten ihn wieder auf. Nun will es der schüchterne Single wissen. Hat Aschkans Pechsträhne ein Ende? Wird ihn die Jury in den Recall wählen?

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „DSDS“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Deutschland sucht den Superstar“ dienstags und samstags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter