DSDS 2020: Die Kandidaten im elften Casting heute bei RTL

Die "Deutschland sucht den Superstar"-Jury Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Chefjuror Dieter Bohlen (v.l.).
© TVNOW / Stefan Gregorowius

Heute Abend sehen wir das vorletzte Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ und schnell wollen noch diese Kandidaten in den Recall von DSDS kommen.

In der vorletzten Castingfolge wird es emotional: Pietro Lombardi gibt seinem Mentor Dieter Bohlen mit einem Ständchen am Klavier einen musikalischen Liebesbeweis und kämpft mit den Tränen. Wie reagiert Dieter auf diesen besonderen DSDS-Moment?

Alles andere als unauffällig begibt sich „Barbie-Girl“ Leoni (21) zum Casting: Die volltätowierte und gepiercte Blondine sieht sich als Gesamtkunstwerk! Immer mal wieder verschönert sich die Besitzerin eines Tattoo-Studios, indem sie sich selbst ihre Lippen oder ihr Kinn aufspritzt. Kommt so viel Körperkunst bei der Jury gut an?

Dieter Bohlen hat zumindest nichts gegen Verschönerung und findet, dass die Schweizerin Vanissa (23) mit ihren Eingriffen an Nase und Lippen kein Single mehr sein muss: „Solche Lippen wollen doch einen Mann küssen, oder nicht? Rote Lippen soll man küssen!“

Hobby-Boxer Hozan stürmt mit seiner Clique und „Let´s get ready to rumble!“-Rufen lautstark das Casting-Studio. Die Jury scheint beeindruckt: „Es wird wohl gefährlich, wenn wir heute nein bei dir sagen“, gibt sich Pietro Lombardi besorgt.

Hart und trotzdem gefühlvoll geht es bei Straßenmusiker Ben (28) zu, der mit einer Rockballade die Jury in seinen Bann ziehen will.


 

Gelingt das auch den Österreicherinnen Lorena (24) mit ihrem Faible für Musicals und Nataly (26) mit ihrer positiven Ausstrahlung?

Der erst 16-jährige Valentin Denis aus Rumänien ist schon ganz aufgeregt, sein großes Vorbild Oana Nechiti zu treffen. Gleiches gilt für Anima (17), die für Pietro Lombardi schwärmt.

Relaxt geht es bei dem 20-jährigen Youness zu: Er kommt mit seinem Fahrrad zum Casting geradelt und gibt der Jury vor seinem Auftritt erstmal „High Five“.

Michael Jackson-Fan Akif (21) ist sich sicher, mit einem Song vom „King of Pop“ den „Pop-Titan“ Dieter Bohlen und seine Jury-Kollegen überzeugen zu können.

Camelia (21) setzt auf ihr südländisches Temperament und hofft, mit Unterstützung ihrer älteren Schwester die Jury mit ihrer guten Laune anzustecken.

Die Kandidaten im elften Casting

Zur Galerie

Isabell Heck (24) aus Köln
Song: „No Excuses“ von Meghan Trainor
Jurywahl: Pietro Lombardi
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Isabell singt in einer Hochzeitsband in Bayern, die sie als ihre zweite Familie bezeichnet. Daher pendelt sie auch fast jedes Wochenende von Köln in die alte Heimat, um mit der Band aufzutreten. 2014 hat Isabell bereits bei DSDS teilgenommen und ist auch in den Deutschland-Recall gekommen. Da ihr damaliger Freund mit ihrer Teilnahme nicht einverstanden war, beschloss Isabell, freiwillig auszusteigen. Jetzt will sie es erneut versuchen! „Ich weiß, was ich kann, ich weiß, was ich zeigen will und ich weiß, wie und wo ich im Leben stehe. Ich bin niemand, der ausruht, wenn er etwas in den Schoß gelegt bekommt und möchte, dass man sieht, dass ich dafür arbeite!“, gibt sich die 24-Jährige selbstbewusst. Wird sie mit „No Excuses“ von Meghan Trainor den Grundstein für den Recall legen können?

Youness El Fedyly (20) aus Ludwigshafen
Songs: „Your Man“ von Josh Turner und „Drunk In The Morning“ von Lukas Graham
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Youness ist Elektriker und hat in seiner Dachgeschoss-Wohnung viel selbst gebastelt. Der 20-Jährige ist gern und viel unterwegs. Mit seinem Fahrrad und einem selbst gebastelten Anhänger ist er auch sogar nach Holland geradelt. Ansonsten läuft er am liebsten barfuß durch die Gegend. Seine weitere Leidenschaft: Science-Fiction! Youness arbeitet gerade an einer sehr durchgedrehten Geschichte, die er als Drehbuch verkaufen will. Musik ist eine weitere Leidenschaft, aber bisher hat er noch nicht vor großem Publikum gesungen, sondern nur in einer Karaokebar. „Ich bin ein offener Kerl und kann auf Leute zugehen. Manchmal bin ich aber schon ein kleiner Chaot“. Sorgt Youness mit „Your Man“ von Josh Turner und „Drunk In The Morning“ von Lukas Graham für Chaos oder mag die Jury seinen Style?

Camelia Bagherian (21) aus Bonn
Song: „Jealous“ von Labrinth
Jurywahl: Xavier Naidoo
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Camelia schiebt für DSDS derzeit ihr Studium für Tourismuswirtschaft auf. Sie wohnt mit ihrer 14 Jahre älteren Schwester zusammen, die für sie die „beste älteste Schwester ist, die man haben kann“. Die 21-Jährige will später gerne mal in England leben, wo sie viele Freunde hat. Sie schreibt eigene Songs – meistens Balladen – und verbringt den Großteil ihrer Zeit daher im Tonstudio. Auftritte vor Publikum hatte sie dagegen noch nicht viele. Wenn Camelia nicht gerade mit der Musik beschäftigt ist, ist sie gerne kreativ: Sie zeichnet und fotografiert, ist in den sozialen Medien aktiv und spielt Gitarre, Klavier, sowie ein persisches Zupfinstrument. „Ich bin ein Laberkopf und versuche, immer positiv zu sein“, ist Camelia die meiste Zeit sehr fröhlich unterwegs und lacht viel mit ihren Mitmenschen. Sie hofft, die Jury mit „Jealous“ von Labrinth mit ihrer guten Laune anstecken zu können.

Hozan Yousef (23) aus Salzgitter
Song: „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen
Casting: Hanse Gate Hamburg

Hozan erscheint mit seiner kompletten Clique im Casting-Studio und möchte den Laden richtig aufmischen: „Es wird wild!“, gibt er direkt seine Stoßrichtung vor. Er boxt seit 12 Jahren in einem Verein und tobt sich dort sportlich aus. „Früher habe ich meine Gegner im Ring gejagt, heute jage ich den Recall-Zettel“. Wird Hozan mit „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen die Jury vor Begeisterung ausknocken können?

Vanissa Toufeili (23) aus Spreitenbach (Schweiz)
Songs: „Hotter Than Hell“ von Dua Lipa und „Diamonds“ von Rihanna
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Ludwigs Festspielhaus

Vanissa lebt mit ihren Eltern und ihrem Bruder zusammen, ihre Mutter ist gleichzeitig ihre beste Freundin. Die beiden gehen regelmäßig zusammen joggen und Vanissa bedient sich oft am Kleiderschrank ihrer Mutter. An ihrem Äußeren hat sie mit Schönheitseingriffen an Nase und Lippen etwas machen lassen und findet sich hübsch. Die quirlige Schweizerin hat schon ein wenig Bühnenerfahrung, steht auf blonde Männer und hat sich nicht nur deswegen bei ihrer Jury-Wahl für Dieter Bohlen entschieden. „Ich bin bei DSDS, weil ich eine sehr gute Stimme habe – und dazu noch Charisma! Dieter Bohlens Meinung ist mir daher am wichtigsten“, gibt sich die Schweizerin hoffnungsvoll. Wird sie Dieter und die Jury mit „Hotter Than Hell“ von Dua Lipa und „Diamonds“ von Rihanna für sich gewinnen?

 

Akif Sarac (21) aus Berlin
Song: „Man In The Mirror“ von Michal Jackson
Casting: Hanse Gate Hamburg

Akif wohnt noch bei seinen Eltern und fängt demnächst eine Ausbildung zum Physiotherapeuten an. Neben Biologie, Medizin und Ernährung interessiert er sich noch für Fußball und Fitness. Akif wollte eigentlich Profifußballer werden, was aber leider nicht geklappt hat. Darüber hinaus träumt der 21-Jährige von einer Karriere als Schauspieler und hat sich an mehreren Schauspielschulen beworben – bisher leider ohne Erfolg. Neben seinem Faible für Musik und Gesang schreibt Akif gerne Gedichte. Er verehrt Michael Jackson und möchte deshalb im Casting „Man In The Mirror“ performen. „Ich möchte bei der Jury einen bleibenden Eindruck hinterlassen!“, so Akif voller Selbstvertrauen. Ob es ihm mit der Nummer vom „King of Pop“ gelingt?

Ben Arslan (28) aus Wien (Österreich)
Song: „Times Like These“ von Foo Fighters
Jurywahl: Xavier Naidoo
Casting: Drachenfels Restaurant & Eventlocation

Ben glaubt an Gott, geht aber eher in die amerikanische Kirche, als in den Wiener Stephansdom. Der 29-Jährige war auf einem Jazz-Konservatorium und hat dort Schlagzeug gelernt. Das künstlerische Talent hat er vor allem von der Oma geerbt, die eine berühmte Malerin in Ungarn war. Seine musikalischen Anfänge hebt Ben bis heute alle auf Kassetten auf. Sein Geld verdient er mit Straßenmusik und hat außerdem ein paar Singles mit dem Keyboarder von Falko aufgenommen, die in Kürze veröffentlicht werden sollen. In seiner Freizeit geht Ben außerdem gerne Schwimmen oder macht Kung Fu. Sein Lebensmotto: „Live fast, die old!“ zeigt, dass er im Herzen ein echter Rockmusiker ist. Das will er bei den Casting mit „Times Like These“ von den Foo Fighters beweisen!

Lorena Larissa Köberl (24) aus Admont (Österreich)
Song: „I Can’t Go Back“ von Samantha Barks aus dem Musical „Pretty Woman” und „Something’s Gotta Hold On Me“ von Etta James
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Ludwigs Festspielhaus

Lorena hat eine Musicalausbildung in London absolviert, ihre Stärke war schon immer das Singen. Deswegen möchte sie jetzt bei DSDS durchstarten! Seit neun Jahren ist Larissa bereits mit ihrem Freund zusammen, wohnt teilweise aber noch bei ihren Eltern. Die 24-Jährige glaubt, dass sie am besten bei Dieter Bohlen ankommt und möchte die Jury unter anderem mit dem Song „I Can’t Go Back“ von Samantha Barks aus dem Musical „Pretty Woman” verzaubern!

Nataly Fechter (26) aus Prinzendorf bei St. Pölten (Österreich)
Song: „There You’ll Be“ von Faith Hill
Jurywahl: Xavier Naidoo
Casting: Ludwigs Festspielhaus

Nataly hat 13 Jahre lang Ballett getanzt, war Eiskunstläuferin, spielte Klavier und singt, seitdem sie denken kann. Mit ihrem Gesangstalent ist sie so erfolgreich, dass sie neben ihrem Hauptjob in einer Versicherung regelmäßig Konzerte in ihrem Umkreis gibt. Mit 17 Jahren nahm sie schon erfolgreich an einer Casting-Sendung teil. Jetzt will sie es noch mal bei DSDS versuchen – der Zeitpunkt passt für sie! Nataly lebt in der Nähe ihrer Mutter, allein in einem Reihenhaus in einem kleinen Ort in Niederösterreich. „Meine musikalischen Talente habe ich eher von meiner Mutter, sie war wie ich auch Ballett-Tänzerin“, so die 26-Jährige. Ihre Stärke: Disziplin, Willensstärke und Selbstbewusstsein!

Valentin Denis Radut (16) aus Düren
Song: „Feeling Good“ von Nina Simone
Jurywahl: Oana Nechiti
Casting: Hanse Gate Hamburg

Valentin Denis lebt in Rumänien bei seinen Großeltern, weil er dort noch die Schule beenden möchte. Nach der Schule möchte er nach Deutschland gehen, um hier Abitur zu machen und zu studieren. Deutsch hat er vor allem durch den Mann seiner Mutter gelernt, er spricht mittlerweile fast perfekt. Der erst 16-Jährige präsentiert sein Gesangstalent unter anderem auf seinem Instagram-Channel. Seiner Familie möchte er nun beweisen, was er auf der großen TV-Bühne leisten kann. Wird ihm das mit „Feeling Good“ von Nina Simone gelingen? Jedenfalls hofft er auf ein gutes Urteil von Oana Nechiti, deren großer Fan er ist.

Anima Kanzi (17) aus Köln
Song: „Halo“ von Beyoné
Jurywahl: Pietro Lombardi
Casting: Hanse Gate Hamburg

Anima ist vor kurzem mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern von Siegen nach Köln gezogen. Eigentlich findet sie Köln toll, aber sie fährt trotzdem regelmäßig in ihre Heimat, weil dort ihre beste Freundin und ihr Freund leben. Ihr Traumberuf ist Sängerin. Sollte das nicht klappen, hat die Abiturientin als Plan B ein Studium im Bereich Tourismuswirtschaft und Hotelmanagement im Auge. Die 17-Jährige spricht fünf Sprachen, darunter auch Linabo und Kisuaheli. Seit der fünften Klasse hat sie im Schulchor gesungen und ist nun ehrgeizig genug, bei DSDS ganz weit zu kommen. „Ich singe, seitdem ich denken kann“, ist sich Anima ihres Gesangstalents sicher. Aus der Jury findet sie Pietro Lombardi am coolsten und möchte ihn und die anderen Jurymitglieder mit „Halo“ von Beyoné begeistern.

Leoni Baltz (21) aus Pinneberg
Song: „Goodbye My Lover“ von James Blunt
Jurywahl: Dieter Bohlen
Casting: Hanse Gate Hamburg

Leoni ist Kosmetikerin und Tätowiererin mit eigenem Laden, auf den sie sehr stolz ist. Sie ist auch gleichzeitig ihr eigenes Model, denn sie hat sich selbst die Beine tätowiert und spritzt sich regelmäßig Lippen und Kinn auf. Die 21jährige ist von oben bis unten tätowiert, hat ein „Barbie“-Faible und sich sogar eine „Barbie“-Kette um den Hals gestochen. Leoni findet es langweilig, „nur“ natürlich zu sein und erfindet sich gerne immer wieder neu. Die auffällige Blondine hängt am liebsten mit ihrer Girls-Gang, den „Secret Dolls“ ab. Sie lebt alleine in einer überwiegend pink und rosafarbenen 3-Zimmerwohnung, ist gerne in der Natur und geht gerne mal feiern. Leoni hat sich gut auf ihren Casting-Auftritt vorbereitet, weil sie sich nicht blamieren will. Bisher hat sie sich geschämt, vor Leuten zu singen, aber bei der aktuellen Jury konnte sie nicht widerstehen: „Immer, wenn mir was Verrücktes einfällt, schreibe ich das auf. Ein Wunsch von mir war es daher, einmal zu DSDS zugehen, weil ich dachte: Die Jury ist perfekt!“

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „DSDS“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Deutschland sucht den Superstar“ dienstags und samstags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter