Kommt Kristof Hering mit einer Nummer 1 weiter?
(c) Stefan Gregorowius

Zum zweiten Mal in Folge ist Kristof Hering der „Flop der Woche“. Da musste natürlich gegen gesteuert werden. Diesmal gab es nichts Deutsches.

Diese Woche stand passend zum Motto „Partyhits“ auch ein echter Partykracher für Kristof Hering auf dem Plan. Er performte den Song „Ai Se Eu Te Pego“ von Michel Telo. Das sollte Kristof doch wohl helfen? Zumindest legte er einen tollen Auftritt hin. Er kam aus sich heraus und obwohl es dieses Mal kein deutscher Song war, sang er ihn dennoch gut. Portugiesisch ist natürlich keine Sprache, die man mal eben so sprechen kann, geschweige denn singen. Doch Kristof hat sich davon nicht erschrecken lassen.

Die fremde Sprache kam ihm gut über die Lippen. Er spielte mit den vier Tänzerinnen auf der Bühne, obwohl sie doch wohl eher nicht weiblich waren. Er brachte das Publikum total in Stimmung. Sie klatschten und sangen den Song mit. Ganz klar: Bei solch einem aktuellen Partysong kann einen nichts mehr auf dem Stuhl halten.

Bruce Darnell freute er sich sehr für ihn. Er fand letzte Woche war er nicht so gut, aber diese Woche fand er ihn einfach super. Natalie Horler fand, dass er es geil gemacht hat und dass er das Publikum gekriegt hat. Dieter Bohlen findet, dass er echt Mut hat und das es richtig war, keinen deutschen Song zu singen. Er genoss den Auftritt wirklich. Leistungsmäßig gehört Kristof für ihn eine Runde weiter und hofft, dass die Zuschauer für ihn anrufen werden.

Der Link zu unserer Galerie zur zweiten Mottoshow „Partyhits“ auf Facebook.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.