Hamed Anousheh konzentriert sich auf seinen Auftritt vor der Jury.
(c) RTL

Der 24-jährige Iraner Hamed Anousheh setzte viel Hoffnung in seinem Auftritt beim Casting von DSDS.

Hamed Anousheh lebt in Köln und schreibt derzeit Songs für andere Künstler und produziert auch mit einem Freund zusammen. Jedoch ist es bei ihm genauso, wie bei vielen anderen Musikern, denn er kann davon nur schwer leben. Er kommt immer nur so gerade durch und hat darauf keine Lust mehr. In DSDS steckt er viel Hoffnung und will künftig von seiner Musik leben können. Zum Casting ging er alleine.

Er stand vor der Jury und stellte sich vor. Dann eröffnete er der Jury, dass er gerne „Warning Signs“ von Coldplay singen möchte. Danach durfte er direkt starten. Er spielte auf seiner Gitarre und verzauberte mit seiner Stimme die Jury. Bruce Darnell und Natalie Horler waren sehr angetan. Natalie hat noch nie soviel Gefühl bei Jemandem gehört und sie fand, dass er richtig toll gesungen hat. Und auch Dieter fand, dass er eine Hammer-Stimme hat. Bruce Darnell fand Hameds Stimme „wirklich sehr gut“.

Damit war klar, dass Hamed im Recall ist. Er freute sich natürlich und Dieter riet ihm noch, dass bloß beizubehalten, mit soviel Gefühl und Luft zu singen.

Hamed Anousheh ist im Recall und wie Leser von STARSonTV wissen, auch einer der Kandidaten in den TOP 15.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html