DSDS 2011: Norman Langen versingt sich beim „Wahnsinn“

Norman Langen
Schlageronkel Norman Langen sang „Wahnsinn“ von Wolfgang Petry.

Normalerweise hätte die Nummer eine Leichte für Norman Langen sein müssen. Doch er hat sich mehrmals versungen und ließ sich verunsichern. Als er ins Publikum ging, verhaspelte er sich mehrfach und das war wirklich nicht sehr professionell. Er schien doch sehr nervös gewesen zu sein. Dies fiel auch der Jury auf und obwohl ihn Patrick Nuo küsste, taten ihm die Textpatzer weh, aber findet, dass er ein guter Entertainer ist. Auch Fernanda sah Norman´s Unsicherheiten und obwohl er der Schlageronkel ist, stand er heute nicht in vollem Glanze da. Dieter Bohlen meint, dass er sich konzentrieren muss und sich nicht vom Publikum durcheinander bringen zu lassen. Sowas geht gar nicht. Er solle lieber auf der Bühne stehen bleiben, wenn er sich nicht so scher ist. Das wäre besser, als einen Textpatzer zu riskieren.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/unterhaltung/superstar.html

Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius