DSDS 2011: Marco Angelini zu Recht im Viertelfinale?

Marco Angelini
(c) RTL / Stefan Gregorowius
Vollkommen überraschend kam gestern Marco Angelini ins Viertelfinale und damit hätte nun keiner gerechnet. Nach der niederschmetternden Kritik der Jury hätte man wirklich nicht annehmen können, dass Sebastian Wurth fliegt und Marco bleibt.

Da kommt natürlich jetzt die Frage auf, ob dass denn auch gerecht sei, dass Marco weiter ist. Der Zuschauer entscheidet in erster Linie, das ist einmal Fakt. Und anscheinend hat hier Marco Angelini mehr Fans für sich mobilisieren können. Oder war Sebastian Wurth einfach so eine sichere Kiste für viele Fans, dass sie womöglich nicht angerufen haben.

Im Netz kursieren schon die wildesten Vermutungen unter anderem, dass Sebastian Wurth die Show verlassen musste, weil er ohnehin nicht am Finale teilnehmen kann, da er ja nach 22 Uhr nicht mehr auf die Bühne darf und das gestaltet sich im Finale ja bekanntlich schwer. Als Gerücht im Netz war zu lesen, dass das Finale in diesem Falle nach Holland umsiedeln solle, was RTL aber schnell dementierte.

Musste also Sebastian Wurth rausfliegen, wegen des 22 Uhr-Problems?

Das können wir natürlich nicht sagen und wollen das auch nicht behaupten, aber es hat einen faden Beigeschmack, wenn ein Kandidat wie Sebastian Wurth megamäßige Auftritte hinlegt und nicht weiterkommt und ein Marco Angelini, der alle drei Songs mehr oder weniger schlecht ablieferte, weiterkommt.

Alles philosophieren hilft nicht, Sebastian Wurth ist raus und wird sicher dennoch sich weiter auf die Musik konzentrieren. Und Marco Angelini wird eben in der nächsten Mottoshow rausfliegen. So oder so, auch für Marco Angelini ist die Zeit bei DSDS bald vorbei, schließlich lieferte er in zwei Mottoshows nicht mehr so gut ab, wie davor.

Mal schauen, was uns erwartet. Bei DSDS ist ja bekanntlich alles möglich.

Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/unterhaltung/superstar.html