DSDS 2011: Bei Marco Angelini brannte die Hütte


Da hat Marco Angelini wohl die Goldkarte gezogen in der letzten Mottoshow, denn bei seinem Auftritt gab es nichts zu bemängeln.

Marco sang “Fliegerlied” von den Zillertaler Dirndljäger und das passte wie die Faust aufs Auge. Es war die richtige Partymucke für das Motto der Liveshow „Aprés Ski Hits“.
Das Publikum tobte und ging richtig mit und Marco brachte die Hütte regelrecht zum Kochen.

Dass er Spaß bei seinem Auftritt hatte, sah man ihm an und er ließ buchstäblich die Sau raus.
Als echter Entertainer hat Marco Angelini einen sehr guten Job abgeliefert und die OP ist ihm grandios gelungen.

Seine Stimme war Chefarzt mäßig und seine Klamotten eher Kassenpatient, wie sich Dieter Bohlen so nett ausdrückte.
Aber Marco legte mal wieder einen insgesamt total perfekten Auftritt hin, was die Zuschauer ja dann auch belohnten, denn sie wählten ihn in die TOP 8.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/unterhaltung/superstar.html

Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius