Donnerstag, 29. Februar 2024
StartDschungelcampMarcel's Dschungelcamp-Kolumne 2024 - Teil 1

Marcel’s Dschungelcamp-Kolumne 2024 – Teil 1

Dschungelcamp Kolumne mit Marcel Schenk
© Marcel Schenk / Monika Schöne

Auch in diesem Jahr präsentiere ich eine Kolumne zum Dschungelcamp bei STARSonTV und “John Bachmann” von GZSZ ist ja auch mit von der Partie.

Es ist wieder soweit. Neues Jahr – Neuer Dschungel. Und natürlich sind die Kandidaten (Moment, richtig heißt es Kandidat*innen) längst durch die BILD-Zeitung bekanntgegeben worden. So können wir uns schon vorab überlegen, auf welchen Reality-Star wir persönlich unseren Fokus legen wollen.

Ich mache es dieses Jahr anders. Oft kenne ich die Stars und Sternchen der Reality- und Datingformate gar nicht, lerne sie erst im Dschungelcamp kennen und entwickle dann nach zwei, drei Tagen meine persönlichen Präferenzen.

Dieses Jahr ist aber jemand dabei, den ich gefühlt seit einer Ewigkeit kenne. Neben der „Lindenstraße“ gehört(e) auch „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ zu meinen Lieblingsserien – und ähnlich wie „Klaus Beimer“ zählt auch „John Bachmann“ zu den festen Säulen dieser Produktionen.

Mit beiden bin ich vor dem Fernseher groß, parallel erwachsen geworden. Wenn ich beide Rollen direkt vergleiche, hatte „Klaus“ trotz Nazi-Zeit und Vergewaltigung das ruhigere Leben, denn „John Bachmann“ wäre dank all seiner Schicksalsschläge im realen Leben vermutlich Dauergast beim Therapeut.

Felix von Jascheroff, der mit 41 Jahren inzwischen schon Opa ist (in real, nicht in der Serie), ist mir durch GZSZ täglich vertraut – somit wird die tägliche Dosis Dschungel hier ihr Übriges tun und mich wieder an den Bildschirm fesseln.

Ich werde bei den Essensprüfungen würgen müssen, schüttel mich dank der vielen krabbelnden Mitbewohner und rufe zu Beginn allabendlich in Richtung Brücke zu Sonja und Jan: ich bin ein Star, holt mich hier raaaaaaaaauuuuuuus.

Endlich geht’s los. Viel Spaß uns allen.

Das sind die 12 Dschungelcamp-Kandidaten

Alle Fotos: © RTL

Über das Dschungelcamp

Faszination Dschungel
Am Ende zählt nur die eigene Persönlichkeit. Schon nach wenigen Tagen enthüllt der Dschungel das wahre Gesicht der Stars. Das Zusammenleben im Team, der gemeinsame Überlebenskampf wird zur obersten Priorität. Individuelle Wünsche und Befindlichkeiten müssen zurückgestellt werden. Im Dschungel gibt es keinen Promi-Bonus! 

Für die RTL-Zuschauer:innen wird “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” wieder ein einzigartiges TV-Vergnügen. Sie sind 17-mal live dabei, wenn sich die Stars mit den Tücken und Hindernissen des Dschungellebens herumschlagen müssen.  

Doch trotz des Spaß- und Unterhaltungsfaktors der Show wird der Dschungel-Aufenthalt für die Stars auch diesmal alles andere als ein Kinderspiel. Die Prominenten werden unter freiem Himmel mitten im australischen Dschungel leben – dem gefährlichsten der Welt. Die giftigsten Pflanzen und die gefährlichsten Tiere sind hier zu Hause.

Dschungelprüfungen
Auch in der 16. Staffel muss jeden Tag ein Star zu einer spektakulären Dschungelprüfung antreten. So können die Camper:innen über die tägliche Ration Reis und Bohnen hinaus zusätzliche Lebensmittel gewinnen. Und auch dieses Mal sind die Aufgaben eine große Herausforderung – die Chance auf Abwechslung auf dem Dschungel-Speiseplan entsprechend gering. Wenn es hart auf hart kommt, bleibt es bei Reis mit Bohnen – oder Bohnen mit Reis.

Dschungelalltag
Feldbetten, feuchte Schlafsäcke, Lagerfeuer und ein Plumpsklo – auch in dieser Staffel gibt es keinerlei Luxus für die deutsche Prominenz. Fließend Wasser gibt es nur in Form eines Wasserfalls und nur am Camp eigenen Teich findet sich Wasser zum Kochen, Baden und Waschen. Uhren, Bücher, Zeitungen und Smartphones werden den Stars vor Einzug in das Camp abgenommen. Es gibt keine Hilfe von außen. Die Gruppe ist im Camp ganz auf sich allein gestellt. Alles muss selbst erledigt werden: Lagerfeuer entzünden, Wasser abkochen, Wäsche waschen, Essen zubereiten sowie Toilette leeren und reinigen. Jede:r darf nur zwei Luxusgegenstände in das Camp mitnehmen. Fünf Zigaretten sind für jede:n Raucher:in pro Tag erlaubt.

Australien
Lage: Nahe der Gold Coast im Osten Australiens.

Klima: Subtropisch: im Januar durchschnittlich 29 Grad tagsüber und nie unter 20 Grad Celsius in der Nacht. Zeitverschiebung: MEZ plus neun Stunden.

Umwelt: Jeder Star und alle Mitarbeiter:innen vor Ort sind dazu angehalten, umsichtig mit der Natur umzugehen. Im Camp werden nur Produkte verwendet, die hundertprozentig umweltverträglich und von der australischen Naturschutzbehörde genehmigt sind.

Ärztliche Versorgung: Ein Arzt und ein Psychologe sind rund um die Uhr in unmittelbarer Nähe des Camps und bei Bedarf jederzeit verfügbar.

Vorbereitung der Stars: Einen Tag, bevor die Stars in den Dschungel gehen, werden sie ausführlich von einem Ranger über die Gefahren und Regeln im Camp aufgeklärt. Sie erfahren das Wichtigste über die Fauna und Flora des Dschungels, wie man gefährliche Tiere und Pflanzen erkennt, wie man sich ihnen gegenüber richtig verhält und wie man in der Wildnis überlebt.

Ankunft im Dschungel: Mit Helikoptern werden die Stars von ihrem Hotel in den Dschungel geflogen. Sie müssen aber noch einen kräfteraubenden Fußmarsch durch den Dschungel hinter sich bringen, ehe sie das Camp erreichen.

Alle Dschungelcamp-Artikel bei STARSonTV

https://www.starsontv.com/dschungelcamp/

Alle Folgen auch bei RTL+

Sendehinweis
“Dschungelcamp” täglich bei RTL

Mehr TV-News bei Facebook, Twitter & Instagram

FACEBOOK TWITTER INSTAGRAM


Let's Dance

Let's Dance 2024 - Die 14 Kandidaten

Let’s Dance 2024: Das sind die 14 Kandidaten

0
Bald schon startet die neue Staffel von "Let's Dance" bei RTL und wir stellen euch die 14 Promis vor, die sich aufs Parkett trauen. Auf...

Big Brother

Big Brother 2020 - Serkan feiert gern mit den Glashaus-Bewohnern

Big Brother 2020: Serkan hat das Haus freiwillig verlassen

0
Es hatte sich ja bereits angedeutet und jetzt hat es Serkan wahr gemacht. Er steigt freiwillig bei "Big Brother" aus. Wir haben alle Infos...