Dschungelcamp 2022 Tag 1 - Tina Ruland hat Beef mit Anouschka Renzi

Beste Freundin von Tina Ruland gestorben.
© RTL

Am Ende der dritten Folge von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ war Tina Ruland merklich gefasst. Der Grund: Ihre beste Freundin ist gestorben.

Tina Rulands Freundin Regina Halmich postet auf Tina Rulands Instagram-Profil, während die Schauspielerin im Camp ist. Dort schreibt die ehemalige Profiboxerin: „Eine unfassbar traurige Nachricht, die mich heute erreicht hat. Tinas beste Freundin Astrid ist gestern nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Ich möchte nichts vorwegnehmen, euch dennoch informieren, weil auch Tina wird davon erfahren.“ Tina sei es wichtig gewesen, trotz Dschungelcamp-Teilnahme zu wissen, wenn sich Astrids Zustand verschlechtert. „Tina, wir alle fühlen mit dir! Mein herzliches Beileid geht auch an die gesamte Familie. Ruhe in Frieden liebe Astrid“, schreibt Regina Halmich weiter. Während der Show ergänzt Regina Halmich in einer Story: „Wie stark du bist, merkst Du in Momenten, in denen stark sein die einzige Option ist.“ Außerdem bittet die ehemalige Boxerin: „Tina hofft weiterhin auf Eure Unterstützung.“

Tina Ruland hat sich ausdrücklich gewünscht informiert zu werden.

Wir können Freunden und Familie nur viel Kraft wünschen.

Quelle: rtl.de

Alle Infos zu „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ auch bei RTL+.

Sendehinweis
„Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ ab 21. Januar bei RTL

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter