So war der sechste Tag im afrikanischen Dschungel
Tag 6 im Camp. Tara Tabitha hat ein Veneer verloren. Jetzt achtet sie akribisch darauf, dass keiner die Zahnlücke zu sehen bekommt. Sieht sie vielleicht so aus wie in dieser Animation? – © RTL

Tag 6 im Dschungel: 85 Regelverstöße der Stars, die Strafe folgt auf dem Fuße, Anouschka Renzi wütet. Tara Tabitha hat ein dickes Zahnproblem hat und Eric erzählt von Mama Stehfest.

Bilder von TAG 6

The regels are the regels

Bad news! Manuel muss eine unerfreuliche Nachricht für die Stars vorlesen: „Ihr habt euch mehrfach nicht an die Campregeln gehalten. In den letzten Tagen habt ihr 85-mal gegen diverse Regeln verstoßen.“ Mehrfach waren die Promis allein im Camp unterwegs, Luxusartikel wurden untereinander getauscht, es wurde tagsüber geschlafen und auch die Mikrophone sind nicht ständig getragen worden. Das hat natürlich Konsequenzen. Teamchef Peter erfährt im Dschungeltelefon, dass jeder Star einer seiner beiden Luxusartikel abgeben muss. So opfert Anouschka ihre Ohrstöpsel. Doch die Schauspielerin hat „geschummelt“: Tina fragt bei ihr nach, ob sie alle ihre Stöpsel hergegeben hat. Hat sie aber nicht. Nur vier ihrer sechs hat die 57-Jährige rausgerückt. Peter muss die fehlenden Stöpsel einsammeln: „Zwei Ohrstöpsel brauchen wir noch, sonst kriegen wir das Essen nicht.“ Erst wird Anouschka wütend („Scheißverein. Miese Scheiß-Show ist das – echt!“) und dann geht sie Tina an: „Brav, Tina. Da hast du gehorcht, ne! Du kommst doch nicht umsonst und fragst, ob ich alle abgegeben habe.“ Tina weiß nicht, wie ihr geschieht und kann nur erstaunt-geschockt lachen. Anouschka rauscht fluchend Richtung Dschungeltelefon ab und ätzt weiter: „Widerlich!“ Tina hat dazu auch eine deutliche Meinung: „Sie hat eine völlig falsche Wahrnehmung, wo sie hier ist und was sie zugesagt hat!“ Doch damit ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. Als sich Anouschka auf Anraten von Linda bei Tina entschuldigt, geraten die beiden erneut aneinander.

Taras Zahn-Trauma

Am Abend bittet Tara Peter, mit ihr Richtung Toilette zu gehen, weil sie sich ihre Zähne mit Zahnseide reinigen möchte. Und dann passiert es. Sie verliert beim Reinigen ein Veneer. „Mir ist gerade mein Zahn rausgefallen. Ich sterbe“, ruft sie entsetzt. Verzweifelt sucht sie den Dschungelboden ab. Tränen kommen, als sie den Zahnersatz nicht sofort findet: „Scheiße, was mache ich jetzt!“ Doch dann findet sie ihn und sucht das Dschungeltelefon auf: „Ich habe ihn gefunden, aber er ist jetzt nicht dran!“ Allerdings muss sich die Österreicherin bis zum nächsten Tag gedulden. Zurück im Camp berichtet sie, was passiert ist: „Es tut gar nicht weh, aber es ist mir voll peinlich! Ich möchte nicht, dass das jemand sieht.“ Harald beruhigt: „Ach, hier muss einem doch gar nichts mehr peinlich sein!“ Trotzdem achtet Tara akribisch darauf, dass keiner die Zahnlücke zu sehen bekommt – auch Bestbuddy Filip nicht!

Erics Mama

„Ich bin hier, damit mich jemand hört und auch sieht. Jemand sehr bestimmtes“, erklärt Eric Tina am Fluss. „Ich habe jetzt schon seit längerer Zeit keinen Kontakt mehr zu meiner Mama. Ich möchte ihr einfach ein Signal senden, dass ich mir sehr, sehr wünsche, dass wir wieder zueinander finden.“ Eric ist bei seiner Mutter, meist ohne Vater aufgewachsen. „Es war so, dass wir beide den Traum entwickelt haben, dass ich Schauspieler sein kann und dass ich das ausleben darf. Die letzten drei Jahre waren nicht so einfach, weil die Vergewaltigung und der Missbrauch bei meiner Frau und mir DAS Thema waren. Das Verhältnis zu meiner Mama ist beschädigt, weil wir Sachen erlebt haben, die nicht so einfach zu verdauen waren. Meine Frau wurde im Alter von 17 Jahren unter dem Einfluss von K.O.-Tropfen vergewaltigt. Das bringt einfach auch viel Zorn und Hass. Da gab es eine sehr heftige Aussprache mit meiner Mama und da habe ich sie sehr verletzt. Seitdem ist Stille. Ich will mich einfach entschuldigen, dass ich die Liebe von ihr zu mir angezweifelt habe. Ich habe jetzt erst schätzen gelernt, was es bedeutet, eine Mama zu haben.“ Tina: „Eine Mama hört nie auf zu lieben, egal wie groß die Verletzungen sind. Wenn eines in deinem Leben sicher ist, dann dass deine Mama dich liebt – egal was du machst! Hast du eine Idee, was du machst, um wieder in Kontakt zu treten?“ „Einfach hinfahren“, so Eric. „Sie hat ja ihre Enkeltochter noch nie gesehen. Dann werde ich sie ihr in den Arm geben und der Rest ergibt sich dann denke ich von allein.“

Alle Infos zu „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ auch bei RTL+.

Sendehinweis
„Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ täglich bei RTL

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter