Das passierte am vierten Tag im afrikanischen Dschungel
Tag 4 im Camp. Tara Tabitha bittet Filip, ob er ihr beim Wäschewaschen Gesellschaft leisten kann. Der lehnt das ab – nicht ahnend, was er damit auslöst. Tara bricht in Tränen aus. – © RTL

Tag 4 im afrikanischen Dschungel: Jasmin Herren spricht über die Todesursache von Willi Herren, Filip ist sauer auf Tara und bekommt Affen-Kot aufs Haupt.

Bilder von Tag 4

Aus für die Liebelei?

Tara bittet Filip, ob er ihr beim Wäschewaschen Gesellschaft leisten kann. Der liegt erschöpft in der Hängematte und sagt – nichts ahnend, was er damit auslöst – erstmal ab: „In zehn Minuten, dann komme ich mit!“ Enttäuscht geht die 28-Jährige zu Janine und bricht in Tränen aus: „Das hat mich so enttäuscht…“ Auch die anderen Stars bekommen das mit. Allen voran Filip: „Jetzt stehe ich wieder als Vollidiot da.“ Linda versucht ihm zu erklären, wieso Tara so reagiert, doch der will davon nichts hören. Tara wird sauer: „Das ist typisch. Ich bin traurig und er ist jetzt das Opfer. Ich habe doch nur nach einer Kleinigkeit gefragt.“ Filip zieht sich mit Peter zurück und redet sich in Rage: „Weißt du, was ich will? Ich will, dass die Zuschauer mich direkt als Erstes rauswählen. Ich habe da keinen Bock mehr drauf! Ich werde hier zu was gemacht, dass ich gar nicht bin. Muss sie das machen, vor der ganzen Gruppe? Sie schadet mir damit. Wieder bin ich es, wieder bin ich der Schlechte.“ Eine Aussprache muss her. „Tara, lass uns mal drei, vier Gänge runterfahren“, plädiert Filip, doch er macht damit alles nur noch schlimmer…

Kampf gegen die Krankheit

In trauter Lagerfeuerrunde sprechen die Stars über Drogen. Linda hat noch nie welche ausprobiert. Jasmin hat dagegen zu diesem Thema viel beizutragen und erklärt vehement: „Was viel schlimmer ist, als der ganze Quatsch, sind die Benzodiazepine, wie z. B. Valium. Jeder Arzt verschreibt dir das und das ist auch der Scheiß, an dem Willi gestorben ist!“ Peter ist sehr betroffen: „Du hast da ja echt viel mitgemacht.“ Jasmin: „Ich wusste, wen ich heirate und ich wusste, dass das eine Krankheit ist. Ich habe diese Krankheit nicht akzeptiert, aber ich habe gemeinsam mit ihm beschlossen dagegen zu kämpfen. Und er war auf einem wirklich guten Weg. Leider haben wir es trotzdem nicht geschafft. Ich habe ja noch einen Tag vorher mit ihm telefoniert und gedacht, er hat es im Griff, er ist am Runterfahren.“ Filip will wissen, wie Jasmin vom Tod ihres Mannes erfahren hat. „Ich hatte ein Bauchgefühl und bin morgens um sieben aufgewacht. Ich habe eine WhatsApp-Gruppe mit den Nachbarn und die schrieben, vor der Tür stehen Krankenwagen und die Feuerwehr. Und dann kam der Anruf meiner Managerin und ich sagte: ‚Du willst mir sagen, dass mein Mann tot ist, richtig?‘ Sie sagte ‚Ja‘, und dann war bei mir Blackout.“

Hepatitis-Angst vorm Affen-Kot

Alles Gute kommt bekanntlich von oben – gilt aber nicht im Dschungel: „Der Affe hat mich angeschissen, der hat mich angekackt“, so Filip fassungslos. „Guck‘ mal die Scheiße hier auf meinem Bett!“ Gelächter von allen Seiten. Gemeinsam mit Peter geht Filip sich die Hände waschen und fragt: „Genau in meine offene Wunde. Kann das Bakterien übertragen? Ich habe auch noch so richtig schön reingefasst!“ Frisch desinfiziert macht sich Filip dann Sorgen: „Nicht, dass ich jetzt Hepatitis kriege!“ Zum Glück kann Janina den 27-Jährigen sofort beruhigen: „Hör zu: Hepatitis kriegst du nur, wenn jemand z. B. den Peter absticht, das Messer nimmt und dich auch absticht!“

Lästerschwestern

Wieder war es Eric, der die längste Nachtwache am Feuer hielt. „Ich glaube, ich habe einen geschwollenen Arsch. Ich will mich hier nicht schonen. Ich mache jeden Tag zwei Schichten – ist mir scheißegal – aber es gibt hier lebenserhaltende Aufgaben, die wir als Gruppe meistern müssen! Aber die machen immer dieselben…“, beschwert sich der Schauspieler gegenüber Jasmin und läutet damit eine morgendliche Lästerrunde ein. „Mich stören hier einige Sachen, da bin ich ehrlich“, so die Sängerin. „Ich habe kein Bock mehr auf dieses ‚Ich bin etwas Besseres‘, immer Extrawurst. Harald liegt auch nur die ganze Zeit da und nimmt sich was raus. Wenn ich frage, wer möchte was essen, dann sagt er ja und bleibt sitzen. Ey, ich bin nicht dein Sklave, steh gefälligst auf.“ Eric stimmt nickend zu: „Ich bin sehr froh, wenn diese erste Woche vorbei ist und die Sachen dann Konsequenzen haben.“ Jasmin wird konkreter: „Ich bin froh, wenn Anouschka rausgewählt ist, weil sie mir mit ihrem Scheiß auf den Sack geht. Jeden Tag was anderes: Das geht nicht, das geht nicht und das auch nicht. Dann ruf‘ den Satz und gehe nach Hause. Also in der Tierwelt ist das auch so, da wird das schwächste oder kränkste Glied gefressen!“

Alle Infos zu „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ auch bei RTL+.

Sendehinweis
„Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ ab 21. Januar bei RTL

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter