Dschungelcamp 2020 Kandidaten-Steckbrief: Daniela Büchner

Dschungelcamp 2020 - Kandidatin Daniela Büchner
© TVNOW/Arya Shirazi

Danni Büchner zieht ebenfalls in diesem Jahr in den australischen Dschungel und sie versprach schon ihrem verstorben Mann Jens, ins Dschungelcamp zu gehen.

Daniela Büchner wurde am 22. Februar 1978 in Düsseldorf geboren. Mit zwölf Jahren zog sie mit ihren Eltern und ihren vier jüngeren Schwestern nach Delmenhorst, wo Danielas achtzehn Jahre jüngere und damit jüngste Schwester geboren wurde.

Daniela ist die Älteste von sechs Schwestern, die alle bis heute in den unterschiedlichsten Lebens- und Familienkonstellationen der kleinen Stadt im Norden treu geblieben sind.

Daniela hat eine abgeschlossene Berufsausbildung als Friseurin, insgesamt hat sie den Beruf allerdings nur vier Jahre ausgeübt, danach hat sie sich und ihre fünf Kinder mit diversen Jobs über Wasser gehalten, dabei war sie sich für nichts zu schade.

Heute ist sie nicht nur Familienmanagerin sondern auch erfolgreiche Betreiberin der Faneteria auf Mallorca und Influencerin. Das Café gründete Daniela mit ihrem zweiten Ehemann Jens, heute gilt es für viele Fans von den beiden Goodbye Deutschland Protagonisten als Ort um Jens ein kleines bisschen näher zu sein.

Ihren ersten Mann heiratete Daniela mit 21 Jahren in einem kleinen idyllischen Dorf in der Türkei, ihn lernte sie im Alter von 15 Jahren in Delmenhorst kennen.

Der Dschungel-Check von Mr. Trash TV


 

Ihre erste Tochter Joelina erblickte 1999 das Licht der Welt. Der Wunsch nach einem Sohn ging 2002 in Erfüllung, Joelinas erster jüngerer Bruder Volkan kam auf die Welt bevor ihre erste jüngere Schwester Jada 2004 vorerst das Familienglück komplettierte. Zu dem Zeitpunkt konnte keiner ahnen, was viele Jahre später passiert …

Das Ehepaar trennte sich, ließ sich 2007 scheiden. Trotz allem blieben die beiden sehr gut befreundet, die Liebe erlosch dennoch nicht – bis der Vater ihrer ersten drei Kinder, ihr Ex-Mann und sehr guter Freund 2009 tragischerweise an plötzlichem Herztod verstarb.

Den Traum auf Mallorca zu leben erfüllte sich Daniela im Dezember 2015, als sie mit Jens und ihren Kindern dorthin auswanderte. Ihn hatte sie im Juni 2015 bei einem seiner Auftritte in ihrem Wohnort kennen gelernt. Einen Monat später folgte ihr erster Besuch auf Mallorca, danach war schnell klar: sie sind DAS PERFECT MATCH!

Als Daniela und Jens kurze Zeit später die Nachricht erhielten, dass sie Drillinge erwarten, war auch das Familienglück mit Jens, der wie Daniela schon drei Kinder aus vorherigen Beziehungen hatte, komplett. Leider überlebte eines der drei Embryonen nicht.

Daniela und Jens wurden 2016 gleich doppelt beglückt, Jenna Soraya und Diego Armani konnten es leider kaum abwarten ihre Eltern zu begrüßen und kamen sieben Wochen zu früh auf die Welt. Sie bereiteten ihren Eltern schon in ihren frühesten Stunden als Erdenbewohner sehr große Sorgen.

Nicht nur die Zwillinge schwebten in Lebensgefahr, auch für Daniela stand nicht fest, ob sie die Komplikationen der Geburt überlebt. Doch durch die gute Betreuung in der Klinik und ganz viel Liebe & Hoffnung überstand die Familie auch diesen Schock.

Im Mai 2017 heiratete Daniela ihre große Liebe, ihren zweiten Ehemann, Jens Büchner.

Den nächsten Schicksalsschlag hat die aktuell alleinerziehende Mutter von fünf Kindern bis heute nicht verdaut, ihr geliebter Jens verstarb am 17. November 2018 an Lungenkrebs.

Daniela hört für ihr Leben gerne Musik, nicht nur um sich im Auto mal abzureagieren, sondern auch um gewisse Erinnerungen und Emotionen hervorzurufen, die sie mit ihrem geliebten verstorbenen Ehemann Jens hatte.

Wenn man Daniela fragt, was sie hasst, sind es Lügen und Ungerechtigkeit. Ist man ihr gegenüber loyal, ist sie bereit ihr letztes Hemd zu geben und sich zu öffnen. Dann geht auch nichts über ihre extreme Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit.

Loyalität ist das, was man auch von ihr erwarten kann, auch wenn sie voller Temperament steckt und manchmal schneller explodiert als ein Silvesterknaller. Sie ist nicht nur sehr lustig, sondern kann auch über sich selbst lachen.

Ist man ihr gegenüber nicht loyal, lügt sie an oder ist nicht fair, wird man aus ihrem Leben gestrichen, denn sie ist nachtragend und das sehr lange!

Alles in allem eine starke Frau, die mehr als nur einmal wieder aufstehen musste nachdem sie fiel. In den Dschungel geht sie nicht nur um ihr Versprechen gegenüber Jens einzulösen, auch um den Menschen zu zeigen, wie sie in Extremsituationen kämpfen kann, alleine, ohne ihre geliebten Kinder und einen Mann im Rücken.

Und natürlich ist es ihr größter Wunsch, als Dschungelkönigin mit der Krone nach Deutschland zurückzureisen! Und eines ist sicher, Jens wird in Gedanken immer bei ihr sein!

 

Interview

„BIS ZU SEINEM TOD HABE ICH ES IHM VERSPROCHEN UND JETZT ZIEHE ICH DAS DURCH“

Warum gehen Sie in den Dschungel?
Machen wir uns nichts vor, natürlich wegen der Kohle. Es ist aber auch ein Versprechen an meinen Mann. Bis zu seinem Tod habe ich es ihm versprochen und jetzt ziehe ich das durch. Ich muss einfach nochmal eine Station durchleben, die auch mein Mann erlebt hat. Ich werde bestimmt die ein oder andere Träne vergießen. Ich tue es aber auch für meine Kinder. Ich muss meine Familie ernähren und das ist meine Hauptaufgabe.

Was werden Sie mit dem Geld machen?
Es ist jetzt meine Pflicht meine Kinder alleine zu ernähren. Meine drei Großen sind 20, 17 und 15. Sie könnten sich theoretisch ihr Geld selbst verdienen. Aber es gibt zwei kleine Mäuse, die sind dreieinhalb und es ist meine Pflicht, dass ich ihnen ein schönes Leben biete.

Werden die Großen in der Zeit auf die Kleinen aufpassen?
Nein, Quatsch. Die Großen haben auch Schule. Meine Mutter wird kommen, meine zwei besten Freundinnen sind da und noch eine andere Freundin. Hauptsächlich geht es auch um die Zwillinge. Die Großen haben gar keinen Bock, dass irgendjemand auf sie aufpasst.

Was sagen Ihre Kinder zu Ihrer Entscheidung in den Dschungel zu gehen?
Sie wissen, wofür ich das mache. Ich habe ihnen auch gesagt, ich bin zwar länger weg, aber am Ende können wir uns dann vielleicht wieder einen Familienurlaub leisten. Wir brauchen ein bisschen Geld, denn Mallorca ist teuer.

Haben Sie die größte Trauer über den Verlust Ihres Mannes überwunden?
Nein, also die größte Trauer habe ich noch nicht überwunden. Was die Menschen leider falsch beurteilen, wenn ich einen Rock anhabe, geschminkt bin oder lächele, hat das nichts mit meinem Inneren zu tun. Mein Mann fehlt mir in jeder Situation, er fehlt mir an jedem Geburtstag, an Weihnachten und Silvester, aber ich habe das so ein bisschen nach außen hin abgelegt. Das ist so eine Schutzmauer für mich geworden und es gibt immer noch Momente, wo ich denke, ich höre ihn rufen oder irgendwie sowas.

Hat Ihr Mann Ihnen Tipps gegeben?
Nein, dazu kam es nicht großartig, dass er mir Tipps geben konnte. Er wollte immer, dass ich schon ein Jahr vorher reingehe. Ich habe dann leider etwas gelogen und meinte, okay ich gehe da rein. Ich mache das für dich, aber ich brauchte diese Zeit für mich, um wieder zu mir selbst zu finden. Das wäre alles zu früh gewesen, schon ein Jahr vorher ins Camp zu gehen.

Wollen Sie in der Zukunft dieselbe Richtung einschlagen wie Ihr Mann?
Mein Mann war ein Entertainer, er war ein Sänger. In diese Richtung werde ich gar nicht gehen. Ich gehe meinen Weg, aber mit dem Versprechen, was ich ihm gegeben habe. Ich gehe meinen Weg so, wie er es auch gut gefunden hätte und wie wir es eigentlich geplant haben für unser Leben.

Was waren die schlimmsten Schlagzeilen im letzten Jahr über Ihre Person?
Das Lächerlichste war, dass eine Person behauptet hat, ihr damaliger Freund hätte wegen mir Schluss gemacht. Als ich so eine Schlagzeile gelesen habe, war ich zwischen Lachen, aber auch ein bisschen zwischen Wut. Meine Kinder und meine Schwiegereltern haben mich angerufen und ich musste mich dann rechtfertigen für irgendeinen Müll, der einfach nicht der Wahrheit entspricht. Das hat mich sehr geärgert.

Wer hat behauptet, dass ein Freund wegen Ihnen Schluss gemacht hat?
Die Ex-Freundin von Ennesto Monté. In dem schwersten Jahr meines Lebens wurde mir sowas unterstellt. Es entspricht A nicht der Wahrheit und B möchte ich nicht lesen: Daniela Büchner hat einen neuen Freund. Oder wenn ich mit jemandem zusammensitze, dass es dann als mein neuer Freund betitelt wird. Dafür ist es noch lange nicht so weit.

Wie würden Sie bei einem Zusammentreffen reagieren?
Ich möchte ihr dann einfach nur sagen: du hast unüberlegt gehandelt. Ennesto war ein Freund der Familie und wird ein Freund der Familie bleiben. Man muss bedenken, dass ich Kinder habe und in dem schlimmsten Jahr meines Lebens werde ich so angegriffen.

Was sind Sie für ein Typ?
Ich bin eine Kämpferin. Ich habe zu Hause fünf Kinder: drei Teenager und zwei Kleinkinder. Das hat auch ein bisschen was vom Dschungel.


Haben Sie Angst vor Spinnen, Kakerlaken, Schlangen und Krokodilen?
Natürlich freue ich mich nicht auf irgendwelche Krabbelviecher oder Campbewohner, die mir vielleicht auf den Keks gehen könnten. Angst habe ich, wenn es einem meiner Kinder nicht gut geht oder engen Freunden. Ich weiß, wie schnell das Leben vorbei sein kann und das macht mir Angst.

Werden Sie den anderen Campbewohnern auch mal die Meinung sagen?
Ich habe mich verändert. Ich bin immer noch temperamentvoll, ich hasse Ungerechtigkeit. Würde ich sehen, dass ein Campbewohner da von zwei anderen verbal auf die Schnauze bekommt, würde ich schon einspringen. Wenn mir ständig jemand auf den Keks geht, würde ich auch was sagen, aber ich bin nicht mehr diese laute, aufbrausende Danni. Ich bin auch keine Schlaftablette geworden, aber ich bin irgendwie eine gute Mischung geworden.

Wollen Sie Dschungelkönigin 2020 werden?
Es wäre gelogen, wenn ich sage, ich will es nicht. Ich sage mal so, es wird nicht einfach werden, aber es wäre schon cool. Dschungelkönigin zu werden wäre nochmal die Kirsche auf dem Sahnehäubchen für meinen Mann. Finanziell wäre das natürlich ein riesengroßes Durchatmen.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Dschungelcamp“ ab 10. Januar 2020 täglich bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter