Dschungelcamp 2020: Das passierte an TAG 6 im Dschungel!

Werbung
Marco Cerullo (2.v.r.) hat Danni Büchner (l.), Sven Ottke und Claudia Norberg erklärt wie der Energiestoß funktioniert mit dem er die Spinne in die Flucht getrieben hat.
© TVNOW

Am sechsten Tag im australischen Dschungel kam Sonja Kirchberger einmal endlich aus sich heraus und Marco Cerullo taut wieder auf und erfand den Energiestoß.

TAG 6 im Dschungelcamp von Mr. Trash TV

Zum Kanal von Mr. Trash TV auf Youtube

Sonjas zweites Gesicht

Im Camp formiert sich Widerstand gegen die Büchner-Witwe: Als Danni und Elena auf dem Weg zur Dschungelprüfung sind, nutzt Sonja die Chance, um über Danni vom Leder zu ziehen. Prince Damien, Toni, Anastasiya, Markus und Raúl lauschen der 55-Jährigen.

Dannis Grundton sei aggressiv, so die Schauspielerin. „Danni zieht uns in ein Gespräch rein und wenn man eine Antwort gibt, bekommt man eine drauf.“ Sie sei es leid, immer „Ja und Amen“ zur Kult-Auswanderin zu sagen.


 

Nicht nur ihre Aggressivität, sondern auch ihre Negativität stößt Sonja übel auf: „Wir disziplinieren uns und stecken uns mit guter Laune an. Aber da ist eine Person, die fragt uns gar nicht, wie es uns geht.“

Markus pflichtet ihr bei: „Ich wäre an ihrer Stelle gar nicht hergekommen.“ Und Prince Damien: „Sie hat sich einfach verkalkuliert.“ Für Raúl steht fest: „Wir müssen ihr Verhalten nicht akzeptieren.“

Laut Sonja ist die Gruppe Danni gegenüber zu unterwürfig und alle nicken ihr Verhalten nur ab: „Jeder wird hier angepflaumt. Es spricht keiner dagegen.“ Im Dschungeltelefon forciert Sonja ihre Kritik gegen Danni: „Wir sind nicht dafür verantwortlich, dass Danni so oft zur Prüfung muss. Die Grundstimmung ist wahnsinnig aggressiv geworden. Wir haben alle zu wenig Essen, zu wenig Schlaf und zu wenig Raum für uns selbst.“

 

Alle Camper würden versuchen, sich im Dschungel nicht unterkriegen zu lassen, so Sonja. „Ich habe für jedes Problem großes Verständnis. Wenn das aber ständig mit einem aggressiven Unterton passiert, das wird mir zu viel. Das muss nicht sein! Wenn wir alle so aggressiv wären, alle elf Personen, wir würden uns gegenseitig auffressen. Rücksichtnahme ja, aber irgendwann einmal, wenn die Stimmung vergiftet ist, wäre das geheuchelt. Hier ist keiner, weil er hier sein muss. Jeder hat seine Gründe hier zu sein. Keiner muss hierbleiben. Es gibt keinen Grund irgendjemanden aggressiv anzuschnauzen.“

Bilder von Tag 6

Zur Galerie

Marcos Energiestoß

Marco taut wieder auf: Der Bachelorette-Kandidat schlägt eine Spinne durch einen „Energiestoß“ in die Flucht. Sven und Sonja amüsieren sich köstlich. Im Camp zeigt Marco, der den Schwarzen Gürtel besitzt, Sven, wie der „Energiestoß“ funktioniert. Im Dschungeltelefon erklärt er, woher er die Energie im Dschungel nimmt und welche Arten von Energiestößen es gibt.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Dschungelcamp“ täglich bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter