Dschungelcamp 2019: Wer ist raus? So war der 13. Tag im Dschungel

Werbung
Die diesjährigen Dschungelkandidaten 2019: (v.h.l.): Peter Orloff, Tommi Piper, Sibylle Rauch, Gisele Oppermann, Doreen Dietel, Chris Töpperwien (v.v.l.): Domenico de Cicco, Leila Lowfire, Bastian Yotta, Felix van Deventer, Evelyn Burdecki, Sandra Kiriasis
© MG RTL D / Arya Shirazi

An Tag 13 im australischen Dschungel musste Leila Lowfire gehen, vertrugen sich Bastian Yotta und Chris Töpperwien ein wenig und Evelyn und Doreen zickten sich an.

An Tag 14 im australischen Dschungel musste Doreen Dietel das Camp verlassen. Unten könnt ihr alles Wissenswerte zu Tag 13 nochmal nachlesen.

Videos zum Dschungelcamp


 

Leila ist raus

Da waren es nur noch sieben Stars. Leila ist raus und Doreen kann es nicht fassen: „Nein.“ Leila: „Doch.“ Felix: „So ist das.“ Die Sex-Expertin umarmt Doreen: „Nach Hause. Es war so schön mit euch.“ Nach und nach verabschiedet sich Leila von ihren Mitcampern. Sandra: „Ich freue mich nicht, Leila.“

Evelyn: „Trüffelpommes, Leila.“ Leila: „Die gibt es bestimmt hier. Meine Freundin wartet jetzt bestimmt schon…“ Dann macht sie einen Luftsprung. Felix: „Was wirst du als Erstes essen?“

Leila: „Erstmal werde ich mein Patenkind in den Arm nehmen.“ Chris: „Mach Instagram am besten nicht auf.“ Leila: „Boah, da warte ich noch ein bisschen.“ Die Sex-Expertin raucht eine letzte Zigarette im Dschungel.




Leila: „Ich bin so aufgeregt. So krass. Vor allem, ich habe ja hier auch eine 13 tätowiert und ich war jetzt 13 Nächte hier. Heute Morgen dachte ich, jetzt wäre es eine runde Nummer.“ Sandra: „Heute ist aber nicht Freitag, der 13.“

Leila: „Ich habe heute Morgen meine letzte noch maschinengewaschene Unterhose angezogen. Ich war voll in Aufbruchsstimmung und habe gedacht: heute ist der Tag. Ganz ehrlich: Ich habe hier über niemanden gelästert.“

Dann verlässt Leila fröhlich das Camp. Leila ist mit sich selbst im Reinen und spricht im Dschungeltelefon darüber: „Ich bin glücklich über die Zeit hier, es waren 13 Nächte und ich hatte eine gute Zeit. Ich habe alles so gemacht, wie ich es mir im besten Fall vorgestellt habe. Ich habe supertolle Leute kennengelernt und konnte eine Prüfung rocken. Ich bin also fertig und es war eine runde Sache.“

Chris und Bastian am Feuer

Dass wir das noch erleben dürfen: Bastian und Chris plaudern wie alte Freunde ganz entspannt am Lagerfeuer. Doch die beiden Strategen bleiben sich treu und checken ihre Mitcamper in Bezug auf deren Siegeschancen durch.

„Ich sehe Peter als starken Favorit“, so Bastian. Chris sieht das anders: „Sein Publikum, seine Fans sind in seinem Alter und die gucken das nicht so. Ich glaube, er könnte Vierter werden. Dann sind vielleicht wir im Finale mit Evelyn und Felix, oder? Das ist ein unberechenbares Format: Evelyn kann morgen auch dran sein. Keiner weiß es. Am Ende wird es die Sandra.“ Bastian: „Nee, das glaube ich nicht. Unsere Follower und Fans sollten doch stärker sein, als die von Sandra. Ich sehe uns beide doch schon weiter vorne.“

Chris: „Glaubst du, dass Doreen vor Sandra geht?“ Bastian: „Normalerweise nicht.“ Chris: „Evelyn war ja heute witzig. Die hat ja gar nichts gerafft!“ Bastian: „Wie eigentlich jeden Tag. Ich dachte erst, das ist eine Masche von ihr.“

Bilder zu TAG 13

 

[affilinet_performance_ad size=300×250]

Chris: „Dachte ich auch, aber das scheint keine Masche zu sein!“ Bastian: „Dass ein 30-jähriges Mädchen 2019 fragt ‚Was ist Twitter?‘. Nee, nee, nee. Ich kann mir das gut vorstellen: Die wohnt bei ihren Eltern im Kinderzimmer, wie in so einer Blase, von der Außenwelt abgeschottet! Trotzdem: du, Evelyn und ich im Finale – das wäre witzig!“

Chris: „Aber sei mal ehrlich. Im normalen Leben würde man mit so Leuten doch nicht abhängen! Wenn du gewinnen würdest, was würdest du machen. Mit dem deutschen Markt hast du doch nix am Hut, oder?“

Bastian: „Also wenn sich was ergibt: logisch! Klar habe ich auch Interesse wieder zurück ins deutsche Fernsehen.“ Und dann wird es sogar auch noch privat! Bastian: „Du willst jetzt auch Vater werden!“

Chris: „Ja, ich werde ja auch nicht jünger. Aber alles Private lasse ich jetzt raus aus der Öffentlichkeit. So ein Fernseh-Paar zu sein, ist doch Scheiße – wie die Geissens. Da habe ich keinen Bock drauf! Irgendeiner hat mir gesagt, dass du geplant hattest, dich hier kurz umzugucken und dann gehst du wieder raus!“

Bastian: „Ja, das war meine allererste Idee. Unter zehn Sekunden hier wieder raus. Beste Rendite pro Sekunde, die es jemals gegeben hat. 50 Prozent Gage in zehn Sekunden. Aber wenn du das bringst, brauchst du wahrscheinlich nie wieder mit RTL reden. Die Tür ist dann zu. Dann fasst dich auch keiner mehr an. Dann habe ich gedacht, nutze noch ein letztes Mal die Chance auf dem deutschen Markt und schaust, was kommt. Und wenn dann Deutschland sagt, nee, den mögen wir nicht, ok, dann soll es nicht sein!“

Regelverstoß Zickerei

Die Sehnsucht nach den Luxusartikeln ist nach einem Tag scheinbar schon so groß, dass jeder jetzt genauestens darauf achtet, dass es keine Regelverstöße mehr gibt. Jeder? Nein! Sehr zum Ärgernis der anderen ist Evelyn da nicht so genau.

Anders als Doreen, die zeitgleich im Dschungeltelefon war, ist Evelyn danach alleine aufs Klo gegangen. „Wenn sie das nicht aufhört bekommen wir unser Zeug nie wieder. Ich weiß nicht, was so schwer daran ist das zu verstehen. Ich habe es ihr schon drei Mal gesagt“, regt sich Sandra auf.

 

Chris: „Jetzt hör die Motzerei auf und hau ihr auf die Fresse!“ Evelyn kommt alleine den Weg runter. Doreen nimmt sich die Blondine sofort zur Brust. „Was hast du für einen Fehler gemacht?“, fragt sie in scharfem Ton.

Evelyn weiß sofort, worum es geht und geht in die Verteidigung. Schließlich hätte Doreen ja auf sie warten können. Evelyn: „Warum hast du mich nicht mitgenommen?“ Doreen wird sauer und laut: „Hör‘ auf mit der Scheiße. Du warst schon längst auf dem Klo.“

Chris greift ein: „Hört doch mal. Die Regel ist die: Interview zu Ende, zurück ins Camp und jemanden fragen, wer kommt mit aufs Klo?“ Doch die Camperinnen kommen nicht runter. Doreen patzig: „Ok, ich soll jetzt auch einen neuen Teamchef wählen. Ich mach das jetzt kurz, weil ich hab‘ gerade keinen Bock, weil wir uns wegen so einem Blödsinn streiten. Und diese Ausreden, ‚ich hab doch nicht‘, finde ich auch blöd.“

Evelyn geht sofort gereizt dazwischen: „Das sind doch keine Ausreden. Ich habe doch gesehen, wie du runtergegangen bist.“ Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen…

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de.

„Dschungelcamp“ täglich bei RTL

 
Folge uns bei FACEBOOK Folge uns bei TWITTER Folge uns bei GOOGLE+