Schaue dir mehr Artikel an
DSDS 2015 Casting 2: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

DSDS 2015 Casting 2: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

access_time 10. Januar 2015

Heute Abend zeigt RTL die zweite Castingsendung von „Deutschland sucht den Superstar“. Wer sein Glück versuchen möchte und in den Recall

DSDS 2013: Auch Ricardo Bielecki tritt im Finale auf

DSDS 2013: Auch Ricardo Bielecki tritt im Finale auf

access_time 11. Mai 2013

Lisa Wohlgemuth tritt heute beim Frauen-Finale von „DSDS“ an. Somit musste Ricardo Bielecki nicht nachrücken. Doch im Finale tritt er

stern TV: Die Themen & Gäste bei RTL (17.08.2016)

stern TV: Die Themen & Gäste bei RTL (17.08.2016)

access_time 17. August 2016

Aktuelle Studiogäste, spannende Hintergründe, bewegende Schicksale, spektakuläre Studioaktionen und fesselnde Reportagen – das alles und noch viel mehr bei „stern

Dschungelcamp 2019: Kandidaten-Infos und alle Bilder der „Promis“

Dschungelcamp 2019: Kandidaten-Infos und alle Bilder der „Promis“

access_time 4. Januar 2019
Die diesjährigen Dschungelkandidaten 2019: (v.h.l.): Peter Orloff, Tommi Piper, Sibylle Rauch, Gisele Oppermann, Doreen Dietel, Chris Töpperwien (v.v.l.): Domenico de Cicco, Leila Lowfire, Bastian Yotta, Felix van Deventer, Evelyn Burdecki, Sandra Kiriasis

© MG RTL D / Arya Shirazi

Jetzt sind endlich alle 12 Kandidaten des diesjährigen Dschungelcamps bekannt und wir stellen euch die „Promis“ ein wenig genauer vor inkl. Bilder.

Das sind die Kandidaten


 


 

Evelyn Burdecki (30): Die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin geht hochmotiviert ins Camp, eine ausgeklügelte Strategie im Kampf um die Dschungelkrone hat sie aber nicht: „Alles, was ich tue, ist ohne Plan. Ich mache immer einfach“, verrät die gebürtige Düsseldorferin. Bei öffentlichen Auftritten trägt sie vorzugsweise roten Lippenstift. Ob ihr die Optik auch im Dschungelcamp wichtig ist? „Ja, ich will nicht so wie ein Lappen aussehen.“

Domenico de Cicco (35): Der Bachelorette-Kandidat möchte im Dschungelcamp seine Grenzen austesten und bereitet sich akribisch vor: „Ich esse Maden zur Vorbereitung. Die kriegt man in jedem Angelshop. Das ist schon eine Herausforderung.“ Auch körperlich geht der Fitness-Fan ideal vorbereitet an den Start: „Ich habe für den Dschungel sieben Kilo zugenommen, damit ich eine Basis für die Prüfungen habe. Man wird im Camp sehr viel abnehmen.“

Doreen Dietel (44): Die Schauspielerin („Dahoam is Dahoam“) und Cafébesitzerin findet das Dschungelcamp „cool“ und scheut auch nicht vor extremen Situationen zurück: „Ich freue mich auf jede Prüfung und habe Lust darauf. Ich freue mich sogar auf die Essenprüfungen. Ich habe als Kind beim Schlachten schon Schweineblut getrunken und Hühnerfüße gegessen.“ Doreen ist eigentlich ein Teammensch. Sollte es aber im Team Streit geben, macht sie die klare Ansage: „Ich gehe total auf Konfrontation.“

Sandra Kiriasis (43): Die Bob-Olympiasiegerin möchte im Dschungelcamp Durchhaltevermögen beweisen – wenn die Zuschauer sie lassen: „Ich habe noch nie aufgegeben: Aufgeber gewinnen nie und Gewinner geben nie auf.“ Die ehemalige Sportsoldatin (Rang: Stabsfeldwebel) hat ihre Position im Team dabei klar vor Augen: „Ich bin der Spieß und die Mutter der Kompanie.“ Ob ihre Mit-Camper das auch so sehen werden?

Leila Lowfire (26): Die Sex-Expertin gibt sich angesichts der tropischen Temperaturen im Dschungelcamp entspannt: „Ich denke, bei den Temperaturen werde ich schon etwas freizügiger rumlaufen. Ich habe kein Problem mit meinem Körper und habe lange damit gearbeitet. Es ist ja auch keine Überraschung, wie ich nackt aussehe.“ Beim Thema „Essensprüfungen“ setzt sie auf Tempo: „Ich würde auf jeden Fall versuchen die Sachen schnell zu essen, damit das Gehirn noch gar nicht realisiert, was man da gerade isst.“

Gisele Oppermann (31): Das Model, das in der dritten Staffel von Germanys Next Topmodel durch tränenreiche Auftritte bekannt wurde, gibt zu: „Ich bin schon ein Sensibelchen. Ich jammere auch ganz gerne mal, aber ich kann auch ordentlich austeilen. Wenn mich da jemand angreift, dann lass ich mir das nicht gefallen.“ Im Dschungel warten auf Gisele zahlreiche Entbehrungen – doch besonders ein Verzicht könnte ihr Probleme bereiten: „Drei Tage ohne Zigaretten und dann reicht schon ein falscher Blick, um aus der Haut zu fahren.“

Peter Orloff (74): Der Schlager-Star & Produzent möchte im Camp seine sportliche Seite zeigen – und die Zuschauer zum Mitmachen animieren: „Ich will zeigen, dass man mit 74 Jahren auch noch alles machen kann. Wenn ich das kann, dann können die Zuschauer das auch. Ich möchte beweisen, dass man aus seinem Leben in jeder Phase etwas machen kann. Das soll die Botschaft sein.“ In der Gruppe sieht er sich bei Konflikten eher als Vermittler: „Ich habe in der Schule gelernt, dass der Frieden so stark ist, wie du selber bist, um ihn zu bewahren.“

Tommi Piper (77): Der Schauspieler und legendäre Synchronstimme von Alf sieht möglichen Entbehrungen im australischen Urwald noch gelassen entgegen: „Ich kann von heute auf morgen abgekochtes Wasser trinken.“ Sollte sich die Gelegenheit bieten, möchte er als Camp-Ältester eine Andacht zu Ehren der ehemaligen Camp-Insassen halten, die nicht mehr unter uns sind: „Wenn ich es durchkriege, halte ich eine Andacht auf alle Verstorbenen. Auf Gunter Gabriel, Rolf Zacher, auf Malle-Jens, aber eigentlich will ich das für Daniel Küblböck tun. Der hat mich besonders fasziniert.“

Sibylle Rauch (58): Die Erotik-Ikone freut sich auf die Zeit im Camp: „Das ist eine große Chance und ein tolles Format.“ Zu den Herausforderungen, die sie im Camp erwarten, sagt sie: „Durch meine vielen Schönheits-OPs und künstliche Zähne sehe ich auch Nachteile. Ich hoffe, dass ich in einer Dschungelprüfung z.B. die Fischaugen beißen kann. Ganz ehrlich.“ Mit ihr anlegen sollten sich ihre Mitstreiter besser nicht: „Ich schaue nicht danach aus, aber ich kann auch austeilen.“

Chris Töpperwien (44): Der aus „Goodbye Deutschland“ (VOX) und „Das Sommerhaus der Stars“ (RTL) bekannte Currywurstmann blickt vor allem mit Sorge auf die hygienischen Zustände im Dschungelcamp: „Ich bin schon ein Verfechter der Sauberkeit. Ich habe da auch einen Fimmel. Viele sagen, dass ich einen Zwang habe: alles muss immer gerade, sauber und steril sein. Das kann man im Dschungel natürlich nicht verlangen. Aber es muss jemanden geben, der eine leitende Funktion hat. Wenn einer neben das Klo scheißt, bin ich der erste, der etwas sagt.“


 

Felix van Deventer (22): Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist er Jonas Seefeld. Für seine Zeit im Camp hat er sich vorgenommen: „Ich möchte den Leuten zeigen, dass meine Rolle bei GZSZ und Felix komplett unterschiedlich sind.“ Panische Angst hat er vor einer flugfähigen Tierart, die in Dschungelprüfungen zumindest bisher noch keine zentrale Rolle gespielt hat: „Ich habe mal Batman geguckt, da habe ich Fledermäuse gesehen, bin zuhause umgekippt und hatte einen kleinen epileptischen Anfall. Seitdem habe ich gemerkt: Fledermäuse sind gar nicht mein Ding.“

Bastian Yotta (42): Der selbsternannte Millionär liebt Herausforderungen. Da ist er im gefährlichsten Dschungel der Welt am richtigen Ort: „Gänzlich alles ist eine Herausforderung. Auf der Pritsche schlafen, fremde Leute, in der Gruppe agieren, Ekelprüfungen, Hitze und Schweiß – also ist das Camp eine einzige Herausforderung.“ Auf dem Weg zum Dschungelkönig möchte er auch ungewohnte Seiten von sich zeigen: „Ich bin überzeugt, wenn die Zuschauer mich als Menschen kennenlernen, dass sie überrascht sein werden.“

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de.

„Dschungelcamp“ ab 11. Januar täglich bei RTL

 
  Folge uns bei FACEBOOK   Folge uns bei TWITTER   Folge uns bei GOOGLE+

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an