Dschungelcamp 2012: Kim Debkowski holt nur vier Sterne

(c) RTL
Gestern entschieden die Zuschauer, dass Kim Debkowski in die zweite Dschungelprüfung muss.

„Fahrstuhl zur Hölle“ nennt sich die zweite Dschungelprüfung und Kim Gloss musste wirklich viel Mut beweisen. Der Aufzug fährt nicht nach oben, sondern tief nach unten in den Urwaldboden. Kim konnte im Aufzug aber nicht stehen, musste sich irgendwo festhalten.

Noch ist der Aufzug aber über dem Erdboden und ein mit Maden und Schleim beschmierter Stern hängt über dem Aufzug – Kim ergattert ihn sich sofort. Damit hat sie ihren ersten Stern. Danach fährt der Aufzug aber eine Etage tiefer und Sonja und Dirk erklären Kim die Dschungelprüfung.

Kim hat nun fünf Minuten Zeit, die übrigen zehn Sterne zu finden. Diese sind in acht seitlichen Höhlen versteckt, in denen sich zusätzlich unangenehme Überraschungen der hiesigen Tierwelt befinden. Um die Höhlen zu öffnen, muss Kim vorher jeweils einen Verschluss-Deckel öffnen.

Kim Debkowski im "Fahrstuhl zur Hölle"
(c) RTL
Und dann legt Kim los: Sie öffnet die erste Unterwasserhöhle (zehn Kröten), steckt mutig ihren Arm in das dunkle Loch und tastet nach den Sternen. Dann trifft ihre Hand auf die Kröten. Kim: „Hilfe, ihh, was ist das?“ Doch sie überwindet ihre Ängste und angelt sich mit der Hand den zweiten Stern.

Kim schafft es, den zweiten Verschluss zu öffnen und greift ins Innere (vier Schlangen). Sonja Zietlow: „Du solltest ganz vorsichtig sein.“ Kim: „Ahh, Schlangen, sind die giftig?“ Dirk Bach scherzhaft: „Ja.“ Die Sängerin schreit und weint fast. Kim Debkowski: „Ich kann das nicht.“ und ihr Arm verlässt diese Höhle ohne Stern.

Kim Debkowski im "Fahrstuhl zur Hölle"
(c) RTL
Unbeirrt wagt Kim sich an eine andere Höhle (fünf Mini-Krokodile) und öffnet sie. Zielbewusst sucht sie nach dem Stern und lässt sich dabei auch nicht von den fünf kleinen Krokodilen im Inneren abbringen. Sie findet den dritten Stern.

Couragiert wagt sich Kim an die nächste Höhle (20 Flusskrebse), doch hier scheitert sie, als ihre Hand nach dem Stern greift. Kim Debkowski: „Hilfe, Hilfe, was ist das?“ Sonja Zietlow: „Krebse.“ Kim Debkowski mit ängstlicher Stimme: „Ich kann das nicht, ich gehe lieber zu den Schlangen…“

Zurück in der Schlangenhöhle sucht sie beherzt den Stern und findet ihn in allerletzter Sekunde. Insgesamt sammelt Kim Debkowski vier Sterne ein. In den vier ungeöffneten Höhlen befanden sich: Zehn Wasserspinnen, fünf Wasserwarane, drei Mangroven-Krabben und drei Aale.

Dschungelprüfung 02 "Fahrstuhl zur Hölle"
(c) RTL
Am Ende der Dschungelprüfung war Kim etwas enttäuscht über ihre Leistung und versprach, bei der nächsten Prüfung mehr Sterne zu sammeln. Zurück im Camp berichtete sie von der Dschungelprüfung: „Es war ein Höllenritt, das Wasser war kalt und ich hatte im Fahrstuhl zur Hölle Platzangst. Ich habe nur vier Sterne geholt.“

Für die vier erspielten Sterne gibt es: Seidenhuhn, Mu-Err-Pilze, Erdnüsse und Fingerlimetten.

Morgen gibt es dann die nächste Dschungelprüfung „Labyrinth des Grauens“. Über diese Dschungelprüfung werden wir natürlich morgen bei STARSonTV berichten.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html