Desperate Housewives
(c) ABC/RON TOM

Bree glaubt, dass Chuck Beweise gegen sie sammelt und findet in seinem Aktenkoffer Fotos ihrer Hand und einen Umschlag mit ihrem Namen drauf. Das bestärkt sie nur in ihrer Annahme, dass er hinter dem Brief steckt. Gabby drängt sie, sich endgültig von ihm zu trennen und dass sie den Umschlag in ihre Hände bekommen müssen. Bei einem Essen mit Chuck klappt es dann auch. Mit Hilfe von Gabby kommen sie an den Umschlag und es stellt sich heraus, dass Chuck nur Fotos von ihrer Hand gemacht hat, um die Größe ihres Fingers für einen Verlobungsring zu haben. Im Umschlag befand sich der Verlobungsring. Doch es hilft alles nichts. Sie muss sich von ihm trennen. Er lässt sie mit einer Drohung im Restaurant sitzen – „Du hast einen wirklich schlimmen Fehler begangen!“

Nachdem Tom und Lynette ihren Kindern mitgeteilt haben, dass sie sich getrennt haben, wohnt Tom im Hotel. Lynette erhält Besuch von ihrer Schwester Lydia. Lynette findet heraus, dass Tom sich mit einer Frau trifft. Gemeinsam mit Renee versucht sie sie im Fitnesscenter ausfindig zu machen, in dem sich Tom immer häufiger aufhält. Lynette denkt zunächst, dass es eine junge Blondine ist, doch sie täuscht sich. Sie ist die Tochter der Frau, die Tom datet. Lynette ist tief getroffen und das zu dem Zeitpunkt, wo sich beiden entschieden haben, sich mit ihren Eheproblemen helfen zu lassen.

Bree bekommt Besuch von ihrer Tochter Danielle und ihrem Enkel Benjamin, denn ihr Mann Leo hat sie verlassen. Nun will sie bei ihrer Mutter einige Zeit verbringen, um sich vor dem Schock zu erholen. Für Bree dauert das zu lange und Danielle offenbart ihr, dass sie sich gerne selbständig machen möchte und ob sie sie mit Geld unterstützen könnte. Bree stimmt zu, ohne zu wissen, um was es sich dabei wirklich handelt. Danielle vertreibt im Internet Sex-Spielzeug und Bree entdeckt eine Liebesschaukel und weiß nicht, was das ist. Erst Renee bringt sie in die richtige Richtung. Nachdem sie Danielle um Erklärung bittet, findet sie, dass sie falsch lag und ihrer Tochter weiterhin als stiller Teilhaber unter die Arme greifen möchte.

Susan möchte wieder malen und hat sich bei Kunstlehrer Andre Zeller angemeldet. Doch die Vorstellung verläuft nicht nach Wunsch, denn er möchte sie nicht in seinem Kurs haben. Er glaubt nicht, dass Sie auch ernsthafte Dinge malen kann. Susan rastet aus und das imponiert ihm. Sie zeichnet ein Bild mit einem Baum mit dunklem Hintergrund, was die derzeitige dunkle Seite von Susan darstellen soll. Sie darf dann doch teilnehmen und ist sehr froh darüber.

Chuck denkt an die Zeit mit Bree zurück und kann kaum arbeiten. Da erhält er von seinem Kollegen Akten zur Bearbeitung und als erste Akte liegt der Fall einer vermissten Person: Gabbys Stiefvater.

Demnächst schauen wir natürlich, wie es weitergeht und wir halten Euch hier bei STARSonTV auf dem Laufenden.