Desperate Housewives
(c) ABC / Screenshot

Bree erhält Post mit bekanntem Inhalt: I know what you did – It makes me sick – I’m going to tell (Ich weiß, was Du getan hast. Es macht mich krank. Ich werde es verraten)
Bree versucht den Brief natürlich und vor allem vor ihrem Freund, dem Polizisten Chuck Vance, zu verbergen. Und auch die anderen Hausfrauen drängen Bree, sich doch besser von ihm zu trennen. Sicher ist sicher. Nach reiflicher Überlegung gibt es für Bree nur eine Person, die den Brief verfasst haben kann und zwar Paul Young. Deshalb besucht sie ihn im Gefängnis und erfährt von ihm, dass er es nicht war und durch die Unterhaltung mit Paul kann Bree nur eines eindeutig sagen: Chuck muss der Urheber des Briefes sein. Aber wie soll sie sich ihm gegenüber jetzt verhalten?

Susan versucht indes alles, um für ihre Tat bestraft zu werden. Sie lässt im Supermarkt Lebensmittel mitgehen und wird erwischt. Sie wird von einem Streifenpolizisten angehalten und fordert Bestrafung. Als sie diese nicht erhält, stößt sie sein Motorrad um und landet im Gefängnis. Aber nicht etwa Mike holt sie da raus, sondern Carlos. Beide verbindet etwas und Carlos lädt sie zum Kaffee ein. Unterdessen will Ben als Bauherr Mike für mehrere Projekte anheuern, weil er findet, dass es gute Arbeit macht. Und auch als herauskommt, dass Mike vorbestraft ist, lässt Ben von den Vorhaben nicht ab.

- WERBUNG -

Renee versucht unterdessen weiterhin alles, um mit Ben in Kontakt zu kommen. Sie schreckt auch nicht davor zurück, Mrs. McCluskey dafür zu instrumentalisieren. Sie möchte Ben zeigen, dass auch sie gut mit Senioren kann, denn sie bekam mit, dass er sich wohl für Senioren einsetzt. Man kann es kaum glauben, aber es funktioniert und er lädt sie zum Essen ein. Jedoch erwartet Renee nicht das schicke Restaurant, sondern eine Suppenküche für Rentner. Renee fühlt sich veräppelt und stürmt wutentbrannt hinaus. Ben teilt ihr mit, dass er sie nur hochnehmen wollte. Es stellt sich heraus, dass die Beiden mehr gemeinsam haben, als sie zunächst dachten.

Susan und Carlos verbringen immer mehr Zeit miteinander, was Mike auf den Plan ruft. Er glaubt, dass die Beiden eine Affäre haben. Während Susan Sozialstunden leistet, stößt Carlos hinzu. Mike fährt an ihnen vorbei, sieht sie und Carlos und Susan verstecken sich in einem Auto. Als sie glauben, Mike hätte sie nicht gesehen, öffnen sie die Tür und Carlos wird von Mike niedergeschlagen. Zurück Zuhause gibt nun Carlos offen zu, den Stiefvater von Gabby ermordet zu haben und Susan beichtet, dass sie geholfen hat, ihn zu begraben. Mike ist zunächst erschüttert, steht seiner Frau in der schlimmen Zeit aber bei, da ja auch er viel Schlimmes getan hat und sie somit verstehen kann.

Weiter geht es auf der nächsten Seite…