Mejeh Black verlieren ihren Vater
© RTL / Stefan Gregorowius
Am letzten Freitag hatte das Tänzertrio „Mejeh Black“ noch ihren großen Auftritt beim „Supertalent“. Doch schon kurz nach ihrem Auftritt verstarb ihr Vater.

Die Jury war am letzten Freitag total begeistert vom Auftritt des Tänzertrios „Mejeh Black“. Die drei Geschwister Jamie, Michael und Stefanie widmeten diesen Auftritt ihrer 2007 verstorbenen Mutter, nichtsahnend, dass ihr Vater bald denselben Schickssalsschlag erleiden würde.

„Unser Vater musste operiert werden, es war so ein normaler Nabelbruch. Wir haben uns da nicht so viel gedacht, aber da ist was schief gelaufen bei der Operation.“

Der Tod ihres Vaters ist nicht der erste Schicksalsschlag, den die Geschwister verkraften müssen. Bereits 2007 stirbt ihre Mutter. Ihr widmen sie bei „Das Supertalent“ 2013 auch ihren Auftritt: „Wir wollten diese Performance unserer Mutter zeigen, weil wir wissen, dass sie uns sieht.“ Die Geschwister haben dank ihrer Mutter mit dem Tanzen begonnen.

Bei ihrem Auftritt ist auch der Vater von „Mejeh Black“ im Publikum dabei. Sichtlich stolz verfolgt er, wie seine Kinder Zuschauer und Jury beeindrucken. „Ihr habt was geschafft, das hat er zu uns gesagt. Er war glücklich“, berichten die Geschwister über die Reaktion ihres Vaters. Das Talent und einige Schritte haben sie von ihrer Mutter gelernt – den Rest haben sie sich selbst mit Tanzvideos aus dem Internet beigebracht.

Und genauso hart wollen sie weiter trainieren. Denn ihr Lachen und den Spaß am Tanzen wollen Jamie, Michael und Stefanie nie verlieren – auch ihrem Vater zu Liebe. Ob sie es sogar ins Halbfinale schaffen und welche Supertalente es noch gibt, das gibt es wieder am Samstag um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.