Die Moderatoren Lola Weippert und Chris Tall.
© RTL / Stefan Gregorowius

Heute Abend geht es mit der fünften Casting-Ausgabe von „Das Supertalent“ bei RTL weiter und wir stellen Euch hier einige Talente etwas genauer vor.

Jetzt steht fest: Thomas Gottschalk wird Juror bei „Das Supertalent“. In der zweiten Halbfinal-Live-Show am 4. Dezember 2021 wird Gottschalk neben Chantal Janzen, Lukas Podolski und Michael Michalsky in der Supertalent-Jury sitzen.

Comedian Kaya Yanar freut sich mit seinen Jury-Kolleg:innen Chantal, Michael sowie den Starmagiern Chris und Andreas Ehrlich auf 11 neue Talente: „Ich finde alles faszinierend, was ich nicht kann. Und das ist eine Menge.“

- WERBUNG -

Folge 5 u.a. mit diesen Kandidaten

Zur Galerie

Helena Berlinghof (15) aus Schifferstadt
Talent: Klavierspielen

„Das Besondere an meinem Klavierspiel ist, dass ich meine Lieder selbst komponiere.“

Helena Berlinghof besucht die 9. Klasse eines Gymnasiums. Seitdem sie neun Jahre alt ist, lernt sie Klavier und komponiert ihre eigenen Stücke. Ihre Songs entstehen immer spontan und das meist innerhalb einer Stunde. An die 23 Stücke hat sie inzwischen komponiert und keines davon zu Papier gebracht – die Songs hat sie alle nur in ihrem Kopf. Mit ihrem Talent möchte sie nun auch die Supertalent-Jury von sich überzeugen.

Mountain Crew aus Kirchberg-Thening (Österreich)
Talent: Musizieren (Volksmusik-Band)

Michael Michalsky: „Egal, was für Musik die spielen. Ich mag´s jetzt schon.“

Diese Alpen-Boyband ist nicht nur was für die Ohren, sondern auch für die Augen. Die Mountain Crew aus Österreich besticht durch geballte Oktoberfest-Partypower in Lederhosen und mit Rockgitarre. Mit Frontman Philipp haben die fünf Herren im Alter zwischen 25 und 37 Jahren zudem einen echten Mister an Board – 2016 wurde er zum Mister Austria gekürt. Da überrascht es wenig, dass er sich auf der Bühne gerne die Shirts vom gestählten Leibe reist und damit das Publikum zum Toben bringt. Ob er und seine Jungs damit neben Michael Michalsky auch den Rest der Jury überzeugen können?

Noah Warwel (20) aus Duisburg
Talent: Gesang/Loop Station

„Meine Songs schreibe ich selbst und probiere auch, dass sie zumindest ein stückweit von dem inspiriert sind, was mich beschäftigt.“

Noah Warwel ist ein Singer Songwriter aus Duisburg. Er schreibt eigene Songs und hat sich die Musikproduktion selbst beigebracht. Mit seinen gerade einmal 20 Jahren fasziniert er durch aufwendige Live-Performances und das gleichzeitige Einbinden von verschiedenen Instrumenten mit einer Loop Station das Publikum: Live zeichnet er dazu eine Tonspur auf, die anschließend in einer Endlosschleife wiedergegeben wird und singt dazu. Vor der Coronapandemie wollte er voll mit seiner Musik durchstarten, wurde dann jedoch gezwungen, eine Ausbildung als Bankkaufmann anzufangen. Trotzdem bleibt er der Musik treu. Nach einem Shawn Mendes-Konzert vor einiger Zeit war für ihn klar: „Okay, das ich will auch machen. Egal wie. Aber irgendwie.“

CUBE aus Westerkappeln
Talent: Tanz

„Das besondere an meiner Truppe ist, dass sie alle unterschiedliche Altersklassen sind. Von Kindertanzen bis hin zu den Erwachsenen. “

19 Tänzer:innen, kunterbunt zusammengewürfelt – daher rührt der Name CUBE. Zwischen 5 und 19 Jahren sind die Tanztalente und ihre Bühnenshows sind geprägt von unterschiedlichen Themen und Mottos. Gegründet wurde CUBE 2017 von Trainerin Laura Löbel. In den vergangenen Jahren bewies sich das Team auf der internationalen Tanzmeisterschaft „Finals – international dance competition“ in Hannover.

Christian Staber (53) aus Nußdorf
Talent: Eisskulpturenschnitzen

„Es müssen sich eigentlich alle in Acht nehmen. Sobald die Kettensäge läuft und ich in mein Material rein einschneide, spritzt es überall.“

Zu seinem Talent wurde der 53-jährige Christina Staber aus Nußdorf während seiner Ausbildung zum Koch inspiriert: Aus Margarine und Butter hat er damals Deko-Figuren geschnitzt, heute zaubert er mit Kettensäge und Meißel glitzernde Eisskulpturen. Damit hat er sich inzwischen auch international einen Namen gemacht, an vielen Wettbewerben teilgenommen und Preise gewonnen. So wurde er unter anderem in den frühen 2000ern Europameister im Eisskulpturenschnitzen in der Wiener Neustadt.

Kai Wiedermann (35) aus Duisburg
Talent: Zauberei

„Ich versuche immer, eine Mischung aus schlitzohrigen Tricks und ein bisschen Comedy zu finden.“

Mit acht Jahren hat Kai Wiedermann seine Liebe und Leidenschaft für die Zauberei entdeckt. Dennoch absolvierte er nach der Schule zuerst eine Ausbildung zum Elektriker, nur um seine Familie später zu schocken, als er seinen unbefristeten Arbeitsvertrag für die Zauberei aufgab. Heute hat der 34-Jährige sein Hobby zum Beruf gemacht und tüftelt in seiner Werkstatt an neuen Tricks. Sein Wissen aus seiner Zeit als Elektriker kommt ihm dabei zugute. In seiner Freizeit fährt er mit seinem alten VW-Bus durch Deutschland und hat so während des Lockdowns die Menschen auf den Straßen mit seiner Zauberkunst verzaubert. Doch jetzt zieht es ihn auf die große Bühne.

Die Juroren der einzelnen Castingfolgen in der Übersicht

Folge 5, 30.10. – Ehrlich Brothers, Chantal Janzen, Michael Michalsky, Kaya Yanar
Folge 6, 06.11. – Lukas Podolski, Chantal Janzen, Michael Michalsky, Riccardo Simonetti
Folge 7, 13.11. – Ehrlich Brothers, Chantal Janzen, Michael Michalsky, Sophia Thomalla

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

Sendehinweis
„Das Supertalent“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL

„Das Supertalent“ alle Folgen und das Finale abrufbar bei TVNOW.

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter