Das Supertalent 2020: Interview mit Juror Chris Tall


Das Supertalent 2020 - Jurymitglied Chris Tall
© TVNOW / Stefan Gregorowius

Im Interview spricht Comedian Chris Tall darüber, welche Talente ihn besonders begeistert haben, ob Gefahr besteht, dass wieder ein Hund gewinnt und welches Talent ihn zum Weinen gebracht hat.

Wie gefällt dir dein neuer Job als Juror beim Supertalent? Es ist das erste Mal, dass du in einer Art Jury sitzt oder?

Nein nicht ganz. Nachdem ich 2013 den „RTL Comedy Grand Prix“ gewonnen hatte, durfte ich danach 2 Mal dort in der Jury sitzen. Beim „Supertalent“ ist es natürlich das erste Mal, und ich muss sagen, es gefällt mir besser als ich es mir vorgestellt habe. Ich habe mich mega gefreut, hier als Juror dabei zu sein. Als wir Ende August anfingen, die Shows in Bremen aufzuzeichnen, hatte ich von der ersten Sekunde das Gefühl, dass das „meine Sendung“ ist. Es hat sich sofort ganz normal angefühlt, dort am Pult Platz zu nehmen. Und wenn man auch noch so coole Leute um sich herum hat in der Jury, macht es natürlich umso mehr Spaß. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Sendung auf den Bildschirm überträgt, wenn sie am 17.10.2020 bei RTL startet. Auf jeden Fall können sich die Zuschauer auf spektakuläre Acts und Nummern freuen!

Wie hast du dich vorbereitet? Hast du früher schon „Das Supertalent“ geguckt?

Ich denke, jeder hat schon mal das „Supertalent“ geguckt, ich natürlich auch. In meinen früheren Programmen mache ich Gags darüber, dass meistens der Hund gewinnt. Ich habe auch das englische und amerikanische Pendant „studiert“, um mir anzusehen, wie die Kolleg/innen das dort machen und mir ein paar Sachen abzugucken. Die sind ja oft viel emotionaler als in Deutschland.

Du hast ja direkt ankündigt, dass du dafür sorgen wirst, dass dieses Jahr kein Hund gewinnt. Besteht denn die Gefahr?

Ich liebe Hunde! Ich finde nur, dass es auch viele andere tollen Talente gibt, die es verdient haben, zu gewinnen. Nur wenn ein Hund im Finale ist, rufen die Zuschauer garantiert für ihn an, weil alle Hunde lieben und süß finden. Natürlich sind die Hundeacts oft auch sehr gut. Wir hatten auch diese Staffel einen tollen Hund, der war echt cool, hat getanzt etc. Ob er es ins Finale geschafft hat? Lasst euch überraschen.

Welche Art von Talenten gefällt dir am besten?

Also das ist ganz schwer zu sagen, weil diesmal richtig coole Sachen dabei sind. Eine Tanzcrew bleibt mir besonders in Erinnerung; die haben eine Art von Museum verkörpert – d.h., sie standen da zunächst als Statuen und plötzlich passierte etwas, wie im Film „Nachts im Museum“, wo alles zum Leben erweckt wird. Das war wirklich überragend.

Dann ist mir besonders der Elefanten-Act in Erinnerung geblieben: Der Elefant tritt auf ein Schleuderbrett, wodurch der Artist, der auf dem anderen Ende steht, durch die Luft fliegt. Man muss sich vorstellen, wie sich dieses riesengroße Tier aufbäumt, um dann mit der genau richtigen Kraft auf dieser Wippe zu landen…Das war sensationell!

Und ich war ja schon sehr gespannt, ob ich beim „Supertalent“ heulen werden. Es gibt ein paar Knöpfe bei mir…wenn man die drückt, dann flenne ich wie ein Kind, das kein Eis bekommt.

Tatsächlich hat mich ein Act emotional so berührt, dass ich sehr geweint habe. Ein Gehörlöser hat für uns in Gebärdensprache „Weinst du, oder ist das der Regen? von Echt gesungen. Es hat 3 Sekunden gedauert, da hatte ich Gänsehaut am ganzen Körper und dann merkte ich, wie mir das Wasser in die Augen schoss. Ich habe noch kurz gedacht: „Wie kann ich es verhindern?“ doch dann habe ich es einfach laufen gelassen. Ich habe so geheult, dass ich noch nicht mal mehr mein Juryurteil richtig abgeben konnte. Dabei weiß ich noch nicht mal, was mich da so genau getoucht hat.

Ich fand seine Message cool (…): „Ich kann alles schaffen! Ich kann zwar nicht hören, doch sonst kann ich alles machen und erreichen.“ Da sieht man, was man für eine Kraft in sich haben kann, wenn man nur möchte.

Eigentlich ist ja Bruce der Emotionale in der Jury und Dieter bekannt für seine harten Sprüche. Wie würdest du dich beschreiben?

Ich halte mich für sehr empathisch. Ich versuche, mich immer in die Lage der Kandidaten hineinzuversetzen und ihnen ein gutes Gefühl zu geben, auch wenn sie mal nicht ganz so gut waren. Und egal was ich sage, ich möchte es immer belegen. Was genau ist mir aufgefallen? Und warum finde ich etwas besonders gut. Einfach nur zu sagen, das war eine fantastische Show, danke dafür – ist mir zu wenig. (…) Ich erinnere mich z.B. an die Bello Sisters – das sind 3 Artistinnen, Schwestern, die waren 22, 19 und 14 Jahre alt, soweit ich weiß. Sie haben Figuren geturnt und die 22-jährige war bei einer Figur unten und hat die 19-jährige gehalten diese wiederum hat die 14-jährige getragen. Dieses Bild der Familie, dass die Älteste die beiden Jüngeren trägt – das war toll, wie so eine Art Stammbaum. Und das habe ich in meiner Beurteilung ganz besonders herausCHRISTALLisiert.

Du hast Dieter mit deinem Namen herausgefordert, der hat sich direkt unbenannt in Dieter Diamant.

Wir haben sehr viel Spaß in der Jury. Evelyn hat auch bereits 34 Namen bekommen von Uschi über Christine und Nicole. Ich weiß nicht mal, ob sie das überhaupt verstanden hat. Das ist das schöne dran: Evelyn hat so ein reines Herz und lacht immer über alles. Wenn einer jemanden komplett den Wind aus den Segeln nimmt, dann ist es Evelyn, weil sie so herzlich ist.

Ja und Dieter Diamant, Victoria Swarovski und Chris Tall haben jetzt ein Dreieck gebildet und versuchen im Schmuckbereich noch mal richtig zu glänzen.

Hast du ein Talent, dass wir noch nicht kennen?

Ich halte mich für einen mittelmäßigen Zauberer. (…) Bereits mit 10 Jahren habe ich in der Klasse Kartentricks gezeigt. Auch die Ehrlich Brothers gucke ich gerne und freue mich, wenn Zauberer beim „Supertalent“ sind.

Zudem tanze ich gerne, aber „gerne tanzen“ ist kein Talent, ich müsste gut tanzen – also habe ich auch kein Talent, was das angeht…

Ansonsten spiele ich ganz gut Golf und spätestens jetzt hat keiner mehr Lust auf dieses Interview…

Wie geht es nach dem Supertalent für dich weiter?

Meine Late-Night-Show „Darf er das? Live! Die Chris Tall Show“ bei RTL geht ab dem 2. Oktober weiter. Da sind 9 Folgen geplant, und dafür müssen wir jetzt erstmal unsere Einspieler drehen. Mein Podcast „08/17“ mit Özcan Cosar geht ebenfalls weiter. Und ansonsten versuche ich zwischendurch auch mal zu schlafen.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Das Supertalent“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Das Supertalent“ ab 17.10.2020 samstags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter