Das Supertalent 2019: Die letzten Kandidaten heute bei RTL


Sarah Lombardi, Bruce Darnell (l.) und Dieter Bohlen suchen nach dem außergewöhnlichsten und spektakulärsten Unterhaltungstalent.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

Heute Abend sehen wir das letzte Casting dieser Staffel von „Das Supertalent“ bei RTL. Wer schafft es in die nächste Runde und wer sogar ins Finale?

DAS sind die Talente in Show 13

Zur Galerie


 

Jesse Howard (25) aus Australien ist der einzige Artist in seiner Familie: Seine Mutter arbeitet als Krankenschwester, sein Vater und seine Brüder sind Piloten. Nach dem College studierte Jesse zunächst Psychologie, merkte aber schnell, dass dieser Beruf nicht das Richtige für ihn ist. Nur durch Zufall kam er auf die Idee sich als Artist zu versuchen: Nach einem sechsmonatigen Studium beim „National Institute of Circus Art“, machte er seinen Bachelor in „Circus Art“ und übt seitdem seinen eigentlichen Traumberuf aus. Bei „Das Supertalent“ zeigt er Kontaktjonglage mit sogenannten „Isolation Rings“ und tritt dafür in einem komplett verspiegelten Kostüm auf die Bühne. „Das Outfit sieht mega aus“, findet Bruce Darnell.

Akrobat Danylo Strakhov (43) aus der Ukraine tritt seit vier Jahren gemeinsamen mit Sohn Oskar (10) auf. Das Vater-Sohn-Duo arbeitet für ihre Partnerakrobatik sehr hart. „Manchmal ist es schwierig, die Balance zwischen dem Dasein als Trainer und Papa zu finden“, gibt Danylo zu. Aber auch Freizeit wird bei den beiden großgeschrieben und dann steht der Spaß an der ersten Stelle. Danylos Frau Tanya (38) und Tochter Karolina (3) drücken dem Duo ganz fest die Daumen für den Auftritt auf der Supertalent-Bühne. Dieter Bohlen glaubt, Danylo zu erkennen: „Bist du das erste Mal hier?“ „Ja“, lacht der Akrobat. „Aber mein Zwillingsbruder war schon hier.“ Und Zwilling Ilia sieht Danylo wirklich zum Verwechseln ähnlich. Er bekam in dieser Staffel für seine akrobatische Leistung bereits drei Ja-Stimmen von der Jury. „Ich mochte deinen Bruder! Bestell ihm schöne Grüße“, erinnert sich Dieter Bohlen. Gute Voraussetzungen für Danylo und Oskar?

Seitdem er ein Frischling ist, lebt Idefix (4) bei Familie Prinke in Österreich und ist dort zu einer echten Rampensau herangewachsen: Das amerikanische Minischwein liebt es, im Mittelpunkt zu stehen und sich im Applaus zu suhlen. Zu seinem Auftritt auf der Supertalent-Bühne wird Idefix von Henriette (16) und ihrer Mutter Julia (44) begleitet, die ihn auch trainiert haben. „Idefix ist ein wahnsinnig intelligentes Schwein“, so Henriette. „Es kann vom Zaubern bis Sport fast alles!“ Außerdem ist Idefix ein Therapieschwein: „Wir gehen mit ihm in Altersheime und Kindergärten und dort motiviert er die Menschen, aktiv zu werden“, erklärt Henriette. Und auch am kommenden Samstag will Idefix sein Publikum mit saustarken Tricks überzeugen!


 

Franz Nübel (52) aus Hamburg ist gelernter Bäcker und seit 1987 Elvis-Imitator. „Ich habe immer gerne gesungen, meine ersten Auftritte waren auf Schulfesten“, erinnert sich der 52-Jährige. Seine Mitschüler fanden: „Du klingst wie Elvis“ und ermutigten Franz zu weiteren Auftritten. Im Jahr 2004 ersang er sich sogar einen Guinness-Weltrekord im „Elvis-Lieder-Dauersingen“, wie der Hamburger erklärt: „Ich habe 42 Stunden, 16 Minuten und 18 Sekunden Elvis gesungen!“ Am Samstag will Franz die Jury mit „Blue Suede Shoes“ überzeugen.

Margaret Rose (59) und Dave Thompson (61) aus England sind seit 39 Jahren glücklich verheiratet, haben drei gemeinsame Kinder im Alter von 26, 35 und 37 Jahren und sogar schon drei Enkelkinder. Seit 28 Jahren betreiben die beiden einen Marktstand und verkaufen dort Bücher und Spielzeuge. Das Paar hatte mit Tanzen nie etwas am Hut, bis Tochter Donna (35) ihnen vor zwei Jahren Tanzstunden zu Weihnachten schenkte: „Ich wollte, dass die beiden mal aus dem Haus kommen und auch etwas für ihre Fitness tun!“ Marge und Dave entwickelten eine wahre Leidenschaft für das Tanzen und wollen diese nun auch mit dem Supertalent-Publikum teilen.

„Ich spiele Trompete, ich singe, alles, was ich mache ist Musik!“ Die Schwedin Gunhild Carling (44) ist Jazz-Sängerin und Multiinstrumentalistin. Sie beherrscht verschiedenste Instrumente, die sie teilweise sogar gleichzeitig spielen kann. Um berühmt zu werden wanderte die Schwedin in die USA aus und lebt heute in San Francisco. Gemeinsam mit ihrer Band covert die Musikerin aktuelle Songs im Stil der 20er Jahre. „Es war auf jeden Fall sehr laut“, findet Bruce Darnell. Ob das für die nächste Runde reicht?

Chayne Hultgren (42) tritt unter dem Namen „The Space Cowboy“ auf. Gemeinsam mit Frau Zoe Ellis und Tochter Scarlett Showbiz Wild (6) lebt Chayne in Australien. Der Showman hält derzeit 55 Guinness-Weltrekorde und ist damit der Australier mit den meisten Weltrekorden! Unter anderem hält er einen Weltrekord für Kettensägen-Jonglage oder als schnellster Messerwerfer. Chayne reist um die ganze Welt und hat seine Stunts bereits in 40 Ländern gezeigt. Auf den heutigen Stunt mit Hochleistungsbögen hat sich der Space Cowboy sechs Jahre lang vorbereitet. „Die Leute halten sich bei meinen Stunts zwar immer die Augen zu, aber hingucken müssen sie dann trotzdem“, lacht Chayne. „Weil sie so etwas einfach noch nie zuvor gesehen haben! Es ist sehr gefährlich.“


Eigentlich sollte Stefanie Berger (56) aus Hamburg den Fischladen ihrer Eltern fortführen – doch ihre Mutter verstarb früh, und Stefanie war zu jung, um den Laden zu übernehmen. Heute arbeitet die Frohnatur hauptberuflich auf dem Hamburger Fischmarkt und frittiert, schlachtet, mariniert und verkauft die frischen Fische. „Doch eigentlich schlummert noch etwas anderes in mir“, lacht Stefanie. Denn seit ihrer Kindheit begeistert sie ihre Mitmenschen mit ihrem Gesang. Besonders gespannt ist Stefanie auf das Urteil von Pop-Titan Dieter Bohlen und hat sich deswegen einen Song aus Dieter Bohlens Feder ausgesucht: Stefanie singt „Glücksmoment“ von Prince Damien.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Das Supertalent“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Das Supertalent“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter