Das Supertalent 2019: Christian & Percy sind die Gewinner!


Sarah Lombardi, Bruce Darnell (l.) und Dieter Bohlen suchen nach dem außergewöhnlichsten und spektakulärsten Unterhaltungstalent.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

Im großen Finale von „Das Supertalent“ sahen wir 12 Finalisten, die unbedingt gewinnen wollten. Doch nur einer konnte gewinnen und das waren Christian & Percy.

Georgia Balke aus Bremerhaven machte den Anfang und sang für uns den Song „Please come home for Christmas“. Bruce Darnell fand, dass Dieter zurecht den Goldenen Buzzer gedrückt hat. Sie hat es heute noch besser gemacht. Sie ist einfach super. Sarah Lombardi fand, dass Georgia die Show toll eröffnet hat. Sie hat großen Ehrgeiz, den sie auf jeden Fall beibehalten soll. Dieter Bohlen kann nicht glauben, dass sie neun Jahre alt ist und so gut ist. Er fand es ganz ganz toll.


 

Danach waren „Yumbo Dump“ an der Reihe, die uns mit neuen Geräuschen einmal mehr begeistern wollten. Bruce Darnell fand es irgendwie scheiße, aber auch ganz ganz cool und schräg. Es ist ein Talent. Sie haben es gut gemacht. Sarah Lombardi wusste nicht, was sie sagen soll. Sie hat noch keinen Menschen gesehen, die Blödsinn so gut verkaufen können. Dieter Bohlen machte sich Sorgen um die Kinder, denn dies ist kein Beruf. Er wusste nicht, wo da das Talent war.

Mirko Casella (8) aus Italien, der von Sarah Lombardi den Goldenen Buzzer bekommen hatte, wollte uns im Anschluss mit seinem Tanz überzeugen. Bruce Darnell fand, dass man das machen soll, was einen glücklich macht. Es war eine tolle Performance. Wenn er diesen Weg weitergeht, wird er ein toller Tänzer sein. Sarah Lombardi fand es ganz ganz toll, dass die Familie zusammenhält. Sie findet es schön, dass er seine Ziele vor Augen hat. Sie fand es sehr sehr schön. Dieter Bohlen sah, dass er was kann. Er zeigte es durch seine Bewegungen und Emotionen. Die kleinen sind ganz groß im Moment.

Das De Facto Quartet aus Prag bekamen den Goldenen Buzzer von Bruce Darnell und heute Abend wollten sie uns mit sagenhafter Musik touchen. Bruce Darnell bedankte sich bei ihnen, denn er hatte die Geigen nicht auf dem Schirm, da er sie hasste. Er fand sie „totally up to date“ und er liebt die Jungs. Es war ganz ganz toll. Sarah Lombardi fand es mega geil. Jeder war in seinem Element und es hat sehr gut geklungen. Dieter Bohlen liebt solche Crossover-Sachen. Eine Violine löst bei ihm Gefühle aus, aber es ging ihm nicht unter die Haut. Der Funke ist nicht übergesprungen.

Die 14-jährige Artistin Ameli Bilyk aus Kiew wurde im letzten Jahr durch den Goldenen Buzzer von Dieter Bohlen ins Finale katapultiert. Doch kurz vor dem Finale brach sich Ameli den Arm und konnte nicht antreten. Doch Dieter Bohlen versprach ihr einen festen Platz im Finale von „Das Supertalent 2019“. Und heute war ihr großer Auftritt. Bruce Darnell wollte nicht so viel sagen, die Geschichte fand er mega mega mega. Sie hat es toll gemacht und er musste sie in den Arm nehmen. Sarah Lombardi fand, dass sie ihre zweite Chance genutzt hat und es war der Wahnsinn. Sie fand es mega schön. Dieter Bohlen sagte, dass sie Sachen macht, die Menschen nicht mal auf dem Boden hinkriegen. Es war ganz toll.

 

Den zweiten Goldenen Buzzer von Dieter Bohlen bekam der 27-jährige Akrobat Christian Stoinev aus Las Vegas, der zusammen mit seinem Chihuahua Percy auftrat. Für ihren außergewöhnlichen Auftritt mit Handstand auf nur einem Finger, Ball-Akrobatik von Herr und Hund – bekam er drei Mal Ja. Ein neuer Auftritt mit Percy und da ist der Sieg doch schon fast sicher, oder? Bruce Darnell wollte eigentlich keinen Hund mehr sehen. Aber dieser Hund ist unglaublich. Tolle Performance. Er war nicht enttäuscht. Er könnte jetzt sagen, dass er „Das Supertalent 2019“ ist. Er kann es nicht fassen. Sarah Lombardi fand es unfassbar. Es war mega. Man sieht ihnen den Spaß an. Eine wahre Freundschaft. Dieter Bohlen gefiel der Auftritt. Sein Hund ist ein Weltwunder. Der zieht sein Ding durch. So ein Profi hat er noch nie gesehen. Die beste Hundeshow, die er je gesehen hat.

Als Nächster war Miki Dark an der Reihe. Bruce Darnell hat etwas mehr erwartet und es wird schwierig für ihn. Sarah Lombardi meint, dass es sich sehr gezogen hat. Für Dieter Bohlen war der Auftritt einfach Kacke. Es war nichts.

Sarah Lombardi drückte den Goldenen Buzzer für Nina Richel (26) aus Hildesheim. Nina kam 2011 gemeinsam mit Sarah und Pietro Lombardi unter die Top 10 Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“. Doch Nina musste aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden. Sarah, die in der ersten Mottoshow ausgeschieden war, rückte für sie nach und wurde letztendlich hinter Pietro Zweite. „Für mich warst du immer schon eine begnadete Sängerin. Du hast mir damals diese Chance gegeben und ich möchte dir diese Chance jetzt geben“, begründete Sarah Lombardi ihre Wahl. Sie sang den Song „A Moment Like This“. Bruce Darnell fand, dass sie sehr gut gesungen hat. Ihm fehlten aber die ganz großen Gefühle. Sarah Lombardi freute sich so sehr für sie. Sie wünscht sich, dass sie nie mehr vergisst, dass das ihr Traum war. Beim letzten Refrain war sie on point. Dieter Bohlen sah an ihr, dass das Leben aus riesen Zufällen besteht. Ihre Leistung war ein prima.

Chayne ‚The Space Cowboy‘ Hultgren wollte nun überzeugen und sein Leben live im Fernsehen riskieren. Bruce Darnell musste es erst noch verarbeiten. Wen jemand auf so ein Risiko geht, kann für ihn jetzt der Hund nach Hause gehen. Sarah Lombardi meint, dass man echt lebensmüde sein muss. Sie fand es spektakulär. Dieter Bohlen fand es fesselnd und er wurde super unterhalten. Ein großes Kompliment an ihn.

Bruce Darnell drückte den Goldenen Buzzer für Stuart McKenzie (36) und seine Partnerin Angela Kim (37) aus New York. Der Turner und die Profi-Eisläuferin überzeugten mit „Airskating“, einer Kombination aus Luftakrobatik und Roller Skating. Bruce Darnell war hin und weg: „Ich musste einfach auf den Goldenen Buzzer drücken, es war magisch. Es war elegant und vor allen Dingen etwas Neues. Und das ist das, was wir suchen. Einfach mega.“ Heute wollten sie ihren Auftritt noch einmal steigern. Für Bruce Darnell war der Auftritt magisch. Es war powerful. Er wurde nicht enttäuscht. Für Sarah Lombardi war von vorne bis hinten alles perfekt. Es war fantastisch. Dieter Bohlen fand, dass sie einiges riskiert haben. Es hatte Magie und Harmonie. Es hat zusammengepasst. Von den Artisten war das fast das Beste heute.

Jürgen Kern begeisterte uns im Casting mit seinem Pfeifen. Wir sind gespannt, was er uns heute mit seinen Lippen zaubert. Er pfiff „Angel“ von der Kelly Family. Bruce Darnell war wieder sehr berührt und Musik muss Menschen bewegen. Er ist für ihn eine große Überraschung. Er ist so sympathisch. Sarah Lombardi hatte am ganzen Körper Gänsehaut. Für sie war viel Gefühl drin und es hat sie erreicht. Dieter Bohlen bleibt dabei, dass er das heute gewinnt. Er präsentiert mit seinen Fingern ganz tolle Töne.


Von Pole-Akrobat Dima Shine (34) aus Las Vegas waren Bruce Darnell und Dieter Bohlen so überzeugt, dass sie einen gemeinsamen Goldenen Buzzer vergaben. Dieter Bohlen erklärte: „Dafür gibt es nur ein Wort, und das Wort ist ‚Perfekt‘. Besser kann man das nicht machen.“ Und doch trat er im Finale an, um es doch noch besser zu machen. „Thank you, danke! Thank you, danke!“ konnte Bruce Darnell nur sagen. Er liebt ihn und er fand ihn fantastisch. Er arbeitet so hart. Er ist ein Star. Sarah Lombardi dachte, dass nicht noch mehr ging, aber es ging noch mehr. Er hat Muskeln an Stellen… und sie fand es schön. Dieter Bohlen meinte, dass es man es noch nie besser gesehen hat. Es war Weltklasse.

Die Top 3 am Ende des Abends waren Christian & Percy, Jürgen Kern und Georgia Balke. Die Jury waren sich einig, dass dieses Mal wieder ein Hund gewinnen wird und somit Christian & Percy.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Das Supertalent“ auch bei TVNOW.

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter