„Mo´Voce“ sind Darell Haynes, Sarah Elisabeth Cole und Frank Odjidja
© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Heute Abend bei „Das Supertalent“ drückte Dieter Bohlen den Golden Buzzer für die drei Sänger von Mo’Voce. Sie begeisterten die Zuschauer und die Jury gleichermaßen.

Mo’Voce, das sind Darell Haynes (35), Sarai Cole (32) und Frank Ablorh-Odjidja (35) aus Berlin. Darell kommt ursprünglich aus Louisiana, Sarai aus Kalifornien, Frank ist waschechter Berliner: „Aus Neukölln!“

 

Die drei Sänger treten erst seit knapp einem Jahr als Klassik/Pop-Trio auf. „Wir haben uns bei einem Weihnachtskonzert kennengelernt, da haben wir zusammen gesungen. Das hat so super funktioniert, dass wir gesagt haben, wir wollen weiter zusammen arbeiten“, erinnert sich Frank an die Anfänge des Trios.

Das Repertoire von Mo’Voce reicht dabei von Popsongs über Gospel, Arien bis zu eigenen Kompositionen. Da sie vom Singen allein nicht leben können, bessern Sarai und Darell ihren Lebensunterhalt mit Putzen auf.

Trotzdem: „Die Karrieremöglichkeiten als Musiker sind in Deutschland besser als in den USA“, findet Darell. „Ich fühle mich hier viel mehr zu Hause.“ Für ihren Auftritt bei „Das Supertalent“ haben sie sich „Unchained Melody“ (in der Version von Il Divo) ausgesucht. Ob sie mit diesem gefühlvollen Song Jury und Publikum erreichen werden?

Im Anschluss überraschten sie Dieter Bohlen noch mit ihrer englischen Version von Marie Wegeners „Königlich“. Das überzeugte Dieter Bohlen endgültig und er musste einfach den Golden Buzzer drücken. Damit sind Mo’Voce direkt im Finale von „Das Supertalent“.

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

„Das Supertalent“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen