Schaue dir mehr Artikel an
FIFA Fußball WM 2014 Spielplan

FIFA Fußball WM 2014 Spielplan

access_time 12. Juni 2014

Ab dem 12. Juni geht es wieder heiß her in Sachen Fußball, denn die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 steht an. Wir haben

Party-Prinz Chris geht auf Tuchfühlung bei Top-Model Schenkenberg

access_time 13. Juli 2011

Keine Angst vor scharfen Sachen. Dafür ist Deutschlands Party-Prinz ja bekannt.

#Newtopia = #Faketopia: Keine Absetzung von SAT.1

#Newtopia = #Faketopia: Keine Absetzung von SAT.1

access_time 13. April 2015

Heute Nacht gab es ein geheimes Meeting der Pioniere und der Produktion und leider war es im 360°-Livestream zu sehen.

Das Supertalent 2018: Die Kandidaten in Show 9 heute Abend bei RTL

Das Supertalent 2018: Die Kandidaten in Show 9 heute Abend bei RTL

access_time 17. November 2018
Die Jury: Bruce Darnell (l.), Sylvie Meis und Dieter Bohlen.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Heute Abend gibt es ein legendäres Wiedersehen mit der Bauchrolle von Stefan Choné beim Supertalent. Außerdem Liam Mockridge und Werbe-Ikone Friedrich mit einem gemeinsamen Song.

Seit Jahren gibt es keine Supertalent-Staffel ohne die legendäre Bauchrolle von Stefan Choné (63) aus Braunschweig. Liam Mockridge und Werbe-Ikone Friedrich Liechtenstein wollen mit einem gemeinsamen Song die Jury begeistern. Eine Rollstuhlfahrerin begeistert die Jury mit ihren Tanzkünsten.


 

Die Kandidaten in Show 9


 

Nie wieder leere Tanzflächen in den Clubs und Discos der Nation! Denn die Superhelden Elevator-Man und Lobby-Boy retten jede Party. „Wir sind der Batman und Robin der Tanzflächen“, so Musikproduzent/-student Liam Mockridge (21), der Bruder von Luke Mockridge. Wo auch immer er gemeinsam mit Werbe-Ikone und Unterhaltungskünstler Friedrich Liechtenstein (59) auftaucht und den gemeinsamen Song „Elevator Man“ präsentiert herrscht Party-Stimmung. Die Jury ist hin- und hergerissen: Dem Publikum gefällt’s, der Song groovt, Dieter Bohlen outet sich als Fan von Friedrich Liechtenstein („Dich finde ich megacool“), und Sylvie Meis gesteht ihm sogar: „Ich bin ein bisschen in dich verliebt.“ Aber ist es nun ein Talent, für gute Stimmung zu sorgen – oder nicht?

Schon als kleines Mädchen wollte Viola Brand (24) aus Stuttgart unbedingt Kunstrad fahren. „Ein anderes Hobby kam für mich nicht in Frage.“ Denn in ihrem Elternhaus war Kunstradfahren schon immer die Sportart Nummer eins: Violas zwei ältere Brüder fuhren ebenfalls Kunstrad, die Mama ist Trainerin. Im Alter von sechs Jahren erfüllte sich dann auch Violas größter Wunsch auf ein Kunstrad – und das Mädchen startete durch! Mit neun Jahren kam sie in den Landeskader, mit 15 Jahren war sie zum ersten Mal Teil der deutschen Nationalmannschaft, im Juni 2018 wurde sie Europameisterin! Und: „Ich bin zweifache Vizeweltmeisterin“, erzählt Viola der Jury stolz. Der Trainingsplan ist nicht immer einfach zu organisieren, denn neben ihrer Sportart muss die 24-Jährige noch Zeit für ihr Studium des Ernährungsmanagements finden. Dieter Bohlen stellt nach ihrem Aufritt fest: „Normalerweise lachen die Leute ja immer bei ihren Performances, als ob es ganz leicht aussieht. Aber bei dir hatte ich das Gefühl, dass du dich voll konzentriert hast!“ Dann erklärt er: „Bei mir ist das manchmal auch so: Wenn ich hier am Pult sitze, denken die Leute auch, ich sehe böse aus – aber ich konzentriere mich!“ Ob Viola mit ihrem Kunstrad in die nächste Runde fährt?

Als Trio MejehBlack waren Stefanie und ihre Brüder Jamie (25) und Michael (21) Mejeh bereits in der siebten Staffel von „Das Supertalent“ (2013) zu sehen. Damals mussten die Geschwister nach dem frühen Tod ihrer Mutter (2007) den Tod ihres Vaters verarbeiten, der kurz vor ihrem Auftritt im Halbfinale verstarb: Ein traumatisches Ereignis für die drei, das die Geschwister noch näher zusammenrücken ließ. Auf der Bühne trennten sich ihre Wege allerdings nach dem Supertalent-Halbfinale, denn Stefanie widmete sich der Schauspielerei. Ihre beiden Brüder nahmen 2015 ihre tänzerische Karriere als Duo und unter dem Namen MejehBlack wieder auf. Als die Brüder die Bühne betreten, erinnert sich Dieter Bohlen vor allen Dingen an eines: „Eure Schwester, die hatte Power!“ Die drückt ihren Brüdern aber diesmal Backstage die Daumen und wünscht sich: „Dass Dieter das immer noch so geil findet, wie damals!“ Ob Jamie und Michael es auch ohne Stefanie schaffen, die Jury zu überzeugen?

„Meine größte Leidenschaft ist das Singen“, strahlt Emmie Lee (13) aus Düsseldorf. „Ich finde es schön, auf der Bühne zu stehen und die Leute mit in meine Geschichte zu nehmen, damit sie fühlen, was ich fühle.“ Auf der Supertalent-Bühne wird Emmie mit einer deutschen Version von Sias Mega-Hit „Titanium“ auftreten. Den Text dazu hat die 13-Jährige selbst geschrieben: „Mit ein bisschen Hilfe von meiner Freundin Tamara.“ Er handelt von einer schweren Zeit in ihrem Leben, als Emmie im Internet wegen ihres Gesangs beleidigt wurde. „Da habe ich mich schon gefragt: Stimmt was nicht mit mir? Singe ich so schrecklich?“ erinnert sich Emmie. „Meine Eltern haben mir gesagt, das ist alles Quatsch. Aber ich hab das wirklich geglaubt.“ So sehr zweifelte sie an sich, dass sie sogar mit der Musik aufhören wollte. Doch ihre Familie konnte sie wieder aufbauen. „Heute lasse ich mich nicht mehr unterkriegen“, so Emmie. Mit ihrem Text möchte der Teenager anderen Mobbingopfern Mut machen: „Ich kann nur allen raten, stark zu bleiben und nicht aufzugeben. Und auf keinen Fall auch nur eine Träne zu vergießen, weil die, die mobben, deine Tränen nicht verdient haben.“

Die gebürtige Philippinin Jerralyn Elcano (28) lebt seit 2015 mit ihrem Mann Steffen und dem gemeinsamen Sohn Theo (1) in Berlin. „Wir haben auf den Philippinnen geheiratet. An einem wunderschönen See in der Nähe von Manila“, erinnert sich Steffen an die romantische Hochzeit. In ihrer neuen Heimat hat Jerralyn inzwischen eine Ausbildung zur Köchin angefangen. In der Küche kam der 28-Jährigen auch die Idee zu ihrer ausgefallenen Performance, die sie auf der Supertalent-Bühne zeigen will: Zu grooviger Musik schwingt sie Pizzateig und lässt die perfekten Fladen durch die Luft oder über ihre Schulter kreisen. „Das ist das erste Mal dass ich das live gesehen habe. Und ich bin positiv überrascht“, staunt Bruce Darnell. Ob Jerralyn es mit diesem Talent in die nächste Runde schafft?

Nicoletta Tinti (39) aus Italien begann im Alter von neun Jahren mit der rhythmischen Sportgymnastik und nahm 1996 sogar mit der italienischen Nationalmannschaft an den Olympischen Spielen in Atlanta teil. Doch 2008 wurde sie eines Morgens mit enormen Schmerzen wach: „Ein eingeklemmter Nerv hat auf mein Rückenmark gedrückt“, erinnert sich Nicoletta. Seit diesem Tag ist die Sportlerin querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl. Vor knapp vier Jahren stattete Nicoletta ihrer alten Tanzschule einen Besuch ab und lernte dort Silvia Bertoluzza (36) kennen. Die beiden freundeten sich an und beschlossen: Wir wollen zusammen tanzen! Unter hartem Training entwickelten sie einen gemeinsamen Tanzstil, der es auch Nicoletta ermöglicht, ihre Leidenschaft fürs Tanzen wieder zu erleben und auszuleben. „Jetzt ist es so, dass ich Silvia meinen Oberkörper gebe, und sie gibt mir ihre Beine“, erklärt Nicoletta. Auf der Supertalent-Bühne sorgen die Tänzerinnen für große Augen – denn erst nach ihrem Auftritt wird Jury und Publikum bewusst, dass Nicoletta im Rollstuhl sitzt!

Christel Sarpong (71) aus dem saarländischen Neunkirchen hat von ihrer Mutter die Fähigkeit geerbt, mit ihrem Schutzengel in Kontakt zu treten. Seitdem bezeichnet sich Christel als Medium, das von ihrem Schutzengel zum Schreiben von Gedichten inspiriert wird, die sie zu den verschiedensten Ereignissen in ihrer ganz eigenen Art vorträgt. Dieses einzigartige Talent will sie auch auf der Supertalent-Bühne zeigen. „Ich bin ein bisschen durcheinander“, gibt Bruce Darnell zu. „Ich weiß so gar nicht, wo die Reise hingeht.“ Ob es seinen Jury-Kollegen ähnlich geht?

Bastian Sperr (18) aus Timelkam/Oberösterreich ist passionierter Fußballer im Nebenjob (Torwart in der 2. Liga) und arbeitet hauptberuflich als Einzelhandelskaufmann in einem Baumarkt. Der 18-Jährige hat aber noch ein ganz anderes Talent: Er kann die Aura von Geistern wahrnehmen! „Ich will euch eine Geisterbeschwörung zeigen, aber eher auf komödiantische Weise“, kündigt der 18-Jährige der Jury an – und tatsächlich: Für Lacher sorgt Bastian auf jeden Fall!

Die „New Power Generation“ aus Oldenburg existiert seit 1993 und besteht aus 26 Show-Akrobatinnen im Alter von elf bis 40 Jahren. „Showakrobatik ist eine Mischung aus Tanz, Turnen und Sportakrobatik“, erklärt Christiane Karczmarzyk, die die Gruppe gemeinsam mit Ehemann Manuel trainiert und organisiert. „Wir sind keine Profis, aber wir üben viel.“ Ihre Choreographien zeichnen sich vor allem durch ihre zahlreichen Hebe- und Flugelemente aus, dazu gehören Handstandhebungen, Überschläge, Flickflacks und Doppelsalti. 2017 gewann die „New Power Generation“ den Nachwuchspreis des Feuerwerks der Turnkunst. Vor ihrem Auftritt erklärt Christiane: „Wir haben uns genau überlegt, was der Jury gefallen könnte.“ Ob sich Sylvie, Bruce und Dieter von der dynamischen Gruppe begeistern lassen?

Keine Staffel von „Das Supertalent“ ohne den selbsternannten Meister der Unterhaltungskunst: Stefan Choné (63) aus Braunschweig ist wieder da. Sein Plan dieses Jahr: Mit Maske schmuggelt er sich als Supertalent-Mitarbeiter „Manuel“ auf die Bühne – und füllt erst einmal die Wassergläser der ahnungslosen Jury auf. Seit der dritten Staffel im Jahr 2009 ist Stefan regelmäßiger Gast auf der Supertalent-Bühne und hofft dieses Jahr noch mehr als sonst auf das Wohlwollen der Jury. Denn nachdem im Januar 2018 sein Haus abgebrannt ist, hat er vor allen Dingen auf das Preisgeld ein Auge geworfen: „Ich brauch die 100.000!“ Ob die Jury sich endlich für Stefans berühmt-berüchtigte Bauchrolle begeistern kann?

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau ließ sich die Schweizerin Janine Eggenberger (30) in New York zur Tänzerin ausbilden. Im Alter von 24 Jahren entdeckte sie außerdem ihr Talent für die Luftakrobatik und entschied sich für eine weitere Ausbildung in Montreal. Doch dann der Schock: Beim Training am Duotrapez im September 2015 verlor Janine das Gleichgewicht und stürzte drei Meter in die Tiefe und auf den Kopf. Die Folge: Eine schwere Gehirnerschütterung und mehrmonatiges Bangen, ob dieser Sturz das Ende ihrer Karriere bedeutete. „Es war lange nicht klar, ob ich in die Luft zurück kann“, erinnert sich Janine an diese Ungewissheit. Doch Anfang 2016 konnte Janine ihr Training wieder aufnehmen und ist dankbar für die zweite Chance: „Jetzt schätze ich es umso mehr, auch wenn ich eine Spur vorsichtiger im Training und der Vorbereitung geworden bin.“

Der Australier Danny Golding (34) ist hauptberuflicher Pole Dancer. Nach einer ersten Karriere als professioneller Tänzer, entschied er sich im Alter von 27 Jahren für einen Neuanfang: Er besuchte eine Zirkusschule und versuchte sich dort erstmals an der Pole Dance Stange. Hier konnte er seine Tanzbewegungen erfolgreich mit Artistik verbinden – die Geburt einer neuen Leidenschaft. Doch nach dem Riss seiner Bizeps-Sehne im Frühjahr 2018 musste Danny erst einmal mit seiner Akrobatik aussetzen. „Die Sehne ist komplett abgerissen, das wird auch nie wieder heilen“, erklärt der 34-Jährige. „Es gibt eine zweite Sehne, die den Bizeps hält. Die ist allerdings sehr dünn.“ Erst für seinen Auftritt auf der Supertalent-Bühne hat Danny wieder mit dem Training begonnen. Und der Jury fällt vor allen Dingen ein Detail auf: „Deine Hose ist ein bisschen eng“, wundert sich Sylvie Meis.


 

Alena, Addison, Emily und Jay von der Chew Crew aus den USA vereint eine große Leidenschaft: Schokolade. Eine zweite Gemeinsamkeit sind ihre deutschen Wurzeln: Alena lebt heute in Leipzig, Emily und Jay sind deutscher Herkunft, und Addisons Großeltern haben sich kennengelernt, während sein Großvater in Aachen stationiert war. Für „Das Supertalent“ haben die Super-Schokofans eine Performance mit Nuss-Nougat Creme vorbereitet: „Das ist wie Synchronschwimmen. Nur statt zu schwimmen, essen wir“, erklärt Alena. Na dann: Mahlzeit! Eines steht jedenfalls fest: Dieser Auftritt wird den Tag von Moderator Daniel Hartwich ganz besonders versüßen!

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

„Das Supertalent“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an