Kimberley Günter (16), Sängerin aus Schwülper performt mit ihrem Freund André.
© RTL / Stefan Gregorowius

Gestern Abend kam Kimberley Günter mit Freund André zum „Supertalent“. Doch gemeinsam konnte es nichts werden, deshalb sang Kimberley Günter einfach allein.

Gemeinsam mit ihrem Freund André wollte Kimberley Günter eigentlich den Song „Price Tag“ von Jessie J performen. Doch das ging total in die Hose. Nicht, weil Kimberley nicht singen konnte, sondern weil ihr Partner André weder Gitarre spielen konnte, noch singen konnte. Das war Dieter Bohlen schon sehr früh klar, weswegen er das Paar auch öfter unterbrach.

Als endlich klar wurde, dass Kimberley nur noch allein eine Chance hatte, nahm Kimberley die Chance wahr und stellte uns eine Akustik-Version von Ella Henderson des Cher-Hits „Believe“ vor. Und mit diesem Song begeistert Kimberley die Jury und das Publikum und sie bekommt sogar Standing Ovations. Kimberley ist sichtlich gerührt.

„Ich glaube, du wärst noch besser mit dem richtigen Titel. Aber man hat erkannt, dass du eine eigenständige, gefühlvolle Stimme hast“, lobt Poptitan Dieter Bohlen und Bruce Darnell findet es toll, dass sie auf Risiko geht. Lena Gercke sieht in Kimberley ein Riesentalent, das „alle im Raum verzaubert“ hat. Mit vier Mal „Ja“ schafft es die 16-jährige Sängerin allein weiter.