Start Promibacken Das große Promibacken 2021: Das sind die acht Kandidaten

Das große Promibacken 2021: Das sind die acht Kandidaten

Pascal Hens, Ekaterina Leonova, Barbara Wussow, Daniel Boschmann, Franziska Knuppe, Luca Hänni, Mirja du Mont und Jürgen Milski
© SAT.1/Claudius Pflug

Am 17. Februar startet die neue Staffel der Promi-Tortenshow „Das große Backen“ mit Enie van de Meiklokjes und das sind die acht Promi-Kandidaten.

Bekommen diese acht Promis das gebacken? Deutschlands einzige Promi-Tortenshow „Das große Promibacken“, moderiert von Enie van de Meiklokjes, kehrt in SAT.1 zurück. In der fünften Staffel kneten, rühren und modellieren sich Tanztraumpaar Ekaterina Leonova und Pascal Hens sowie Schauspielerin Barbara Wussow, Model Franziska Knuppe, „SAT.1-Frühstücksfernsehen“-Moderator Daniel Boschmann, Sänger Jürgen Milski, Model und Schauspielerin Mirja du Mont und Sänger Luca Hänni durch den Spritzbeutel-Wettkampf.

Das sind die acht Kandidaten

Zur Galerie

Ekaterina Leonova
Die gebürtige Russin tanzt seit ihrem 10. Lebensjahr. „Als Kind bin ich nach der Schule und an den Wochenenden immer zu Training gegangen – also sieben Tage die Woche.“ Mit Gil Ofarim, Ingolf Lück und Pascal Hens gelang Ekaterina Leonova der Titel-Hattrick bei „Let’s dance“. Nun wagt sie sich an den SAT.1-Backofen – ihr ehemaliger Tanzpartner Pascal Hens wird zum Konkurrenten. „Ich liebe neue Herausforderungen und habe mir immer gewünscht, meine Familie mit meinen Backkünsten zu überraschen. Ich sehe das nicht als Wettbewerb, sondern eher als eine riesige Chance, schön backen lernen und Spaß an der Sache zu haben.“

Pascal Hens
Der Handball-Welt- und Europameister stellt sich nach seiner Sportler-Karriere gern neuen Herausforderungen: „Wenn ich mich dazu entscheide bei so einem Format wie ‚Das große Promibacken‘ mitzumachen, dann gibt es nur 100 Prozent.“ 2020 gewann der 40jährige Familienvater mit Michael van Gerwen die „Promi-Darts-WM“, bei „Let’s dance“ tanzte sich „Pommes“ 2019 mit Ekaterina Leonova zum Sieger-Pokal. Aber wer ist der bessere Promibäcker? „Das wird sich noch herausstellen. Ich weiß, wie perfektionistisch und akribisch sich Ekat auf solch eine Aufgabe vorbereitet. Ich denke, es wird nicht einfach sein sie zu schlagen.“

Jürgen Milski
Wäre der ‚Kölner Jung‘ vor 20 Jahren nicht bei der ersten Staffel von ‚Big Brother‘ dabei gewesen, wäre das Leben des ehemaligen Feinblechners wohl anders verlaufen. Wenn der Schlagerstar nicht wie in Corona-Zeiten am Ballermann auftritt, stellt er sich im TV gern Herausforderungen aller Art, doch bei der Anfrage zum Promibacken hat er erstmal gelacht: „Warum ruft ihr mich an? Ich habe noch nie in meinem Leben gebacken! Ich habe mir Bedenkzeit erbeten und David Odonkor (Promibäcker 2017) angerufen. David hat nur geschwärmt: ‚Jürgen, mach das! Das ist so geil!‘ Er war der ausschlaggebende Faktor, warum ich zugesagt habe. Dafür bin ich ihm heute noch dankbar!“

Barbara Wussow
Wenn man an Barbara Wussow denkt, fällt einem sofort das „Traumschiff“ oder die „Schwarzwald Klinik“ ein – die Serie, mit der sie gemeinsam mit ihrem Vater Klausjürgen Wussow ihre Schauspiel-Karriere startete. In Reality-Formaten sieht man die 59-Jährige eher selten, doch Backen gehört zu den Leidenschaften der gebürtigen Münchnerin. „Der Unterschied zwischen zu Hause und in der Backstube sind Galaxien. Das, was ich hier lerne, habe ich noch nie gemacht. Unter Zeitdruck zu backen, das sind meine Albträume. Aber man muss nach den Sternen greifen, um die Erde zu erreichen – natürlich will ich gewinnen!“

Franziska Knuppe
Als ihre Modelkarriere begann, arbeitete Franziska Knuppe im „Café Heider“ in Potsdam. Hat sich dort bereits eine gewisse Liebe zum Backen entwickelt? „Die Torten im Heider sind toll. Ich war damals bei der Bestellung der Pralinen und der Verkostung dabei und habe mich durch das gesamte Sortiment essen müssen… danach konnte ich monatelang nichts Süßes mehr anschauen.“ Zum Glück ist inzwischen einige Zeit vergangen und die 46-Jährige Fan der Sendung: „Ich habe ‚Das große Backen‘ oft zusammen mit meiner Tochter geschaut. Aber nicht nur die Promi-Version, sondern auch die mit den Hobbybäckern.“ Vielleicht konnte sie sich dort ja schon ein paar Backkniffe abgucken…

Daniel Boschmann
Jeder kann backen! Das will der Moderator vom „SAT.1-Frühstücksfernsehen“ (seit 2016) unbedingt unter Beweis stellen. „Ich bin 40 geworden und kann nicht backen. Das ist für mich ein unhaltbarer Zustand. Ich möchte was fürs Leben lernen, auch wenn alle anderen Promis immer sagen, wie unfassbar fordernd und anstrengend das Backen ist.“ Boschmanns Ziel: „Ich möchte eine Herausforderung meistern, die völlig außerhalb meiner Komfort-Zone ist. Ich konnte nicht einmal ordentlich Eier Trennen – wie unangenehm.“ Könnte interessant werden – auch für Zuschauer.

Mirja du Mont
Gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Sky du Mont veröffentlichte 45-Jährige Powerfrau das Buch „Unsere tägliche Krise gib uns heute: Eine witzige Soforthilfe für den Beziehungswahnsinn“. Vielleicht schreibt Mirja du Mont 2021 ein Backbuch? Ihr Ziel ist es, zumindest die erste Runde bei „Das große Promibacken“ zu überstehen. Denn Backen gehört bislang nicht zu ihren ausgewiesenen Stärken, aber das Model hat ein Händchen für Deko. „Ich habe auch als Kind schon gerne geknetet und Dinge geformt.“ Und wenn sie selbst ein Kuchen wäre, „dann auf jeden Fall ein kalter Hund! Den mag mein Papa am liebsten!“

Luca Hänni
Seitdem der ehemalige Maurer mit gerade einmal 17 Jahren „Deutschland sucht den Superstar“ (2012) gewann, ist er fleißig dabei, seine Musik weiter auf den Markt zu etablieren. Mit Backen hat der Schweizer bislang noch keine Erfahrungen gesammelt. „Man hat mich angefragt und ich war erstmal etwas verwirrt. Habe ich schon mal gebacken? Nicht wirklich!“ Doch das soll sich jetzt ändern! „Ich habe mir sogar ein Küchengerät geholt!“ Trotzdem ist der Plan es langsam angehen zu lassen und das Beste aus den Kuchen und Torten rauszuholen. „Eigentlich bin ich schon sehr ehrgeizig, aber auch nicht gerade der Profi-Bäcker. Es war mir vor allem wichtig, dass das Ganze nach etwas aussieht und man es genießen kann.“

Zur Sendung

Jede Sendung besteht aus drei Backherausforderungen: In der ersten Folge stellen die Promis ihr Lieblingsrezept vor. In der Technischen Prüfung müssen Glückskekse hergestellt werden – aber ob diese fordernde Aufgabe auch Glücksgefühle bei den Promis hervorruft? Das Show-Highlight ist die gebackene „Visitenkarte“ der prominenten Hobbybäcker in Form einer Motiv- oder 3D-Torte. Am Ende der Show muss bereits der/die Erste „Das große Promibacken“ verlassen.

Bettina Schliephake-Burchardt: „Am Ende jeder Aufgabe zählt nur das Ergebnis. Wir erwarten eine exakte Optik und kreative Ideen.“ Welcher Promi kann die Juroren Bettina Schliephake-Burchardt, Deutschlands bekannteste Motivtorten-Queen, und Christian Hümbs, mehrfacher Patissier des Jahres, bei „Das große Promibacken“ überzeugen und gewinnt den Goldenen Cupcake sowie 10.000 Euro für einen guten Zweck? Wer wird Nachfolger/in von Rebecca Mir?

Sendehinweis
„Das große Promibacken“ ab 17. Februar in SAT.1

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter