Schaue dir mehr Artikel an
ESC 2013: Cascadas „Glorious“ ist kein Plagiat

ESC 2013: Cascadas „Glorious“ ist kein Plagiat

access_time 25. Februar 2013

Am 14. Februar gewann Cascada mit „Glorious“ den deutschen Vorentscheid des „Eurovision Song Contests“. Kurz danach wurde spekuliert, dass der

Newtopia: Das passiert in Folge 75 (11.06.2015)

Newtopia: Das passiert in Folge 75 (11.06.2015)

access_time 11. Juni 2015

Heute Abend in Newtopia: Basti und Vaddi sind die Streich-Künstler in Newtopia und darunter haben die anderen Pioniere zu leiden.

DSDS 2011: Marco Angelini mit „Dance With Somebody“ von Mando Diao

access_time 26. Februar 2011

Den ersten Auftritt hatte heute Marco Angelini. Er performte den Song „Dance with Somebody“ von Mando Diao.

CSI: Vegas: Ted Danson ist neuer Ermittler im Team

CSI: Vegas: Ted Danson ist neuer Ermittler im Team

access_time 8. Januar 2013

Ted Danson ist neuer Ermittler

(c) RTL


Ab heute Abend strahlt RTL jeweils dienstags um 20.15 Uhr 22 neue Folgen von „CSI: Vegas“ aus. Ted Danson ist neu im Team.

Die weltweit erfolgreichste US-Crime-Serie geht in die nächste Staffel und bekommt gleich mit der ersten Folge ein neues „ausgezeichnetes“ Gesicht. „Emmy“- und „Golden Globe“-Gewinner Ted Danson übernimmt in der neuen Staffel die Rolle des Chef-Ermittlers D.B. Russell und beschert der Kult-Serie damit jede Menge frischen Wind und eine gehörige Portion trockenen Humor.

„Man kann eine neue Figur auf dem Papier erschaffen, aber bis der richtige Schauspieler kommt und ihr Leben einhaucht, sind es nur Worte. Mit Ted Danson haben wir die perfekte Besetzung gefunden!“, erzählt Executive Producerin Carol Mendelsohn in einem Interview über ihren neuen prominenten Hauptdarsteller. „Ted bringt Intelligenz, Witz und Herzlichkeit mit und kann seinem Charakter Tiefe und Emotionen verleihen“, so Carols Kollege Don McGill weiter.

Auch der legendäre „Cheers“-Star ist nicht weniger enthusiastisch und bezeichnet sein aktuelles Serien-Engagement bei Amerikas Kult-Serie Nr. 1 als die „aufregendste Zeit seines Lebens“. Für eingefleischte CSI-Fans dürfte die Neubesetzung ebenfalls ein kleiner Neuanfang sein, denn die Macher wollten nach der Amtszeit von Ray Langston alias Laurence Fishburne der Serie noch mehr Konsequenz und Leichtigkeit verleihen, in dem sie „den Neuen“ wesentlich fröhlicher und unbeschwerter gestalteten. Auch bei diesem Coup scheint die Rechnung von Erfolgsregisseur Jerry Bruckheimer wieder aufzugehen.

Denn nach 12 Jahren und über 280 Episoden ist der Erfolg der CBS-Kult-Serie ungebrochen. Erst in diesem Sommer wurde der spannende und bereits mehrfach ausgezeichnete Crime-Hit beim „Festival de Télévision de Monte Carlo“ als beliebtestes TV-Drama ausgezeichnet und ist damit die meistgeschaute Fernsehserie der Welt! Und während die Amerikaner bereits bei der aktuellen 13. Staffel mitfiebern, kommen deutsche Fans jetzt auch wieder in den spannenden Krimi-Genuss – mit neuem Hauptdarsteller und neuem Sendeplatz!

Immer dienstags um 20.15 Uhr zeigt RTL ab dem 8. Januar 2013 die 22 neuen Folgen der 12. Staffel.

Und das passiert in der ersten neuen Folge:
Nick kehrt nach einem dreiwöchigen Seminar nach Las Vegas zurück und stellt bei seinem ersten Einsatz in der Hotel-U-Bahn fest, dass sich während seiner Abwesenheit einiges geändert hat. Der neue Supervisor und Chef des CSI-Teams, D.B. Russell, liegt neben den Leichen auf dem Boden der U-Bahn und denkt nach. Auf der nur sieben Sekunden dauernden Fahrt zwischen zwei Hotels kam es zu einer Schießerei mit zwei Toten und zwei Verletzten.

Emmett, ein kleiner Junge, dessen Mutter schwer verletzt wurde, behauptet außerdem, ein Alien in der Bahn gesehen zu haben. Bei der Obduktion der Leichen stellt sich heraus, dass eines der Opfer – Tom Finnerty – nicht erschossen, sondern durch einen Messerstich getötet wurde. Die CSI-Ermittler werten die Bilder der zahlreichen Überwachungskameras aus und entdecken eine Frau und einen Mann, die kurz vor Eintreffen der Polizei vom Tatort fliehen konnten. Auch das ominöse Alien scheint identifiziert.

Anhand einer in der Bahn gefundenen Schleimspur stellt sich heraus, dass es sich bei dem Wesen um einen Tintenfisch gehandelt hat. Brass und D.B. Russell statten daraufhin einem Nachtclub einen Besuch ab, in dem die Hauptattraktion eine in einer Glaswanne schwimmende Nackte ist – inklusive Oktupus! Bei der Tänzerin handelt es sich dann auch um die gesuchte Flüchtige von der Bahnstation, doch die bestreitet vehement, an den Morden beteiligt zu sein.

Die junge Frau kann allerdings bestätigen, dass der Mann, der zusammen mit ihr vom Tatort geflohen ist, zuvor auf eines der Opfer eingestochen hat. Der Mann hatte ihr außerdem kurz vor der Schießerei noch seine Hotelschlüsselkarte zugesteckt und dann offensichtlich durch das gezückte Messer die Schießerei ausgelöst. Als Catherine und Nick kurz darauf mit der Schlüsselkarte das Hotelzimmer betreten, finden sie nicht nur die blutige Mordwaffe, sondern können den Flüchtigen gerade noch rechtzeitig von einem Selbstmordversuch abhalten.

Es stellt sich heraus, dass es sich bei ihm um Jimmy Finnerty, den Bruder des Mordopfers, handelt. Laut seiner Aussage steckte das Messer bereits im Bauch seines Bruders, als er es, um Tom zu retten, herauszog und plötzlich eine Schießerei losging. Nick und D.B. Russell rekonstruieren mit Hilfe des kleinen Emmett noch einmal den Tathergang und finden heraus, dass Tom wahrscheinlich außerhalb der U-Bahn erstochen wurde …

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an