Big Brother Tagebuch: Das war Tag 26 im BB-Haus

- Werbung -
Was passiert im Big Brother-Haus?
© sixx/Martin Rottenkolber

An TAG 26 drohte das BB-Haus im Tränenmeer zu versinken, wollte Manuel das Haus verlassen, schmusten Sharon und Kevin wieder und Atchi und Maria verließen den Strafbereich.

Was ist da nur los? Das „Big Brother“- Haus droht in einem Tränenmeer zu versinken. Für ihr gewonnenes Match „Ballonrasieren“ erhält „Team Grün“ im Sprechzimmer Briefe von zuhause. Bei Hans-Christian gibt es kein Halten mehr, als er einen Brief seiner Freundin Sabrina erhält. Unter Tränen gesteht er: „Der beginnt genauso, wie ich gehofft habe. Danke! Jetzt esse ich noch zwei Wochen Kohlsuppe, ohne mit der Wimper zu zucken. Es hätte kein schöneres Geschenk sein können.“ Bei Guido kullern die ersten Tränen, als den Brief seiner besten Freunde und seiner Familie vorliest: „Jetzt weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.“ Von ihren Gefühlen überwältigt, kehren die beiden aus dem Sprechzimmer zurück. Und Christian zieht das Fazit, dass auch echte Kerle heulen dürfen: „Ich finde es positiv, wenn man seinen Gefühlen freien Lauf lassen kann.

Bilder von TAG 26

Auch bei Manuel fließen die Tränen. Doch bei ihm ist der Grund ein anderer: Er fühlt sich körperlich am Ende und will das Haus freiwillig verlassen. „Ich schaff das nicht mehr. Ich bin am Arsch. Ich hab bis jetzt immer alles geschafft, aber jetzt gebe ich auf.“ Teamkameradin Ása redet ihm gut zu: „Mach das nicht, du wirst das bestimmt bereuen, davon bin ich überzeugt. Du solltest diese Chance nicht einfach wegwerfen. Bleib hier, es kommen noch ganz viele Abenteuer auf uns zu. Und du hast noch nicht alles gelernt, was du lernen kannst.“ Ob Ásas Überzeugungsarbeit Früchte trägt?

Ungerührt von den persönlichen Dramen ihrer Mitbewohner, haben sich die Frischverliebten ins Bett verkrochen. Dort wird hemmungslos geknutscht, gekichert und gefummelt. Wenn nur die Kameras nicht wären. „Dann bräuchte ich noch nicht mal ein Bett“, flüstert Kevin. „So schlimm ist dein Zustand schon“, witzelt Sharon unter der Decke. Aber zumindest könnte sie doch mal Hand anlegen, wünscht sich Kevin von seiner Flamme. Doch Sharon ziert sich…

Aufatmen bei den Bewohnern: Atchi und Maria dürfen den Strafbereich verlassen und „Big Brother“ hebt das Sauna- und Whirlpool-Verbot auf. Außerdem gibt es wieder warmes Wasser. Endlich wieder ausgiebig duschen!

Das sind die Teams
Team Blau: Kevin (26, Olpe) & Thomas (32, Aschersleben)
Team Grün: Hans-Christian (36, Wien) & Guido (39, Kerken) – beide nominiert
Team Gelb: Ása (41, Köln) & Manuel (28, Essen)
Team Schwarz: Sharon (23, Hamburg) & Bianca (36 Hamburg)
Team Weiß: Maria (21, München) & Atchi (35, Berlin)
Team Rot: Lusy (26, Wien) & Christian (23, Erfurt)

- Werbung -