Big Brother Tag 4: Das passierte im BB-Haus

Was passiert im Big Brother-Haus?
© sixx/Martin Rottenkolb

An Tag 4 kommen sich Sharon und Kevin immer näher. Der Streit um die Wochenaufgabe geht weiter. Tim will gehen und Team Weiß und Team Gelb haben ein Match.

Was geht da eigentlich zwischen Stripperin Sharon und Autoverkäufer Kevin? Lange Flirt-Blicke, erste Streicheleinheiten auf dem Sofa und offene Sympathiebekundungen sind an der Tagesordnung. Kevin gerät im Sprechzimmer ins Schwärmen: „Ich finde sie sehr lustig, humorvoll, wir können uns gut unterhalten. Sie ist von den Frauen im Haus die, mit der ich am besten auskomme. Sie ist hübsch. Sie gefällt mir von ihrer Art und Weise und vom Aussehen her.“ Sharon geht es nicht anders: „Mit Kevin habe ich einen tollen Draht. Er ist ein ganz, ganz Süßer – auch optisch.“

Bilder von Tag 4

– Der Streit um die Wochenaufgabe geht in die nächste Runde. Bodyguard Manuel ruft alle zur angekündigten Aussprache in den Garten: „Was haltet ihr von der Zwei-Stunden-Regel?” Einzelkämpfer Hans-Christian verweigert jede Diskussion: „Gar nix!” Die Provokation sitzt. Manuel wütend: „Was ist Dein Problem?!” Hans-Christian wird laut: „Hör auf, deine Muskeln spielen zu lassen!” Auch die Anderen schießen sich auf den selbsternannten Leitwolf Hans-Christian ein. Es kracht gewaltig. Tänzerin Sophia schrill: „Du redest hier jeden dumm an.” Girlie Lusy: „Weißt du, warum alle ein Problem mit dir haben?“ Hans-Christian: „Jeder?! Tim hast du ein Problem mit mir?” Natürlich nicht. Teampartner Tim ist ihm mehr als hörig: „Ich liebe Dich.” Die Diskussion geht endlos weiter. Fazit: Die Aussprache hat nichts gebracht. Hans-Christian fährt weiter seinen Ego-Trip: „Mir geht’s nicht um euch, mir geht’s um mich!”

Hausküken Tim hat sich endgültig von seinem Teampartner Hans-Christan gegen alle anderen Bewohner aufstacheln lassen. Alle anderen Bewohner meiden die Beiden sichtlich. Der sonst eher ruhige Tim ist total genervt und ledert richtig ab: „Das kotzt mich alles so an. Scheiß auf Charakter. Hauptsache man hat Fake-Titten und Botox in der Fresse. Die sind doch alle nicht mehr normal.“ Der 21- Jährige will hinschmeißen: „Es ist doch alles sinnlos. Ich habe echt keinen Bock mehr. Das stresst mich hier grad voll. Ich will nach Hause.“

Der erste Matchalarm im Haus. Team Weiß muss gegen Team Gelb antreten. Lippenlesen steht auf dem Programm. Mit Zwangsjacke müssen Manuel und Isabell ihren Teampartnern Begriffe erklären. Die haben Kopfhörer auf und können nur von den Lippen ablesen. Großer Spaß für alle, bei dem am Ende Isabell und Atchi gewinnen. Die freuen sich über zwei Törtchen als Belohnung. Nicht weniger lustig ist die Strafe für Manuel und Ása: Die beiden müssen für eine Stunde skurrile Zahnspangen tragen.

Das sind die Teams
Team Rot: Lusy (26, Wien) & Christian (23, Erfurt)
Team Gelb: Ása (41, Köln) & Manuel (28, Essen)
Team Grün: Hans-Christian (36, Wien) & Tim (21, Leutkirch)
Team Schwarz: Sharon (23, Hamburg) & Bianca (36, Hamburg)
Team Weiß: Isabell (30, Nürnberg) & Atchi (35, Berlin)
Team Blau: Kevin (26, Olpe) & Sophia (33, Hamburg)
Teamlos im Strafbereich: Thomas (32, Aschersleben)