Big Brother Tag 2: Das passierte im BB-Haus

- Werbung -
Was passiert im Big Brother-Haus?
© sixx/Martin Rottenkolber

Auch am zweiten Tag im Big Brother-Haus passierte einiges: Es wird heftig geduscht, die erste Wochenaufgabe „Heißer Stuhl“ stand an und Àsa weinte bittere Tränen.

Nachdem „Big Brother“ die Bewohner zu Neon Hitchs Hit „Sparks“ geweckt hat, heißt es: Morgenhygiene! Da wird geschrubbt, gebürstet und geduscht. Während sich Sophia, Bianca und Ása in ihren Einteilern dabei ziemlich bedeckt halten, hat sich sexy Blondine Sharon zur Freude ihrer männlichen Mitbewohner beim Duschen für einen knappen Bikini entschieden.

Die Bilder von Tag 2

Für die Wochenaufgabe „Heißer Stuhl“ stehen für jedes Team stehen im Garten zwei Stühle in der jeweiligen Teamfarbe. Ziel der Wochenaufgabe ist es, dass mindestens immer ein Team auf seinen Stühlen im Garten sitzt – Tag und Nacht. Ansonsten gilt die Wochenaufgabe als verloren.

Am Abend dann der erste Zoff: Hans-Christian hat ohne Rücksprache mit seinen Mitbewohnern entschieden, dass er und Tim die Nachtschicht übernehmen. Die anderen sind zunächst ratlos, dann sauer: „Ihm ist es egal, aber ich will wegen ihm nicht die Wochenaufgabe verlieren“, meckert Lusy.

Besonders Àsa findet dieses Benehmen unmöglich und stellt „Team Grün“ mit dem Rest der Bewohner zur Rede: „Ich finde das nicht gut. Jetzt ist meine Schicht.“ Doch Hans-Christian lässt sich nicht beirren: „Wir bleiben jetzt bis morgen früh hier sitzen, das ist uns scheißegal.“ „Team Grün“ gegen den Rest der Welt!

Im Wohnzimmer erzählt Àsa von ihrer letzten Beziehung: „Das ist drei Jahre her, und ich war auch sehr glücklich. Er offensichtlich nicht.“ Dann machte er Schluss. Per EMail! „Was für ein Schwein“, entsetzt sich Sharon. Während die Isländerin diese Erinnerung vor ihren Mitbewohnern noch tapfer weglächelt, kann sie im Sprechzimmer ihre Tränen nicht zurückhalten: „Ich war es ihm nur wert, eine E-Mail zu schicken. Traurig aber wahr.“

Im knappen Sportdress hat sie sich vor dem Strafbereich positioniert und freut sich, dass sie Thomas’ Interesse geweckt hat. Der kann die Augen kaum von seiner Lieblings-Blondine lassen: „Gab’s die noch enger, die Hose?“ – „Gefällt sie dir?“ – „Du musst dich mal umdrehen.“ Und so kann Thomas genüsslich auch Isaballs knackige Kehrseite bewundern.“

Das sind die Teams

Team Rot: Lusy (26, Wien) & Christian (23, Erfurt)
Team Gelb: Ása (41, Köln) & Manuel (28, Essen)
Team Grün: Hans-Christian (36, Wien) & Tim (21, Leutkirch)
Team Schwarz: Sharon (36, Hamburg) & Bianca (23 Hamburg)
Team Weiß: Isabell (30, Nürnberg) & Atchi (35, Berlin)
Team Blau: Kevin (26, Olpe) & Sophia (33, Hamburg)
Teamlos im Strafbereich: Thomas (32, Aschersleben)

- Werbung -