Sexy Cora liegt nach einer Brust-OP im künstlichen Koma.
Das teilte der Ehemann von Cora, Tim Harper, gestern erstmalig über Facebook und Twitter mit.
Wir sind natürlich sehr bestürzt über diese Information und wollen diese Situation natürlich nicht ausschlachten.
Dennoch sind wir der Meinung, dass Cora-Fans ein Recht haben, auch diese Info zu erhalten.
Cora hatte gestern während der Brust-OP einen Herzstillstand und musste wiederbelebt werden.
Sie wurde daraufhin ins künstliche Koma versetzt.
„Laut aktuellem Stand der Dinge ist ein Fehler der Narkoseärztin der Hamburger Alsterklinik schuld. Es soll ein multiples Organversagen gegeben haben, auf das nicht bzw. falsch und zu spät reagiert wurde. Cora soll ca. 15 Minuten ohne Körperfunktion gewesen sein. Weiterhin besteht noch Lebensgefahr!“, so der O-Ton von Tim Harper.
Sobald wir neue Informationen haben, werden wir Euch selbstverständlich darüber informieren.
Wir denken an Cora und wünschen ihr alles nur erdenklich Gute, dass es ihr bald wieder besser geht.
UPDATE
Derzeit ermittelt sogar schon die Staatsanwaltschaft, wie die Hamburger Morgenpost berichtet.
„Wir werden ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung einleiten, weil wir dem Verdacht eines möglichen Behandlungsfehlers nachgehen“, sagte Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers der MOPO.
Am Mittwoch sicherten Beamte des Landeskriminalamtes in der „Alster-Klinik“ Spuren. Nach Angaben der Geschäftsführung der Klinik „liegt seitens der Ärzte kein Behandlungsfehler vor“.
Derweil schätzen die Ärzte Cora´s Überlebenschancen auf 50 Prozent ein.