Big Brother 2020: Schlechte Quoten! DAS ändert sich jetzt!

Werbung
Futuristisches Glashaus oder digitaler Detox im Blockhaus? Wo wohnt es sich besser und welche Wirkung hat das entsprechende Umfeld auf einen Menschen?
© SAT.1/Willi Weber

Die Quoten von „Big Brother“ schwanken hin und her, aber ein wirklich großer Wurf ist die Show auch nach zwei Wochen nicht. Jetzt will man „durchgreifen“.

Die Idee an sich, zwei Bereiche bei „Big Brother“ einzuführen, ist schon gut. Auch dass die Bewohner im Blockhaus „back to the roots“ leben und es im Glashaus Luxus im Übermaß gibt, ist positiv. Doch dann gibt es diverse Kritikpunkte, die man nennen kann, die dem ganzen „Big Brother“-Gefühl entgegenstehen.

Big Brother Videos


 

Die Tageszusammenfassung nur von montags bis freitags zu senden ist kontraproduktiv, denn am Wochenende findet „Big Brother“ überhaupt nicht statt. Man hat dem Zuschauer versprochen, online ein multimediales Feuerwerk zu starten, das den Livestream überflüssig macht. Doch dieses sogenannte Feuerwerk startete erst Tage später und wenn Videos veröffentlicht wurden, dann zunächst nur Videos aus der Tageszusammenfassung. Später dann auch mal Bonus- oder Exklusiv-Clips.

Das aber ist deutlich zu wenig, wenn man bedenkt, dass man in einem Livestream viel viel mehr zu sehen bekommt. Die Macher von „Big Brother“ unterschätzen das erneut massiv und geben nichts um die Meinung der Zuschauer und der Meinung der Hardcore-Fans von „Big Bbrother“. Aber seien wir doch ehrlich, das hat Endemol noch nie wirklich interessiert. Was immer hilft, sind schlechte Quoten und die sind bereits da und sie waren auch nie wirklich gut.

Aufgrund der schlechten Quoten handeln die Macher jetzt erstmal und legen die Bereiche zusammen. Ab sofort wohnen alle Bewohner im Glashaus und sind allesamt der Bewertungen der Zuschauer ausgesetzt. Das Blockhaus wird auf unbestimmte Zeit dicht gemacht.

Zudem werden heute Abend gleich zwei Bewohner die Show verlassen. Nominiert sind Cathleen und Mareike. Eine von den beiden wird gehen müssen oder sogar beide? Nach dem ersten Exit werden die Bewertungen der Zuschauer beim zweiten Exit miteinbezogen. Schlechteste Bewertung = zweiter Exit?

Wichtig ist auch, die derzeitige Wochenaufgabe geschafft zu haben, denn der Ausgang dieser wird die Bewohner im Glashaus beeinflussen, denn der Luxus könnte im Glashaus eingeschränkt werden.

Ob das der große Wurf ist, ist zu bezweifeln. Ohne Livestream und TZFs die ganze Woche wird das nichts. Es wird Zeit, dass die Macher das endlich verstehen. Sie können die Fans doch nicht einfach ignorieren. Sie tun dies aber kontinuierlich und schon seit geraumer Zeit.

Welche Vorschläge habt Ihr, damit die Quoten wieder steigen oder die Show interessanter wird? Schreibt uns doch Eure Vorschläge an unseren Twitter-Account. Wir sind gespannt, wie Ihr so denkt.

Sendehinweis
„Big Brother“ montags bis freitags um 19:00 Uhr, sowie montags „Die Entscheidung“ um 20:15 Uhr
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter