Sabine Fernandez als Constanze Hipp (l.) und Corinna Hipp (r.)
© RTL / Willi Weber

Ab dem 30. Januar 2014 kehrt Sabine Fernandez zu „Alles was zählt“ zurück. Doch nicht in der Rolle der Constanze Hipp, sondern als ihre Zwillingsschwester Corinna Hipp.

Sie ist wieder zurück. Und mit was für einem Auftritt! Als vermeintliche Fata Morgana-Erscheinung lässt Sabine Fernandez in ihrer neuen Rolle bei „Alles was zählt“ Letizia von Altenburg glauben, dass Constanze Hipp noch lebt. Doch es ist nicht Empfangsdame Constanze, die von den Toten wieder auferstanden ist, sondern ihre Zwillingsschwester Corinna Hipp.

Wir erinnern uns: Beim Brand der Steinkamp Dance Factory (SDF) kam Constanze Hipp im Feuer ums Leben. Bisher kam noch nicht heraus, dass Letizia (Jennifer Dessin-Brasching) das Feuer – wenn auch unabsichtlich – gelegt hat und somit die Mörderin von Constanze ist.

Doch ein paar Leute kennen Letizias Geheimnis. So auch Dr. Axel Steinkamp-Schwarz (Daniel Aichinger), der damit ein neues Druckmittel gegen die Steinkamps in der Hand hat. Ganz subtil nimmt er Kontakt zu Constanzes Zwillingsschwester Corinna auf, die dann Letizia als Geist erscheint …

Was dann passiert, sehen wir ab dem 30. Januar 2014 (Folge 1861), wenn Sabine Fernandez für zunächst drei Monate in ihrer neuen Rolle bei „Alles was zählt“ zu sehen ist.

Sabine Fernandez: „Ich habe mich sehr gefreut, wieder dabei zu sein, denn es macht mir immer großen Spaß, bei AWZ zu drehen“. Zwillingsschwestern sind sich ja in gewisser Weise immer ähnlich. Bei Constanze und Corinna ist es etwas anders. Sabine Fernandez: „Corinna und Constanze sind sich überhaupt nicht ähnlich. Constanze hat zu allem gute Miene gemacht, hat viel gedatet und viel Gossip erzählt. Nur in diesem letzten Punkt sind sie sich ähnlich, ansonsten ist Corinna sehr pedantisch und hat wenig Humor.“ Wie ähnlich sich die beiden noch sind, zeigt ein Foto, auf dem beide Schwestern zu sehen sind.

In einem exklusiven Video auf www.RTL.de/awz gibt es außerdem erste Einblicke, wie Corinna Hipp aussieht.