Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.
© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Erst begrenzen, später gar abschaffen – Nimmt uns der Staat das Bargeld weg?“ und diese Gäste sind im Studio.

Finanzminister Wolfgang Schäuble möchte Bargeld-Zahlungen in Deutschland auf 5.000 Euro begrenzen und damit Geldwäsche und Terrorfinanzierung bekämpfen.

Doch Kritiker sehen in der Bargeld-Obergrenze einen Angriff auf eine der Grundfreiheiten der Bürger. Manche befürchten sogar den Einstieg in den Ausstieg vom Bargeld.

Darf der Staat dem Bürger vorschreiben, wieviel Bargeld er ausgeben darf? Helfen Obergrenzen wirklich gegen Korruption und Schattenwirtschaft? Oder profitieren vor allem Banken vom bargeldlosen Verkehr? Ist die Obergrenze der Anfang vom Ende des Bargelds?

Die Gäste

Michael Meister (CDU, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen)

Theo Waigel (CSU, ehemaliger Bundesfinanzminister)

Christian Lindner (FDP, Bundesvorsitzender)

Peter Fissenewert (Rechtsanwalt und Anti-Korruptionsexperte)

Nancy Schneider (Geschäftsführerin eines Autohauses in Leipzig)

„Anne Will“ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD