Schaue dir mehr Artikel an

DSDS 2011: Wer soll ins Finale?

access_time 24. April 2011

Noch zwei Wochen, dann startet das große Finale von „Deutschland sucht den Superstar“. Nach vier Monaten wird dann endlich der

SdL Vorschau: Nicola Tiggeler ist wieder zurück

SdL Vorschau: Nicola Tiggeler ist wieder zurück

access_time 7. Oktober 2013

Wie viele Tode ist Nicola Tiggeler als Barbara von Heidenberg schon gestorben? Jetzt kehrt das Biest der Telenovela „Sturm der

DSDS 2018: Das ist die TOP 24 für den Recall in Südafrika

DSDS 2018: Das ist die TOP 24 für den Recall in Südafrika

access_time 18. März 2018

Gestern Abend lief der große Deutschland-Recall mit 120 Kandidaten, die unbedingt nach Südafrika wollten. Doch so mancher Auftritt war eine

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (11.11.2018)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (11.11.2018)

access_time 11. November 2018
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Der Machtverlust – gelingt den Volksparteien ein Neuanfang?“ und sie begrüßt Andrea Nahles, Peter Altmaier, Ursula Münch, Christoph Schwennicke und Jürgen Trittin.

Die Große Koalition sucht einen Weg aus der Krise. Während sich in der CDU gleich mehrere Kandidaten für die Merkel-Nachfolge an der Parteispitze bewerben, will die SPD ihre Neuausrichtung durch ein Debattencamp vorantreiben.

In welche Richtung entwickelt sich die CDU nach Merkels Verzicht auf den Parteivorsitz? Kann die SPD in der Regierung wieder an Profil gewinnen? Und schafft die Große Koalition einen Neuanfang?


 

Die Gäste heute Abend

Andrea Nahles (SPD)
Parteivorsitzende und Fraktionsvorsitzende im Bundestag

Kurzbiografie: Geboren am 20. Juni 1970 in Mendig, Studium der Politik und Germanistik in Bonn. 1988 tritt sie in die SPD ein und wird fünf Jahre später Juso-Vorsitzende in Rheinland-Pfalz, dann Bundesvorsitzende. 2000 bis 2008 ist sie Vorsitzende des Forum Demokratische Linke 21. Im Oktober 2007 wird Nahles zur stellvertretenden Parteichefin gewählt, das Amt übt sie bis 2009 aus. Von 1998 bis 2002 und seit der Wahl 2005 sitzt sie im Deutschen Bundestag. 2009 bis 2013 ist Nahles Generalsekretärin ihrer Partei. Von 2013 bis 2017 amtiert sie als Arbeits- und Sozialministerin. Seit 2017 ist sie Fraktionsvorsitzende ihrer Partei im Bundestag, 2018 wird sie zur Parteivorsitzenden gewählt.

Peter Altmaier (CDU)
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Kurzbiografie: Geboren am 18. Juni 1958 in Ensdorf (Saar), Studium der Rechtswissenschaft in Saarbrücken und Aufbaustudium Europäische Integration. 1976 tritt er in die CDU ein. Ab 1990 arbeitet Altmaier bei der Europäischen Kommission, 1994 wird er in den Deutschen Bundestag gewählt. Von 2005 bis 2009 amtiert Altmaier als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, danach ist er Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion, bis er 2012 Bundesminister für Umwelt wird. Von 2013 bis 2017 amtiert er als Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes. Seit März 2018 ist Altmaier Bundesminister für Wirtschaft und Energie.

Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen)
Mitglied des Bundestages

Kurzbiografie: Geboren am 25. Juli 1954 in Bremen. Studium der Sozialwissenschaften in Göttingen. Anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter, Pressesprecher und freier Journalist. 1980 tritt er den Grünen bei und zieht fünf Jahre später in den Niedersächsischen Landtag ein. Von 1990 bis 1994 ist Trittin Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten in Niedersachsen. Den Vorsitz seiner Partei übernimmt er von 1994 bis 1998. Anschließend zieht er in den Deutschen Bundestag ein und wird bis 2005 Minister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Dann amtiert Trittin als Vizefraktionschef, 2009 bis 2013 ist er Fraktionsvorsitzender. Seit 2014 ist Trittin Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.

Ursula Münch
Politikwissenschaftlerin

Kurzbiografie: Geboren 1961 in Esslingen am Neckar, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte, Kommunikationswissenschaft und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo sie auch promoviert und sich später habilitiert. Mehrere Jahre lehrt Münch am Lehrstuhl für Politische Wissenschaft an der LMU München, bis sie 1999 Professorin für Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München wird. Seit 2011 ist sie Direktorin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing.

Christoph Schwennicke
Chefredakteur des „Cicero“

Kurzbiografie: Geboren am 20. März 1966 in Bonn. Besuch der Deutschen Journalistenschule in München sowie Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Journalistik in Bamberg. Anschließend Tätigkeiten bei mehreren Tageszeitungen. 1993 wird er Redakteur und später Bonner Korrespondent der Badischen Zeitung. 1996 wechselt er zur Süddeutschen Zeitung und wird Korrespondent der Parlamentsredaktion in Bonn und London. Ab 2005 leitet er die Parlamentsredaktion der SZ in Berlin, 2007 wechselt er als stellvertretender Leiter des Hauptstadtbüros zum Spiegel. Seit 2012 ist er Chefredakteur des „Cicero“.




Wiederholungen der heutigen Sendung

Mo, 12.11.18 | 03:35 Uhr Das Erste
Mo, 12.11.18 | 16:00 Uhr Phoenix
So, 12.11.18 | 20:15 Uhr tagesschau 24
Di, 13.11.18 | 00:50 Uhr Radio Bremen TV, NDR
Di, 13.11.18 | 02:25 Uhr MDR
Mi, 14.11.18 | 10:15 Uhr 3sat

„Anne Will“ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an