Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.
© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Spitzelvorwürfe, Beschimpfungen, Drohungen – Gefährdet Erdogan unseren inneren Frieden?“ und diese Gäste sind dabei.

Die Gäste

Boris Pistorius (SPD)
Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport

Kurzbiografie: Geboren am 14. März 1960 in Osnabrück, Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann, später Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Osnabrück und Münster. 1976 wird er Mitglied der SPD. 1991 tritt er in die Niedersächsische Landesverwaltung als Regierungsassessor ein. Im selben Jahr wird er persönlicher Referent des Niedersächsischen Innenministers Gerhard Glogowski. Ab 1997 leitet Pistorius verschiedene Dezernate bei der Bezirksregierung Weser-Ems. 1999 wird er zum 2. Bürgermeister der Stadt Osnabrück gewählt, zu deren Oberbürgermeister er 2006 avanciert. Seit 2013 ist Pistorius Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport.

- WERBUNG -

Serdar Somuncu
Kabarettist und Autor

Kurzbiografie: Geboren am 3. Juni 1968 in Istanbul, seine Eltern arbeiten in den 70er Jahren als Gastarbeiter in Deutschland. Somuncu absolviert ein Musik- Schauspiel- und Regiestudium in Maastricht und Wuppertal. Er inszeniert mehr als 100 Theaterstücke, steht selbst auf der Bühne und vor der Kamera. Mitte der 1990er Jahre beginnt Somuncu mit kontroversen Lesungen, unter anderem auch aus Hitlers „Mein Kampf“. Zudem entwickelt er eigene Comedy-Programme. Oft hat Somuncu TV-Auftritte, u.a. bei „neoParadise“ oder in der „heute-show“. Im Oktober 2015 geht er mit seiner Show „So! Muncu“ auf n-tv auf Sendung. Seit 2016 moderiert er „Die blaue Stunde“ auf radioeins. Somuncu ist zudem Autor mehrerer Buchveröffentlichungen.

 

Paul Ziemiak (CDU)
Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands

Kurzbiografie: Geboren 1985 in Stettin (Polen), Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Wechsel an die Business and Information Technology School in Iserlohn, wo Ziemiak heute Unternehmenskommunikation studiert. 1999 tritt er in die Junge Union ein, 2001 folgt die Mitgliedschaft in der CDU. Vier Jahre lang ist Ziemiak Mitglied im Kreisvorstand der JU im Märkischen Kreis. Anschließend wird er Mitglied im Landesvorstand der JU NRW. Seit 2011 ist Ziemiak Vorsitzender der CDU Iserlohn, ein Jahr später wird er Vorsitzender der JU NRW. Zum Bundesvorsitzenden der Jungen Union wird er 2014 gewählt.

Seyran Ateş
Rechtsanwältin und Autorin

Kurzbiografie: Geboren am 20. April 1963 in Istanbul, zieht sie 1969 zu ihren Eltern, die als Gastarbeiter in Berlin leben. Sie macht Abitur und studiert Jura. Während ihres Studiums arbeitet Ateş in einer Beratungsstelle für Frauen aus der Türkei und wird aufgrund dieses Engagements Opfer eines Anschlags, den sie nur knapp überlebt. Nach ihrem Studium ist sie als Rechtsanwältin tätig. In ihrer Autobiografie „Große Reise ins Feuer“ beschreibt sie 2003 ihren Weg aus traditionellen Verhältnissen in ein selbstbestimmtes Leben. 2006 muss Ateş ihre Kanzlei schließen, weil sie immer wieder Morddrohungen erhält. Von 2006 bis 2009 ist Ateş Mitglied der Islamkonferenz und des Integrationsgipfels. Seit 2012 arbeitet sie wieder als Rechtsanwältin. Derzeit gründet sie in Berlin eine liberale Moscheegemeinde und lässt sich zur Imamin ausbilden.

Rahmi Turan
Korrespondent des türkischen Senders „A HABER“

Kurzbiografie: Geboren 1962 in Uşak (Türkei), Studium der Journalistik an der Universität Ankara und am Institut für Kommunikationswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Turan ist von 2008 bis 2016 Korrespondent für die türkische Tageszeitung „SABAH“. Er arbeitet als freier Journalist, schreibt für die „Münchner Abendzeitung“ und ist Herausgeber des „SULTANS Magazin“ in München. Für den türkischen Nachrichtensender „A HABER“ ist er Korrespondent im deutschsprachigen Raum.

„Anne Will “ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter